WARNUNG: DIESER BLOG WARNT VOR DEN GEFAHREN VON SOGENANNTEN "LEGAL-HIGHS" UND BEFÜRWORTET KEINESFALLS ILLEGALE DROGEN!
DISCLAIMER: THIS BLOG WARNS FROM THE DANGERS OF SO-CALLED "LEGAL-HIGHS" AND DOES NOT IN ANY WAY ADVOCATES THE USE OF ILLEGAL DRUGS!

... oder warum illegal high sein, wenn man ganz legal in der Intensivstation liegen kann? oder besser richtige pflanzen mit nuetzlichen wirkungen

A. Schoppenhauer : "Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen."


HOME

Nebenwirkungen und Entzug von Räuchermischungen: Wie man wieder fit wird

Wer künstliche Cannabinoide nimmt, ist "dumm" und spielt "Russisches Roulette" (John W. Huffman - Erfinder der künstlichen Cannabinoide)

RM News

Loading...

Drogentests News

Loading...

Sonntag, 24. April 2011

Nebenwirkungen bei RM-Entzug und wie man sie lindert

Dieser Artikel basiert auf meinen Erfahrungen, ist in Entstehung und wird ggf. ergänzt falls mir dazu noch was einfällt.



Da ich schon lange von diesen als legale Alternativen zu Cannabis gehypten Räuchermischungen auf Blogs wie legal-highs und highfly las, entschloss ich mich diese zu testen.
Man muss sagen dass diese Blogs einfach nur Propaganda-Seiten für online Shops dienen, die immer die angepriesenen Sorten gerade im Sortiment führen.
Es werden die Effekte dieser bunten Tüten gepriesen und gelobt, und wenn jemand auf die Nebenwirkungen hinweist wird er/sie als Heulsuse lächerlich gemacht und falls er/sie darauf beharrt einfach gebannt und seine/ihre Kommentare meistens gelöscht.

Dies geschah dann auch mit mir, obwohl ich darauf hinwies dass es bei mir nutzlos sein würde, da ich -falls ich weiterhin gebannt würde- einen eigenen "legal-highs"-Blog online stellen würde, den ihr vor Augen habt.

Der Blog "Legal-highs" moderierte dann die Kommentare nachdem ich gebannt war und "Highfly" entfernte die Shoutbox (Chatbox) und erlaubte es nur registrierten Usern Kommentare auf Blogbeiträge zu posten (die dennoch gelöscht wurden falls sie kritisch oder umsatzgefährdend waren).

Dabei muss ich sagen dass ich diese Gifttüten von Jural, Maya usw. nur 6 Wochen lang konsumiert habe mit 0.5g/Tag (was aber gereicht hat finde ich).
Nach ein Paar Wochen RM-Konsum bemerkte ich wie ich immer vergesslicher wurde, morgens fühlte ich mich schwach und ich bekam mein Frühstück kaum runter (vor allem seitdem ich die Sorte "Bonzai Winter Boost" konsumierte). Ich bekam auch immer weniger Lust Leute zu sehen. Also beschloss ich damit aufzuhören, damit diese Nebenwirkungen verschwinden. Ich wusste nicht was mich NOCH erwarten würde ...

Flauer Magen
Die Ursache dafür wie ich sehr viel später herausgefunden habe ist dass die RMs die Darmflora vernichten (ähnlich wie starke Antibiotika). Welcher Bestandteil in den RMs dafür verantwortlich gemacht werden kann bleibt dahingestellt, ich vermute es liegt u.a. an den beigemischten Lösungsmitteln.
Manchmal hatte ich Hunger, konnte dann aber sehr wenig essen, da der Darm-Trakt mehr oder weniger lahmgelegt war.
Die Lösung dieses Problems ist recht einfach: Man nimmt Pro-Biotika (bei mir hat "BactoFlor" sofort geholfen - sollte immer im Kühlschrank aufbewahrt werden).
Hätte ich das von Anfang an gewusst, wäre mir wahrscheinlich einiges erspart geblieben.
update 16/07/2011:
Zusätzlich zum Probiotika sollte man "Prebiotika" nehmen, Aktiv-Ballaststoff Inulin aus dem Reformhaus eignet sich hervorragend und dient als Nahrung für Probiotika.

update 19/07/2011:
Ich habe heute im Reformhaus gesehen dass es auch Pro-Biotika in Pulveform gibt (weit günstiger als Bactoflor).


Schlafentzug
Kann man mit Baldrian-Extract entgegenwirken. Die erste Woche ist die schlimmste, Man ist müde und kann nicht oder wenig schlafen und wird dadurch müder und schwächer.

Nachtschweiss
Ich musste 2,5 Wochen Lang mehrmals nachts Bettwäsche wechseln, da ich (wenn ich mal schlafen könnte) mehrmals nassgeschwitzt aufwachte (ich meine richtig nassgeschwitzt - vergesst nicht dabei viel zu trinken um Nierenschaden zu vermeiden).
Was man dagegen tun kann weiss ich nicht, wahrscheinlich nicht viel - der Schmutz muss wahrscheinlich raus. Sport treiben ist ausgeschlossen, denn man ist völlig ausgepowert und kann nicht viel essen.

Unwohlsein, Schwächegefühl und Schwindelgefühl
Ich fühlte mich 3 Wochen lang absolut schwach und ausgepowert, hatte kaum Hunger und wenn doch konnte ich nie viel essen, da mein Magen wie lahmgelegt war. Als ich mich darüber bei Highfly beschwerte bot mir Hähnchen an andere Sorten zu probieren (!) und man wünschte mir den Tod.
Multivitamintabletten und isotonische Drinks haben mir dabei geholfen, man sollte jedoch nicht zuviel davon erwarten.
Schwarzkümmel-Öl hat mir auch geholfen.
(update 04/07/2011)
Tribulus Terrestris als "TRIBUSIN" vom Hersteller "Prosport": Erhöht die Kraft, Leistungsfähigkeit,  verkürzt die Regenerationszeit und kann die Bildung von Testesteron bei Männern und Progesteron bei Frauen wieder anregen - sehr wirksam!
Maca-Pulver als "MACA 5.500" vom Hersteller "Weider": Stärkt das Immunsystem, wirkt Müdigkeit entgegen, erhöht die Konzentration und Leistungsfähigkeit und wirkt ähnlich wie Ginseng - sehr sehr wirksam!

Ekliger bitterer Chemo-Geschmack
Dieser ekelhafte Geschmack blieb mehr als 5 Wochen beharrlich im Mund und war eine der unangenehmsten Nebenwirkungen überhaupt, da er zu meiner Appetitlosigkeit stark beitrug.

THC bleibt wirkungslos
THC-haltige Produkte waren für ca. 2-3 Wochen völlig wirkungslos.

Antriebslosigkeit
Ich musste mich wirklich aufraffen irgendetwas zu tun, ich war in der Zeit des Entzugs nicht zu vielem fähig. Ich hatte auch keine Lust Leute zu sehen oder mit Jemandem zu sprechen und war schlecht gelaunt und hatte schwarze Ränder unter den Augen.

Gewichtabnahme
Wie man sich denken kann habe ich in dieser Zeit auch abgenommen.

Was mir auch geholfen hat war es bei den RM-Propaganda-Blogs zu posten und diesen Blog online zu stellen, so verging die Zeit schneller :)

Die meisten der Entzugserscheinungen waren nach 2-3 Wochen grösstenteils abgeklungen. Einzig Verdauungsschwierigkeiten und Bauchschmerzen halten an, die mit Pro-Biotika (auch mit Honig, Olibanum (Weihrauch) und Schwarzkümmel-Öl) nach und nach abklingen.
Dazu muss ich sagen dass mein Bauch richtig brannte und ich öfter Magenkrämpfe hatte. Die Zeit nach dem morgentlichen Stuhlgang war am besorgniserregendsten, da ich noch 6 Wochen nach dem Entzug Durchfall hatte und mich schwach fühlte.
Ich konnte zwar nach 3 Wochen "normal" essen, verdaute aber keine Milchprodukte und hatte starke Bauchschmerzen.
Am Besten verdaute ich Reis und Geflügel. Ich würde vor zuviel Obst, Gemüse stark abraten und ganz vor Milchprodukten, da diese nur im Magen verfaulen bei nichtvorhandener Darmflora (Wie gesagt "BactoFlor" hilft bei der Verdauung und dabei die Darmflora wiederherzustellen).

Im folgenden ein Paar natürliche und bewährte Produkte die helfen wieder fit zu werden:

Schwarzkümmel-Öl
Gibt es in der Apotheke oder im Kräuterladen. 1 Teelöffel morgens gemischt mit 1 TL Bienenhonig auf leerem Magen und evtl. abends. Dieses Produkt stärkt die Abwehrkräfte und hilft unter anderem bei Schwächegefühl.
Es reinigt auch indem es Giftstoffe durch den Urin ausscheiden lässt.
Da es relativ stark ist empfehle ich immer nach 5 Tagen eine Pause von 5 Tagen zu machen.

Honig
Hilft bei flauem Magen und ist gesund (noch besser ist Gelée Royale - aber auch teurer).
Am besten 1-2 TL in kaltem Wasser rühren.

Olibanum (Weihrauch)
Stärkt die Konzentration und wirkt kühlend und Entzündungshemmend (Manche berichten von Magenschleimhautentzündung beim Entzug). Ja ihr lest richtig, man kann Weihrauch kauen (wird wie Kaugummi). Menge: 1-3 TL/Tag kauen.
Es gibt auch Olibanum-Öl in der Apotheke, davon reichen 2-3 kleine Tropfen/Tag gemischt mit 1 TL Honig.

Probiotika
Ich habe "BactoFlor" genommen, hat sehr schnell gewirkt und die Verdauung wiederhergestellt.
Bis 4 Kapseln am Tag (am Anfang, dann 1-2 Kapseln/Tag je nach Bedarf) immer vor dem Essen.
Aufpassen, denn man kann schnell Verstopfung davon kriegen (wenn man zuviel davon nimmt)!

update 19/07/2011:
Ich habe heute im Reformhaus gesehen dass es auch Pro-Biotika auch in Pulveform gibt (weit günstiger als Bactoflor).

update 04/09/2011:
Brottrunk aus dem Reformhaus ist auch ein Probiotikum und ich muss sagen es ist sehr verdauensfördernd. Wirkt für mich besser als "Bactoflor".

Update 16/07/2011:
Prebiotika
Zusätzlich zum Probiotika sollte man "Prebiotika" nehmen, Aktiv-Ballaststoff Inulin aus dem Reformhaus eignet sich hervorragend und dient als Nahrung für Probiotika. Hilft auch bei Durfall.

Update 04/07/2011:

Tribulus Terrestris z.B. als "TRIBUSIN" vom Hersteller "Prosport": Stärkt das Herz, Erhöht die Kraft und Leistungsfähigkeit und verkürzt die Regenerationszeit u.a. durch Anregung der Bildung von Testesteron bei Männern und Progesteron bei Frauen - sehr wirksam!

Maca-Pulver z.B. als "MACA 5.500" vom Hersteller "Weider": Stärkt das Immunsystem, wirkt Müdigkeit entgegen, erhöht die Konzentration und Leistungsfähigkeit und wirkt ähnlich wie Ginseng.

update 19/07/2011:
Man kann auch wahrscheinlich ganz gut mit Ginseng (koreanischem) aus dem Reformhaus das gleiche Ziel erreichen, ich habe Maca-Pulver genommen und habe die Wirkung von Ginseng nicht ausprobiert. Jeder sollte sich seine Gedanken machen und auch durchrechnen wie er den besten Preis/Leistung -Verhältnis bekommt.

Die 2 letzen Produkte (Maca und Tribulus Terrestris) bekommt Ihr (am sichersten und schnellsten) bei spezialisierten Body-Building Läden - wärmstens zu empfehlen, Ihr werdet das nicht glauben wie schnell Verbesserungen auftreten!

Ich lade euch natürlich ein eure eigenen Recherchen im Internet z.B. über Wikipedia, ayurvedischen und gesundheits-Foren zu tätigen. Mir haben diese pflanzlichen Mittel sehr geholfen mich zu erholen.
Passt ein bisschen auf bei der Dosierung von Tribulus und Maca: Eure Nierderschlagenheit wird zwar sehr schnell überwunden, bei zu hoher Dosierung/Einnahmedauer wird man aber zu aggressiv: also niedrig dosieren (mir hat die hälfte bzw. ein Drittel der empfohlenen Menge für Bodybuilder ausgereicht) und langsam Dosis verringern bis zum Absetzen, wenn man sich wieder fit fühlt.

Kommentare:

  1. Hi, danke für die Infos!

    Mal zu mir, ich 25 Jahre alt und konsumiere seit einigen Monaten rms, da bei uns zur zeit nicht viel mit original ist!Vor ein paar Wochen hat es dann angefangen, ich hab fast 3 Wochen kein körpergefühl mehr gehabt(alles taub), nichts gegessen, nichts geschlafen, 2-3 mal die Nacht umziehen müssen usw.

    Dann ginge wieder! Jetzt hab ich mir gesagt, dass ich mal ein paar zsage keine rm konsumiere, da ich mal wieder weed bekommen habe, doch 1. Es wirkt nicht, 2. Schweiß-nAsse Hände, kann nicht schlafen und ich denk, dass ich mein Körper nicht unter Kontrolle habe! Auf der Arbeit geht es ja, aber sonst nichts! Ich bin meiner Freundin gegenüber nicht so, wie sie es verdient hat, ich hab schlechte Laune oder wenn sie mir was sagt oder mich was fragt, dann geb ich ihr keine normale Antwort, sondern mach sie noch dumm an! Ich liebe diese Frau, doch ich hab das Gefühl, dass ich im Moment gar keine Gefühle oder nur wenige für sie habe! Zudem kommt auch noch extrem viel Stress, angefangen von einer drohung weil ich einer freundin geholfen hab und er denkt, ich wollte seine Familie zerstören! Ich musste jetzt kurz vor der prüfung mein Abi abbrechen und sonst läuft auch nichts so wie es soll!

    Kann es sein, dass dies mit den Gefühlen nur an der rm liegt oder kann sein, dass da die Luft wirklich draußen ist! Bei meiner Freundin ist es so, dass sie echt alles für mich tut und mich von Tag zu Tag mehr liebt! Und des obwohl wir schon seit fast einem Jahr zusammen wohnen! Aber auch der Sex war von Anfang an nicht so häufig, wie bei meinen vorhergehenden Beziehung!

    Aber des ist eigentlich auch eine der schönsten Nebensachen der Welt, doch net mal wenn ich was verräucherte, wollt ich mit ihr!
    Danke, dass du dir die Zeit nimmst, diesen vlt nicht ganz so übersichtlichem Text zu lesen! Auch für deine Hilfe bin ich jetzt schon mal dankbar

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann nur sagen dass ich auch asozial war während der Zeit auf RMs. Es dauert ein Paar Wochen bis das wieder in Ordnung kommt. THC knallt dann auch wieder nach ca. 3 Wochen.
    Kann Dir nur empfehlen so schnell wie möglich da auszusteigen bevor Du den Leuten um Dir emotionell schadest etc.
    Viel Glück und halt durch, es lohnt sich!

    AntwortenLöschen
  3. also ich finde die nebenwirkungen auch krass. ist aber größtenteils kopfsache, also die meisten sympthome sind mit bissl ablenkung (nich soviel grübeln, Tv gucken, lesen etc) nach ca. 3 tagen erledigt. Wenn allerdings noch Stress bon außen hinzukommt wirds schnell brenzlig. ALso man muss dich der KOnsequenzen bewusst sein, 1 woche spass für 3 tage scheisse z.b. ^^. aber wenns mir schlecht geht sind die nebenwirkungen echt brutal.

    AntwortenLöschen
  4. So auch ich wollte jetzt mal ganz anonym meinen Senf (und Erfahrungsberichte zum Entzug) abgeben:

    Erst einmal zu meiner Person. Ich bin 32 Jahre alt, männlich, stehe mit beiden beinen im Leben, verdiene mit einem unbefristetet Job gute Kohle. Seit meinem 18. Lebensjahr konsumiere ich Gras und Hasch, eigentlich regelmäßig (mehrmals am Tag). Naja, meine Sucht hat mich nicht beeinträchtigt, das Abitur nachzuholen, ein gutes Studium zu machen und wie gesagt, arbeiten anzufangen. Mein Problem war: Ich bin Außendienster, sprich auf meinen Führerschein angewiesen. Und Führerschein und Ganja schneiden sich also doch, besonders wenn man schon einen Eintrag bei den "Grünen" hat. Also war ich so clever (in Wirklichkeit war ich strohdumm!!!) und bin durch einen Freund bei den RM hängengeblieben. Anfangs wars echt geil, eine vollwertige Alternative zum Gras, ich war richtig happy... Ich kann kiffen, und die Grünen können mir nix. WEIT GEFEHLT!!!
    Ich habe mich nun nach ca. 1,5 Jahren regelmäßigen Konsum von RM entschlossen, damit aufzuhören. Geraucht habe ich das letzte halbe Jahr eigentlich nur die Mischung "Boom".

    Die Gründe warum ich aufgehört habe, kann man eigentlich weiter oben schön nachlesen. Bei mir waren das im Wesentlichen:
    - Lustlosigkeit, nur noch vorm PC rumhängen
    - hab langsam gemerkt, dass mir Wörter so einfach nicht einfallen, teilweise unter der Arbeit!!! Das ging mir bei Ganja nie so...
    - schlechter Magen (exakt seit ich mit RM angefangen habe)
    - wir reden hier von 400,-- pro Monat
    - naja, und das Wissen das es Chemie ist, hat wohl den Ausstieg auch befeuert.

    So, ich bin jetzt den 6. Tag clean und auf Entzug. Meine Symptome:

    - starker Gewichtsverlust in Folge von einer 6 tägigen Appetitlosigkeit und Erbrechen (teilweise vor Hunger)
    - Man bringt in der Tat nur noch Suppe runter
    - die ersten drei Nächte das Bett total vollgeschwitzt, unruhige Nächte und leichter Schlaf
    - ab heute kann ich wieder feste Nahrung zu mir nehmen
    - Stimmt, THC verpufft auf RM total wirkungslos
    - total niedriger Blutdruck, Schwindel- und Schwächeanfälle (auch aufgrund der fehlenden Nahrung)

    So, nach diesen 6 Tagen kann ich sagen, dass ich wieder absolut klar in der Birne bin, ich endlich wieder vernünftig essen kann. Was mich überrascht hat war, dass ich psychisch wesentlich weniger Entzug gespürt habe, als damals mit dem THC. Was aber diesmal wohl daran liegt, dass es wirklich Kopfsache ist. Wenn man es wirklich im Kopf will, dann geht der Entzug ganz gut. Auch dank meiner Freundin, die mich toll unterstützt.

    Zu guter Letzt auch eine Warnung von mir. Ja ja denkt euch, der labbert bloß. Aber glaubt mir, nach 12 Jahren Erfahrung mit THC und RM kann ich euch nur raten, raucht (wenn ihr überhaupt rauchen müsst) das Orginal. Lasst die Finger von dieser Chemiescheiße.

    AntwortenLöschen
  5. mein Glückwunsch! und fass das Zeug bloss nie mehr an! Und was die tests angeht, stay tuned ;-)

    AntwortenLöschen
  6. echt krass ! gut das ich nur ein paar mal RM's ausprobiert habe ...

    AntwortenLöschen
  7. soooo ich habe mir nun alles mal durchgelesen! vom legal high forum bis spicy.to und alle posts bezüglich dieses themas hier im blog und die diskussion (leider nich der ¿gelöschte? teil).

    ich rauche schon ewigkeiten grünes und seit knappen 6 monaten rms u.a. auch maya+mgb.
    natürlich alles täglich. ich denke das muss ich auch nich erwähnen :D

    der blog betreiber hat hier nich völlig unrecht! leider wurde ausser acht gelassen das alkohol im endeffekt das gleiche prinzip ist... zuviel = nw oder gar tödlich etc.
    gibt also auch genügend blogs von alkohol hassern.
    und da flamen dann auch die alkis :D

    ich hoffe ihr versteht auf was ich hinaus will! ihr (beide parteien: pro vs contra) schaukelt euch ja der maßen hoch das ja nimma feierlich XDDD

    es gibt natürlich seitens staat einiges zu klären! aber man kennt das ja mit der politik, agiert meistens wenns fast zu spät ist und andere themen sind ebenso betroffen wie dieses hier. kommt zeit kommt rat.

    xD kriege mein schmunzeln nich ausm gesicht xD also ich finde es schon krass, dass jmd unbeteiligtes schon hier schreiben muss! scheint unter den ganzen diskussionsbetreibern wohl keinen zu geben der objektiv diese "misere" bewerten kann.

    also hier mein tip und alle werden in frieden weiterleben und sind sogar mit ihrer meinung bestätigt worden.

    also an den blog ersteller:
    schön und gut das du uns mitteilst was die widerfahren ist und ich wünsche direkt ma gute besserung.
    aber ein wichtiger faktor ist nun mal das rms nun mal auf jeden anders wirken! wie eben auch die konsumierte menge eine rolle spielt! beides war also in deinem nachteil. aber ich sage dir das deswegen nich alle nun son trip fahren wie du. nehmen wir das beispiel mitm alk! sauf dir ma richtig einen und ich mein richtig! 1-2 falschen wodka ex oO danach machste auch keinen blog auf und sagst "VERBIETE DEN ALK" und machst ihn runter etc. weisst ja selber was du geschrieben hast.
    also demnach sind die hasstriaden deiner seits relativ ohne fundament und würden in einer richtigen diskussion (und nich so ein pub chat geflame xDDD) keine gültigkeit finden. demnach unterlassen!
    nix desto trotz solltest du dein werk weiter führen da anscheinend auch andere menschen probleme damit haben.
    also stil ändern auf weniger provokativ.
    so denke war alles zu dir!!

    AntwortenLöschen
  8. nun zu den h8ern:
    jungs nur weil einer ma aufdreht weil es ihm aufgrund der ich sag ma "angepriesenen" rms nicht mehr gut geht is kein grund sein blog zu stürmen und das ganze mit provokationen zu unterstützen. wie oben beschrieben schaukelt ihr euch nur mehr hoch.
    da ich natürlich auch eure argumentation verstehe bezüglich fakeposts und des verbreitens von gerüchten etc. und auch das provokative und "missverständnisvolle", anstatt loszuflamen und jmdn fertig zu machen (in diesem fall einer person die die affinität zur gegenwehr hat) einfach einen anderen weg gehen! kommentarlos bannen und es erst garnich soweit kommen lassen! und wenn er halt in euren augen woanders spinnt dann spinnt er nun ma woanders xD das dann aber nicht mehr euer senf.

    ich habe nun exakte 5 std in recherche beider seitigen argumente verbracht. zusätzlich diverse anleitungen zu kochen von rm wirkstoffen durchgelesen, ebenfalls ihre wirkungen im einzelnen. ich kann beide seiten verstehen und meiner meinung nach den ganzen kram nachvollziehen... also bitte erspart dem internet eine weitere frontendiskussion!!!!!!!!!!!!!! (<-- eigtl. anliegen)

    einfach beide nun ruhig sein! und beide schreiben nix böses mehr übereinander denn beide fronten haben genauso recht in einigen punkten wie unrecht. das basiert nun mal auf fakten! das kann man nich leugnen und wenn doch dann tuts mir für diese person leid das sich nich mit mehr intelligenz ausgestattet is um das offentsichtliche zu erkennen! also lasst es euch von einem schwarz auf weiss patentierten intelligenten menschen sagen (ja eigenlob stinkt) und befolgt was ich sage xD

    also befolgt meine tips/hinweise/kommandos nennt es wie ihrs wollt!!

    wer gerne mit mir diskutieren will oder irgendne frage hat kann mir ne mail schreiben! da ich aber vorbeugen möchte das mich leute anschreiben die dumm sind sucht bei google nach m374kn1gh7 und wer suchet der findet :)))

    sry das ich so derbe anonym bin aber aus mediengründen wollen wir das thema nich aufkommen lassen!

    also nimmts euch einfach zu herzen, nen versuch isses wert.

    grz
    euer m374 XDD

    ps: ich werd das ganze ma beobachten und vllt auch was dagegen tun ma schaun ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde einen troll-post auch ne weile im auge behalten :) schon interessant wie die reagieren :D man muss bendenken, dass dein post im grunde (trotz übergröße) keinerlei inhalt hat (außer dem troll-part). Bitte sachlich drangehen; Unfug wie diesen können wir auch woanders herbekommen. (Es soll keiner was böses schreiben xD tut mir leid aber den lachkrampf konnte ich mir trotz nüchternheit nicht verkneifen
      Danke

      Löschen
  9. und nur ma so als kleiner brochüre :DD
    http://www.juraforum.de/forum/betaeubungsmittelrecht/verkauf-von-research-chemicals-91865

    der eine kennt den beitrag vllt :) oder der andere findet ihn einfach interessant!

    so nu bett mit einem grünenmaya hügel ^^

    n8
    m374

    AntwortenLöschen
  10. Hallo erstmal...
    Also aufgrund der letzten Kommentaren versuche ich mich gewählt auszudrücken, um nicht diejenigen die es noch nicht erkannt haben zu beleidigen.
    1. Das kennenlernen
    Ich habe das erste mal von einem Freund von rms gehört, war aber anfangs skeptisch weil ich gesehen habe wie es die leute geflasht hat. Nach ca 8-10 (nur dabei gesessen aber nicht geraucht Abenden) habe ich es dann auch mal getestet (Monkees goes Banana) und fand es echt geil. Da mein bester freund MPU machen musste besorkte ich zwei Päckchen und ab dem Abend rauchte ich MGB und Weed jenach laune.

    2.Aus Gelegenheit wird Gewohnheit
    Ich lernte nun MGB und seine (scheinbare) Vorteile kennen.
    -Sparsam (Preis/Leistung)
    -Lungenfreundlicher weil weniger Teer
    -Legal bestellen von daheim aus
    -Richtig Stoned sein (habe ich vermisst bei weed)
    Ich muss dazu sagen das die Preise bei uns für weed steigen wie der der aktuelle Goldpreis.
    Habe vor 1,5 Jahren wieder angefangen mit rauchen da war der Preis bei ca 6,50-8,00 €
    und jetzt steht er bei 13-15 €. Kann und will ich mir nicht Leisten. Also rauchte ich immer weniger weed, kaufte mir selber bald gar keins mehr. Ich rauchte jetzt ca. 3 Monate RMS und musste feststellen das wenn ich mal ein weedjoint mitrauchte nichts merkte (toleranz), und fühlte mich bestätigt bezüglich der Vorteile.

    AntwortenLöschen
  11. 3.Aus Gewohnheit wurde Sucht
    Ich bezog jetzt mein Stuff etweder aus´m Headshop oder INet. Der Headshop konnte die nachfrage nicht richtig kalkulieren was dazu führte das ich zig Sorten probierte (Double Dutch, Bonzai Citrus, Boom, Remix, XOXO, Aura, Acme). Dies könnte evtl. zu der Toleranzentwicklung geführt haben (Theorie). wenn aus dem Net bestellte war Legal-High mein wegweiser durch das schier endlose angebot von RMS. Besonders die High-Skala & Erfahrungsberichte sprachen mich an. So sties ich auf Bla Bla, X-Files & Wasted, die ich auch direkt aus England bestellte (dachte ich). Als das Päckchen da war stellte ich fest das es aus Bulgarien oder Ungarn kamm (OStblock nix gut, siehe Polen Todesfälle), und ich sag euch Hammerhard kein wunder das sich 16 J. überdosieren. Ich googlte viel über JWH usw. und wollte mich doch mit der Herstellung vertraut machen, ich war richtig geil darauf.

    4.Schlechte Zeiten
    Als ich das erste mal nichts mehr zu rauchen hatte vielen mir die Schlafprobleme nicht direkt auf dar ich auch gerne Amph kosumiere und ich es darauf schob. Doch zwei wochen später wurde ich eines besseren belehrt, der Headshop war nähmlich ausverkauft (Freitags).Als Montags immer noch kein nachschub da war orderte ich im NET und so wurde es Freitag (also 7 Tage ohne) bis die Post da war. In diesen sieben Tagen war ich leicht reizbar, kaum länger wie 2 Stunden die Nacht geschlafen, Schweisausbrüchen wie wasserfälle, und Apetitlosigkeit wie ich es noch nie erlebt habe (ich esse gerne und auch viel) wenn ich mir was gekocht habe habe ich 3-4 gabel gegessen den rest abfall und mein Kurzzeitgedächniss war fürn Arsch. Inzwischen rauch ich 3g in 2-3 tagen und bin kaum noch dicht höchstens halbe bis eine stunde, Vorher hat mir ein 3g pack 6-7 tage gereicht. Doch ich schob es anfangs auf die unbekannten Sorten die ich zu der zeit hatte. Doch inzwischen bin ich schlauer

    AntwortenLöschen
  12. 5.Fazit
    Ich werde es jetzt versuchen sein zu lassen ich habe auch kein bock mehr auf weed. aber weil gelesen habe das der entzug länger ist wie bei weed suche ich nach pflanzlicher medizin zum schlafen kennt da jemand was ???
    Johanisskraut z.B.
    Also mein Fazit lasst die finger davon. Wenn dann mal am wochenende oder 1-2 mal im Monat, wenn überhaupt, aber auf gar kein fall als Kiffersatz. Und ich muss leider sagen das unsere regierung, egal ob BRD oder EU, sich eine scheiss darum kümmern ob sich eine ganze generation mit dem Scheiss zudröhnt. kommt jetzt zu der verdummten MTV generation auch noch ein von Antriebslosen & Psychosen gebeutelte SPICE generation dazu !?! Lieber der Researchchemical-Mafia alle Türen und Tore öffnen. Nachdem es ja immer weniger Drogentote gibt kann man ja ungehempt gas geben. Heroin aus Afganistan, Koks aus Columbien und RMS aus Polen oder China, Erinnert mich ein wenig an die Opiumkriege in China.
    "OPIUM FÜRS VOLK" äh ich meine "RMS FÜRS VOLK"

    AntwortenLöschen
  13. Also man muss ganz objektiv und klar sagen dass die RM`s (egal welche) auf Dauer extremst dem Körper sowie dem Geiste schaden. Ich werde euch folgend einfach Fakten aufzählen da kann was weiß ich wer kommen und das irgendwie entkräften wollen, es ist einfach so: Ich rauch seit 15 Jahren täglich und bin da wirklich hart im nehmen aber sowas wie bei den RM`s habe ich noch nie erlebt. Feinstes Original wirkt bereits nach ca. 2 Päckchen RM`s am Stück ÜBERHAUPT NICHT MEHR !!! (Das müsste einem eigentlich schon zu denken geben). Wenn dann Leute wie der Hahn sagen, dass Sie keine Tolleranz gegenüber dem Original aufbauen, ist dies schlichtweg gelogen und dient nur zum eigenen Profit (verkauft die Päckchen). Des weiteren liegt die Tolleranz der RM`s selbst EXTREMST hoch. Nach ca. 4 Päckchen am Stück kann pur geraucht werden und es tritt sogut wie keine Wirkung mehr auf. Selbst wenn man clever ist und konstant geringe Mengen über längere Zeiträume bufft kommt die Tolleranz und auch der ekelhafte Entzug (unabhängig von deiner vorherigen körperlichen und geistigen Verfassung) ! Außerdem hat der Betreiber dieses Bloggs meiner Ansicht nach genug Grund diese Szene anzufeinden da sich Leute wie der Hahn bsw. für etwas ausgeben was Sie nicht sind und die Räuchermischungen bewerben, nicht weil Sie diese selbst konsumieren oder davon überzeugt sind, nein, sondern aus purer Profitgier. Und da denke ich schon dass man so etwas anfeinden und öffentlich machen muss weil Hahn du Hurensohn du kannst mir niemals weißmachen dass du die Scheiss buffst und Junge irgendwann kommt alles zurück. Rührt das Zeug nicht an, es ist besser für euch !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. recht hat er! zieht euch lieber harte illegale droge rein! das ist harmloser wie RMs. das kann ich aus eingener erfahrung sagen! von pep (speed, amph) runterzukommen ist dagegen kindergarten! bissl pennen kein probelem! dann 2 tage krankmachen dann biste von der chemie runter. aber bei rm? nene erst mal ne woche nachts schwitzen, mehrmals aufwachen.... nach 3 wochen kannste wieder zur arbeit (ok ich bin schon davor weiterhin täglich zur arbeit aber die arbeitsleistung hat merklich gelitten; AU-Meldung wär geschickter gewesen)

      Löschen
    2. Geht in die Sauna wenn es der Kreislauf zulässt dann habt ihr schonmal viel Dreck draußen. Find ich echt lustig. Alle haben die gleichen Symptome und doch bleibt es Kopfsache. Mein Entzug ging damals fast spurlos an mir vorbei. (ich wollte es aber auch) Danke an meinen Engel die mir geholfen hat und bei mir war (ist). Scheiß Teufelszeug FINGER WEG

      Löschen
  14. Danke ersmal für die vielen beruhigenden worte hier,

    kurz zu mir: musste ende letzten jahres mit dem original aufhören, hba dann nach 2 monaten zum ersten mal bonzai winter boost probiert und fand es schlicht unglaublich und war mehr als überzeugt davon. Habe erst nur selten geraucht und auch extrem wenig (wenn ich mir vorstelle ohne toleranz 0,1g köppe zur rauchen wie das manche verzapfen dreht sich mir der magen um) also maximal 2-3 joints inner woche. Das ging jetzt 3Monate so weiter immer ausschlisslihc bonzai winter boost (verpackung ohne zipper und hologramm drauf !!!) und eigentlihc ganz ohne probleme. Vor 3 wochen hab ich mir dann 2x 1g maya 2010 und 3g bwb bestellt (diesmal mit hologram drauf). Habe nun seit 1,5 wochen einen Entzug mitgemacht wie ich ihn maximal von coca her kenne (10 jahre erfahrung mit so ziemlich allem ausser opiaten). Kein Schlaf möglich (Ich arbeite körperlich hart min. 10stunden am tag !), kein apettit (7 kilo runter) und launen die echt schon an ne depressive episode erinnern. Mein Gedächtnis , Urteilsvermögen und meine REaktionsfähigkeit sind quasi nicht mehr vorhanden und wenn dann nur noch stark eingeschränkt.

    Ich müsste mir eigentlich selber eine knallen, war immer sehr bedacht was meinen drogenkonsum angeht und habe mich immer sehr genau informiert bevor ich irgend etwas neues getestet habe. Und dann rauch ich irgendwelche Räuchermischungen mit unbekannten Cannabinomimetischen Chemikalien unbekannten Ursprungs rein.

    Für mich persönlich ist diese ganze nummer gestorben und wenn mich jemand persönlich nach meiner Meinung fragen sollte würde ich dringend abraten die schiesse zu rauchen.

    Und nochmals vielen Dank an alle die hier gepostet haben und mir wenigstens gewissheit gegeben haben womit ich es hier zu tun habe !

    AntwortenLöschen
  15. das zeug ist toxisch
    was kriminell daran ist, ist daß es als Weed Ersatz vermarktet wird
    das ist es absolut nicht !!!
    ein dauernder konsum führt zur Intoxikation
    ich, so wie die meisten hier habe schon so ziemlich alles probiert

    (hehehe nee auch ich hab den kuss des opiums bisher vermieden...)

    bin also auch nicht zimperlich

    Bsp. als ich so 16 war (vor 15 Jahren) waren 2 hoffmänner am abend und bis so E`s und ein paar lines alle paar stunden ganz normal
    hasch war nur zum runterrauchen da

    aber enzug sowas kannte ich nicht
    auch nach 15 Jahren täglichem Gras (homegrown) hatte ich nur ein paar tage schlechte stimmung und Nachtschweiss

    bin auch schon seit spice dabei
    hatte nie ärger bis ich auf maya kam

    jetzt geht das herzstechen auch nach 2 Monaten nicht weg

    mein cardiologe ist sich nicht sicher ob es bei mir eine vorgeschichte ist
    aber
    ich habe MYOKARDITIS von dem scheis

    googelt den mist, man kann daran verrecken

    also wer nach einer woche noch herzstechen hat
    ab zum kardiologen und auf Herzmuskelentzündung testen lassen (Ultraschall-schmerzlos)

    sonst könnt ihr eines tages einfach umkippen
    ich im übrigen auch

    AntwortenLöschen
  16. hatte jetzt 6 monate rms geraucht und relativ viele sorten und auch einige hier erwähnten konsumiert. tjoah nun hatte ich ne zeitlang pause gemacht mit rms und hatte dann nach paar wochen wieder grünes am start. ich rauche nun wieder nur das orig und die rms liegen halt so rum ;D
    aber schwierigkeiten mit schlafen etc. hatte ich nich und keine nebenwirkungen. ausser das ich 2 tage nich viel von jays gemerkt habe aufgrund der toleranz.

    wie gesagt es wirkt bei jedem anders. gesund isses zwar nich aber wenn wir das thema anscheiden können wir erstma aufzählen was mind. genau so gravierend is.
    ich will auch von niemanden seine argumente ausser kraft setzen aber ich halte nich viel von meinungen die nich auf fakten und guten argumenten gestützt is (z.b. ich bekomme schaden durch rm -> ALLE BEKOMMEN DEN SCHADEN).

    das ganze hin und her geschreibe is schlicht und ergreifend einfach die erklärung der tatsache das es halt positive wie auch negative aspekte zu rms gibt.

    immerhin gehts hier ein wenig humaner nun zu...
    trotzdem schlimm das offentsichtliche nich zu erkennen -.-

    gruß
    m374kn1gh7

    AntwortenLöschen
  17. hallo,
    habe nach 1-maligen verräuchern von blaze (teste as zeug rein ineresse halber wenns wer hat aber seit dem ncihtmehr) fast alle entzugserscheinungen gehabt die hier stehen, nur das mit dem hunger in abgemilderter form, also siet dem gwiochtsverlust villeicht 1-3kg (nicht brisant).
    brisant ist aber dass ich 3 atge lang nach diesem kopf das gefühl hatte immer breiter zu werden + nierenschmerzen.
    wasser + essen hat den kreislauf enorm gedrückt woraufhin angstzustände folgen die ich immernoch gelegentlich habe.
    das original wirkt, dafür bekomme ich auch hiervon angst (schiebe mir da villeicht einen).

    an die angstzustände habe ich mich nach mittlerweile 8 tagen gewöhnt was wohl der grund dafür ist das sie langsam verschwinden.

    wesentlich ätzender finde ich dass ich sobald ich z.b. eine frau sehe die ich gern vögeln würde bereits bei augenkontakt einen andrenalinschlag wie einen blitz bekomme.

    der selbe adrenalinschlag wie wenn ich esse, nur 100x stärker.

    da wir beim thema sind, meine orgasmus wird langsam wieder spürbar, viel zu langsam.....

    naja ich weiss dass ichs in zukunft lasse.

    leider wurde mir schon mit jwhs versetztes gras untergejubelt, mit den folgen die man von einer übrräuchernung mit maya kennt......

    naja dafür hat jemand ordentlcih eine auf die fresse bekommen.

    AntwortenLöschen
  18. was bist du denn für ein abgestürztes drogenkind ? du willst mir erzählen das das was du beschreibst von RM's kommt ? wenn ja hast du mal sowas von ne ultra macke : ich kiffe seit 10 jahren und seit 2 monaten rauche ich FAST jeden tag räuchermischungen (MNK,Maya)und das was du erzählst ist lupen reiner bullshit grade gestern bin ich mit nem bike 60 km gefahren und du erzählst den leuten sport auf RM's geht nicht =D FAIL der wirklich einzigste punkt an dem du recht haben könntest is das mit dem einschlafen bei mir liegt es entweder an dem zeug oder das ich arbeitslos bin und keine 8h arbeite

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass mal solche äusserungen wie "bin gestern 60km gefahren"du weißt hoffentlich das diese rms deine wahrnehmung,reaktion beeinflussen.Muss dir auch ehrlich sagen das ich dich und dein kommentar total asozial und unverantwortlich finde.hoffe trotzallem für dixh das du die nächste fahrt nicht mit deinem leben bezahlst.Mach dir mal ein paar gedanken.

      Löschen
    2. ne is so der typ heir hat sich voll reingesteigert und vielelicht iste r selebr ncoh köperlich ncih der kräftigste ...nen weichei.udn dann so psycho heir shcreiben und verteufeln recht hat er da wollten welche nur geld mahcen aber ey nach 6 moanten habe ich nicht sone probleme wie der ... udn davor hat er es ja gepriesen und hochgelobt ...glaub der schämt sich für sich selbst udn will immernoch im mittlepunkt stehn. spinner...

      Löschen
  19. lol, jeder der schon RM's probiert hat weiss das es ziemliche COUCHDRÜCKER sind, nicht mal highfly bestreitet das. Und du willst uns hier klarmachen dass du RM's rauchst und danach 60Km mit dem Fahrrad fährst???
    Welche Sorte war das denn? und wieviel hast du denn reingetan in dem Dübel? Hast du auch unterwegs gedampft?
    Such dir doch nen job anstatt hier so'n Rotz von dir zu geben. Denkst du nicht daran dass vielleicht einer das lesen könnte und nachahmen könnte??? Macht dich das dann glücklich wenn derjenige dann 'n totalen Blackout erlebt und ins Krankenhaus landet?
    Mann, als ich auf RM's war, war das sogar zu anstrengend die Treppe hochzugehen auf manchen Sorten bei 0.2 im Dübel ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon wahr. Ich habe täglich 6 Monate lang Sweed, MNK, Bubblegum Kush, usw geraucht und bin teils garnicht mehr aus dem Bett gekommen. Angstzustände, kein Gefühl in den Armen, Atemnot, schweißausbrüche usw waren da täglich am Start. Und wer zur Hölle fährt nach RMs noch 60km Fahrrad?! Mich hats teils schon ausgeknockt wenn ich nur von der Couch aufstehen wollte. Leute growt selber da könnt ihr euch sicher sein das kein Brix, JWH oder sonstwas drauf is. Und nach 3-6 Wochen ohne Rm konsum kommt man auch auf Gras wider down.

      Löschen
  20. herzstärkendes Mittel gokshura auch tribulus-terrestris genannt:

    Die Gokshura Wurzel ist magenstärkend und entwässernd. Sowohl die Gokshura Wurzel , als auch die Gokshura Früchte werden in der Ayurveda als herzstärkendes Mittel eingesetzt.

    Es ist ziemlich hilfreich für die Nebenwirkungen die im Bericht nicht erwähnt worden sind (Herz u. Schwächeprobleme). Ich werde es im Bericht einbauen sobald ich mehr darüber erfahre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nebenwirkungen die nicht im Bericht erwähnt wurden? ... im geringen lebensalter nennt man das noch "Kreislaufproblem" statt das direkt auf Herz zu beziehen; wenn du nichts über Schwächeprobleme gefunden hast, lies dir den blog einfach mal wirkich durch.

      Löschen
  21. dann nimm das mal wenn du kein training machst. wenn dein körper nicht im muskelaufbau ist, kommt er einfach nicht klar darauf das da jetzt auf einmal zu viele hormone sind. und davon kannst du dann herz rasen bekommen, also soviel zur fachlichkeit deines commentars... du kannst das zeug nur bei konstantem training oder mal zum ficken nehmen. ich mache krafttraining und habe d-test eingemommen, ich glaube so 6 am tag und das zeug wirkt wirklich. von daher solltest du aufpassen wem du was empfiehlst, das ist wie benzin ins feuer gießen. ach ja... ich finde leute die die nicknames anderer benutzen, um sich mehr glaubwürdigkeit zu verleihen, gehört eins auf die fresse. du vogel...

    AntwortenLöschen
  22. so ich hatte auch vor paar monaten entzug in einer einrichtung...

    ich hatte so gute 7 monate rms konsumiert, tägl. ca 0,5 mind. .

    Erster Tag: total unruhig,stress, angepisst sein alles drum und dran, auch niedergeschlagen, schlaffheit, depressiv..
    die nacht fast schlaflos.

    Zweiter Tag: schon besser, hatte echt lust auf sport und war voller energie, was der körper aber nicht lang mitmachte und mein puls auf was weiß ich kam..
    essen schmeckt fast nix wirklich.
    nacht geschwitzt und albträume hoch 3

    Dritter tag: blieb ziemlich geil...

    1 woche und man ist top fit...
    Nur Kopfsache jungs und mädls = D

    PS: paar bier am abend hilft sehr gut zum einschlafen : D

    AntwortenLöschen
  23. Zum vorletzten "Beitrag": Herzrasen? Tribulus ist ein HERZSTÄRKENDES MITTEL und verlangsamt den Puls.
    Und bodenlose Anschuldingungen gekoppelt mit Drohungen + Schimpfwörter sprechen ja für sich ....

    Zum letzten "Beitrag": Es wäre sehr unangebracht Alkohol zu empfehlen, auch wegen der oft vorkommenden Schleimhautentzündungen.
    Ehrlich gesagt habe ich meine Zweifel an dem was du schreibst. 7 Monate RM's und dann innerhalb 1 Woche topfit???
    Wer's glaubt ...

    Und bitte in Zukunft von niveaulosen Ausdrücken Abstand halten: dies wirkt unseriös und unsachlich.

    Ausserdem kann man statt immer "Anonym" "Name" wählen.

    AntwortenLöschen
  24. halt deine fresse du hurensohn ;)

    AntwortenLöschen
  25. der vergleich mit alkohol ist gar nicht mal so schlecht. man kann nach 6monaten oder einem jahr noch relativ "leicht" damit aufhören, aber nach 1-2jahren sieht das schon ganz anders aus. bei einem freund von uns wurde nachgewiesen, dass das zns toxisch wurde und er musste 4wochen dementsprechend behandelt werden. er konsumierte alles was grade mode war von spice über king b bis xoxo,
    dazu natürlich am we immer badesalze oder dünger.
    klar, dass es auch die kombi war, aber nachdem er 1/2 jahr ausschließlich rm verräucherte und maya ins spiel kam, fingen die probleme an.
    ich denke 2flaschen wodka am tag oder1/2pack rm ist das gleiche und macht aus dir nach 2jahren auch einen ähnlichen zombie.
    lasst es oder informiert euch wenigstens vorher was ihr konsumiert!

    PS:die schlimste gefahr besteht dabei jedoch für unsere kinder, darüber mache ich mir persönlich am meisten sorgen
    pss: wie man an manchem kommentar sieht, das wirkt deutlich aufs hirn, volksverblödung pur

    AntwortenLöschen
  26. Zunächst einmal ein großes Dankeschön für die Eröffnung des Post und alle, die sich hier geäußert haben.
    Ich kann die Entzugserscheinungen nur bestätigen. Es ist mein sechster Tag ohne RM. Es wird jeden Tag ein klein bisschen besser, aber bin wohl noch nicht übern Berg. Am schlimmsten sind noch die zeitweise krassen Schweißhände, die Unruhe und das Brett vorm Kopf.
    Die letzten Tage waren echt nicht schön, zum Glück hatte ich frei, arbeiten wäre absolut unmöglich gewesen! Mein Arzt hat mir gegen die Angstzustände ein leichtes Anti-Depressiva verschrieben, hab es jetzt meist nur abends genommen, um einigermaßen schlafen zu können. Zwei mal hab ich auch eine mittags eingenommen, weil ich dermaßen zitterte. Dadurch, dass sich diese ekelhafte Anspannung löst, mindern sich auch ein wenig die anderen Symptome. Heute versuch ich mal ohne auszukommen und auch kommende Woche tagsüber keine nehmen zu müssen. Ich hoffe, das klappt.

    Ansonsten trinke ich weiter fleißig grünen Hafertee; soll die Abwehrkräfte stärken, regt den Gesamtstoffwechsel an, hilft gegen die Unruhe und enthält zudem viele wichtige Mineralien. Leider trinke ich ihn erst seit gestern, weil er tut wirklich gut!

    Bitte Leute, nehmt es ernst! Ich denke die Dauer des Entzuges hängt auch stark von der Menge des, ich nenn es mal, "Giftes" ab. Aber selbst ein Tag mit diesen Symptomen ist grauenhaft.

    Macht euch echt Gedanken, das is Chemo-Scheiß mit Lösungsmitteln auf irgendeinem Kraut drauf. Irgendwo, irgendwie hergestellt, niemandem Rechenschaft schuldig, profitabel ohne Ende... Solang machen sich Tausende tagtäglich kaputter mit dem Zeug

    AntwortenLöschen
  27. mein Glückwunsch dass Du die entscheidung getroffen hast aufzuhören.
    ja der entzug ist kein spass, aber er geht vorbei und die belohnung ist Deine gesundheit :D
    Kopf hoch, halt durch, versuche Dich abzulenken und das wird bald alles nur schlechte errinnerung sein ;)

    AntwortenLöschen
  28. Wünsche Dir auch viel Kraft und weiteres Durchhaltevermögen! Den ersten Schritt hast Du ja schon hinter Dir,indem Du erkannt hast,was die Scheiße anrichten kann... Du packst das schon und lies Dir die anderen Erfahrungberichte durch, das hat mir/uns auch sehr viel geholfen,einfach zu wisen,man ist nicht allein damit ist.

    Halte durch!!!

    Cheers, HaHa aka Franky

    AntwortenLöschen
  29. Auch von meiner Seite wünsche ich Dir alles erdenklich gute für die Zeit des Entzuges + kann auch nur sagen: Du bist auf dem richtigen Weg!

    Das Schwitzen kann noch ca. 1 Woche anhalten, aber das Brett vorm Kopf, die Hilflosigkeit und die Unruhe dürften bald vorbei sein.
    Dagegen kann ich Dir "Dysto Loges S" - Tabletten (3 Tabl./tag) empfehlen, die mir mein Arzt verschrieben hat. Dies ist ein rein pflanzliches Medikament, hat kaum Neben- und Wechselwirkungen, belastet so Deinen Organismus nicht zusätzlich und es gibt es frei in der Apotheke (ohne Rezept) zu kaufen.
    Als Alternative habe ich auch eine Chemiekeule verschrieben bekommen (Opipramol beta), die ich aber nicht genommen habe, da der Beipackzettel sich echt heftig gelesen hat.
    Noch mehr Tipps findest Du in meinem Erfahrungsbericht: http://legal-highs-fly.blogspot.com/2011/08/ausfuhrlicher-entzugsbericht-links-aus.html

    Und wenn Du ein offenes Ohr brauchst, kannst Du uns hier gerne wieder schreiben.

    Ganz viel Kraft schickt Dir
    - Sarah -

    AntwortenLöschen
  30. Hier ist wieder Anonym vom 28., nenn mich mal "Fiver", da ich womöglich öfter hier sein werde :)
    Vielen Dank euch für die zahlreichen Antworten und euer Mitgefühl. Habe nicht mit so zahlreichen Antworten gerechnet. Es tut gut, sich nicht alleine zu wissen und auch Berichte und Tipps anderer zu lesen.

    Hab jetzt seit gestern auf die Opipramol verzichtet, Schlafen war mies, aber es ging irgendwann. Auf der Arbeit heut noch ziemlich neben der Spur gewesen. Was mir heute wieder extrem aufgefallen ist, ist die Lichtempfindlichkeit meiner Augen. Habt ihr da ähnliche Probleme gehabt? Hatte das früher schon manchmal, aber nicht so krass wie in den letzten Tagen. Habe mir jetzt mal bei der Apotheke Pro-Biotika und Ortho-Biomo für das Immunsystem geholt, denke es fehlen einfach Nährstoffe ohne Ende, deswegen vllt. die Überempfindlichkeit der Augen (Vitamin A?) Mein BMI ist grad auch nur noch auf 15.9, hoffe das Zeug hilft...

    Die Dysto Loges S klingen wirklich sehr gut, besorg ich mir nachher noch, steh nämlich auch nicht so auf die Chemie-Keulen ;)


    Grüße,
    Fiver

    AntwortenLöschen
  31. Supi, Du wirst sehen, die Tabletten helfen wirklich gut.
    Ganz wichtig ist auch, daß Du jetzt richtig viel trinkst (bei waren es locker 5-6 Liter/Tag), um den Chemiescheiß vor allem aus Deinen Nieren zu spülen (Brennnesseltee + Grüner Tee wirken entwässernd/entgiftend), aber keine Coffeinprodukte wie Cola oder Kaffee oder schwarzer Tee, das belastet das Herz zusätzlich.

    Respekt, daß Du heute schon wieder arbeiten warst, das hätte ich nach 1 Woche nicht gepackt.

    Ja, Sehstörungen hatte ich auch (vom Tunnelblick und brennende Augen bis zu lichtempfindlich war alles dabei), was bei mir nach ca. 11 Tagen alles abgeklungen war.

    Das mit dem Essen ist auch so eine Sache: ich habe die ersten 4 Tage wenn überhaupt nur Suppe und Banane runtergekriegt.
    Aber nach ca. 14 Tagen schmeckte mir mein Essen wieder riiiichtig gut, ich schmecke wieder alles, heute gabs das erste Rindersteak ;-).
    Seitdem esse ich wieder einigermaßen normal, aber hinten raus kommts immernoch nicht so wie es soll.

    Viele Grüße + stark bleiben, Du packst das!

    - Sarah -

    AntwortenLöschen
  32. Lichtempfindlichkeit, reizbarkeit hatte ich auch. ich vermute das ist wegen eventuellen opioiden, das sind typische entzugserscheinungen davon aber wer weiss ...
    Du kannst auch als Fiver posten (biem klapmenü 'Name/url' wählen - Du brauchst keine URL).
    Ich würde es an Deiner stelle mit Maca-Wurzel Pulver auch probieren, das zeug ist n echter fitmacher, Tribulus ist auch gut (und stärker).
    Um besser schlafen zu können kannst Du es mit Baldrian probieren.
    Das wird alles nicht ganz billig und es gibt es nicht vom arzt verschrieben, dafür sind es nebenwirkungsfreie produkte auf pflanzenbasis.
    Ginseng soll auch ganz gut sein.
    aber rechne noch mindestens mit 2 wochen um Dich einigermassen wieder fit zu fühlen. ehrlich gesagt bei mir konnte ich nach 3 monaten nicht sagen dass ich wieder 100%ig der alte war, aber nach 3 wochen war ich sagen wir bei 60-70% meines alten ichs.
    ich kannte auch tribulus und maca noch nicht, ich kann mir vorstellen dass wenn ich diese genommen hatte sich die sache beschleunigt hatte, beide stärken immunsystem und konzentration sowie ausdauer. tribulus stärkt das herz. ist echt 'n unterschied kannst Du mir glauben.
    schwarkümmel-öl ist gut für die verdauung und stärkt ebenfalls das immunsystem, hat mir wirklich geholfen, aber ich wiederhole mich - eigentlich steht alles im post drin. inulin als nahrung für probiotika ist auch nicht ohne.
    halt durch, sonst schreib Dich krank wenn Du Dir das leisten kannst.
    ach ja was auch gegen schwitzen helfen könnte (hab's nicht dafür probiert aber soll bekannt dafür sein) ist Bockhornskleesamen-extract aus der apotheke - nicht ganz billig, aber hilft auf jeden fall beim zunehmen und enthält sehr viele nährstoffe die als basis für die hormonproduktion dienen.
    ich würde auch viel wasser trinken um den verlust beim schwitzen auszugleichen und die nierenbelastung zu minimisieren.

    lg
    mcfish

    AntwortenLöschen
  33. Ich vermute auch, daß in den Räuchermischungen mittlerweile keine oder nicht mehr pure synthetische Cannabinoide drinn sind, sondern opiat-ähnliche Substanzen oder sogar GBL:

    Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Butyro-1,4-lacton
    "Schäden durch Dauerkonsum:

    Bei unverdünntem Konsum werden die Magenschleimhaut, die Speiseröhre und Dick- und Dünndarmzellen angegriffen und die Wundheilung ist verzögert. Unverdünntes GBL löst Calcium aus dem Zahnschmelz.

    Eine weitere Gefahr stellen Verunreinigungen dar, die in dem zumeist konsumierten nicht analysenreinen Industrie-GBL enthalten sein können.

    Beim Absetzen von GBL nach langfristigem Gebrauch (zwei bis drei Wochen) stellen sich Entzugsbeschwerden ein, welche qualitativ denen bei Benzodiazepinen gleichen, jedoch in Intensität und Dauer (zwölf bis 96 Stunden) nicht das Ausmaß erreichen. Charakteristisch sind Schlaflosigkeit, enormes Schwitzen, Muskelzittern und psychomotorische Unruhe, Aggressivität, Angstzustände, epileptische Anfälle bis hin zu Halluzinationen und andere körperliche Beschwerden wie zum Beispiel Durchfall oder Übelkeit. Es kann bei entsprechender Prädisposition von akuten psychotischen Symptomen (Wahnvorstellungen, Wahrnehmungsstörungen, Halluzinationen, Depersonalisierung, Derealisation, teils auch Dissoziation und epileptische Krampfanfälle) begleitet werden, die je nach Intensität klinischer Hilfe bedürfen."

    Ist aber nur Vermutung, weil leider keines der Päckchen, was wir im Mißbrauch hatten, analysiert wurde. Es würde mich aber schon stark interessieren, was die neuen Gifttüten beinhalten.

    VG

    - Sarah -

    AntwortenLöschen
  34. ja, macht sinn für die gifttüten-industrie z.B. als lösungsmittel für opioide oder cannabinoide GBL zu verwenden.
    das würde auch die berichte in den foren erklären wonach manche packungen nach lösungsmittel riechen würden ...
    tolles alternative zu cannabis ...

    AntwortenLöschen
  35. Verdammt man, warum haben wir das alles nicht zu lesen gefunden, bevor wir uns an diesen Mist gemacht haben - es stimmt einfach alles!!!

    Meine beste Freundin musste ins Krankenhaus, Magengeschwür, alles verätzt usw. Übelkeit, Schwitzen, einfach das volle Programm... Im Bluttest wurden Amphetamine in geringer Konsitenz gefunden, sodass die Ärzte zunächst nicht geglaubt haben, dass sie wirklich nur geraucht hatte. Aber es war wirklich so, es war eine um so vieles einfachere und billigere Variante - aber wir haben doch noch teuer bezahlt - mit unserer Gesundheit nämlich!!!

    Eigentlich sind wir doch nur 2 kleine Kifferchen, die sich einfach anstatt nem Feierabendbierchen gern mal ein kleines Töpfchen gönnen, nur so zum ausspannen...

    Habe immer mein Leben super auf die Reihe gekriegt, auch mit Rauchen; Abi, Studium und dann Karriere. Aber mit diesem Gift wurde es immer schwerer, bis das mit meiner Freundin passiert ist. Und der große Schock war eigentlich dann nach der Untersuchung: Der Arzt meinte mit dem Laborbefund der RM (Jamaican Gold Extreme) in der Hand, Rattengift wäre noch das harmloseste, was da reingemischt wäre. Von künstlichen Canabinoiden waren nur ganz geringe Spuren zu finden. Aber auch Spuren von Amphetaminen eben, was natürlich auch für das Suchtpotential spricht. Aber den ganzen anderen Dreck, der da noch drin war, konnten wir uns gar nicht alles merken in dem Moment des "Augenöffnens".

    Naja, jetzt müssen wir's halt wohl oder übel hinkriegen, ohne irgendetwas in dieser Richtung, ans Original kommt man halt nur noch sehr schlecht ran... :-(
    Ist echt hart nach ner langjährigen Kifferkarriere von bald 10 Jahren (mal mehr, mal weniger).
    Meine Freundin ist soweit, dass sie zu einem Psychologen muss wegen dem Dreck und ich bin auch am überlegen, weil man mit diesen ganzen Nebenwirkung - wie schon oben beschrieben - echt denkt, man muss durchdrehn! Und wie auch oben schon geschrieben, Kopfsache ist es eben auch sehr viel, das kommt ja noch dazu!!!!

    Wir sind halt auch erst in der zweiten Woche nach ca. einem halben Jahr dieses Zeugs rauchen, einfach nur BLÖDHEIT!!!!

    Ich rate euch nur allen, lasst die Finger davon - das Gefühl nichts zu kiffen zu haben ist bei weitem noch erträglicher als das JETZT und nach 10 Jahren Original-THC-Erfahrung weiß ich, wovon ich spreche, glaubt mir!!!

    AntwortenLöschen
  36. Ja, die Erkenntnis kam meinem Freund und mir auch viel zu spät:
    bei uns wars ein Fernsehbericht, der uns die Augen geöffnet hat. Der Blog hier von Fish hat uns prima über die Entzugszeit geholfen, einfach zu wissen, daß wir nicht verrückt werden und eigentlich JEDER auf den Mist reinfallen kann.

    Seitdem warnen und klären wir auf, wo es nur geht, selbst meinen kleinen Bruder mit 14 habe ich ins Gebet genommen mit der Hoffnung, daß er mich als abschreckendes Beispiel sieht, so schlimm wie es auch ist.

    Das erschreckende ist ja, schon während dem Konsum von RM haben wir auch schon schlimme Erfahrungsberichte darüber gelesen (Lava Red, Maya, Jamaican Gold Extreme, ...) aber immer weder abgetan als "Anfänger, falsch dosiert, verträgt nix..." usw.

    Das ständige Verdrängen der Tatsachen ist sowieso einer der auffäligsten Symptome beim Kiffen (weshalb wir nun komplett aufgehört haben).

    Du kannst der erfahrenste Drogen-Freak sein, wenn man nicht weiß, was in diesen Gifttüten drinne ist, kann man vorsichtig dosieren wie man will, irgendwann haut es jeden um, den einen mehr, den anderen weniger.

    Ich habe aber schon Beiträge in einschlägigen Foren gelesen, die auch schon solche schlimmen Tripps bzw. Entzüge von RMs durchgemacht haben und trotzdem fleißig weiterräuchern, denen ist dann auch nicht mehr zu helfen!

    Ich kann euch nur beglückwünschen, daß ihr aufgewacht seid! Ich hoffe, es geht euch bald wieder besser und bekommt keine Folgeschäden. Ansonsten könnt ihr euch hier auch gerne wieder melden, wenn ihr was loswerden wollt und wie es euch in der Zwischenzeit ergangen ist.

    Durchhalten, ihr packt das!

    Viele Grüße

    - Sarah -

    AntwortenLöschen
  37. Hi, meine Spicies-Erfahrungen:
    Im März 2011 habe ich angefangen. März und April habe ich täglich von früh morgens bis zum Einschlafen konsumiert, nur bei der Arbeit nicht.
    Die Produkte hiessen: Winter Boost, Citrus Boost, DJ, Jamaican Gold, Boom und Remix.
    Wegen starker Magenprobleme musste ich pausieren. 3 Tage Hölle zu Hause: null Appetit, Unruhe, starkes Schwitzen, Schlaf nur noch mit Medis möglich. Es war aber kein Problem, den Entzug zu Hause durchzuführen, alles halb so wild.
    Den ganzen August über habe ich Wasted geraucht, von morgens bis Abends, bei der Arbeit nicht (0,5Gr am Tag). Abends fing ich dann an, ständig ein unangenehmes Kitzeln in den Beinen zu spüren, habe dann mehr geraucht, damit es weggeht. Es kam immer wieder zurück, also habe ich noch 2-2,5 Liter Bier am Abend getrunken. Der Wasted-Konsum stieg auch auf ein Gramm an. Wenn ich nachts wach wurde, konnte ich nicht wieder einschlafen. Also fing ich an, auch nachts ca. alle 2 Stunden ein Köpfchen Wasted im Bong zu rauchen.
    Dann wieder Magenschmerzen - Pause.
    Ich habe sofort gemerkt, dass der Wasted-Entzug viel schlimmer ist, als bei den Jural Produkten. Die ersten 2 Tage habe ich mich zu Hause verschanzt, dann am 3.Tag die Eskalation:
    Starke Muskelkrämpfe, Kreislaufzusammenbruch, meine ganze Motorik geriet ausser Kontrolle, Todesangst - 112
    Im Rettungswagen eskalierte mein Zustand weiter. Ich fing an mit Armen und Beinen unkontrolliert rumzustrampeln, der Sanitäter dachte, ich wäre Epileptiker, bin ich aber nicht.
    In der Entzugsklinik angekommen, hat die Aufnahmeärztin gesagt, mein Entzugserscheinungsbild würde ganz eindeutig auf eine Opiat- oder Barbituriatabhängigkeit hinweisen.
    Ausserdem hat sie meinen körperlichen Zustand als so extrem eingestuft, daß ich direkt mit Blaulicht auf die Intensivstation weitergeleitet wurde.
    Dort konnte mir eine Diazepam-Infusion helfen.
    Am nächsten Tag ging es dann in die Entzugsklinik, immer noch in fürchterlichem Zustand.
    Ich hatte solche Schmerzen in den Waden und überall am Körper, ich konnte gerademal ein paar Schritte bis zum Klo machen, zum Glück hatte ich Supermitpatienten, die meisten heroinabhängig, die richtiges Mitleid hatten und mir Essen und Trinken ans Bett gebracht haben.
    Nach 8 Tagen bin ich raus aus der Klinik, es ging wieder gut.
    Ich habe mir dann direkt Gras gekauft, hat kaum gewirkt, aber auf einmal waren Entzugserscheinungen wieder da. Diesmal hat die Appettitlosigkeit eine volle Woche angehalten. Extreme Panik kam auch dazu, weil ich nicht Kraft gespürt habe, es nochmal durchzuhalten. Erst als mir der Hausarzt Tavor verschrieben hat, ging es besser.
    Fazit: Nie mehr Spicies.
    Wenn dann nur 100% Natur !

    AntwortenLöschen
  38. Seltsam. Ich glaube euch allen eure Nebenwirkungen, aber ich hatte noch nie richtige Probleme ausser vll. Kopfweh und min. Verdauungsprobleme.ich rauchen jetzt seit Ca. Einem 3/4 Jahr rm, nur remix. War vor 2 Wochen für 3 Wochen im Urlaub und wie schon gesagt mir gings super! Obwohl ich fast jeden Tag geraucht hatte. Allerdings habe ich viel viel geringer dosiert als die meisten hier. In den 8 Monaten haben mir 3,5 Päckchen a 3 g gereicht. Eigentlich geht es mir während dem Konsum manchmal fast schlechter als wenn ich nix geraucht habe :) geht es noch jmd ähnlich wie mir?

    AntwortenLöschen
  39. danke für die tollen infos und tips.

    in 4 wochen geht die uni los. ab heute entzug angefangen.

    vor nem knappen jahr hab ich 1 mal bonzai winter geholt und in 8 tagen verraucht. danach die komplette pallette an entzugserscheinungen. ungefähr 2 wochen lang.
    das gefühl beim sport machen war das mieseste! neben dem gewichtsverlust.
    bonzai nicht mehr angelangt aber dafür fast alle anderen.
    3-4 joints (je knapp 0,1g) täglich. angefangen damals mit spice.


    seit nem guten halben jahr läuft der körperliche absturz.
    vor allem mit der verdauung wirds immer schlimmer.
    krasser schock nachdem ich HUTE HIER gelesen hab,
    was da eigentlich in mir passiert. F**K!

    ...bin mir aber sicher die restlichen erscheinungen
    werden in den nächsten 10-30 stunden aufkommen. mal schaun wie stark. einige, aber abgeschwächt, hab ich schon seit paar tagen.
    vor knapp 2 wochen angefangen runter zu dosieren.


    ihr könnt euch garnicht vorstellen wie froh
    und dankbar ich über diese ganzen infos bin!


    in ein paar wenigen jahren könnte das eine
    gesellschaftliche katastrophe geben.
    mal schaun wie dann die generation der 21-23 jährigen
    jungen erwachsenen sich anstellt wenn sie ins echte
    leben geworfen werden, aber seit spice ,6-8 jahre lang,
    in der räucherschale gelebt haben.


    hoffentlich irre ich mich. aber wir werden sehn ob und
    wann die entzugskliniken alarm schlagen.

    nie wieder rm's!

    AntwortenLöschen
  40. Hi Peter + alle anderen, die sich gegen RMs entschieden habt!

    Ich kann nur jeden beglückwünschen, der sich für das Aufhören entschieden hat. Jeder Tag, den ihr das pure Gift verräuchtert habt, war ein verlorener Tag, mal abgesehen von der ganzen Kohle, mit denen ihr diese Giftmischer untersstützt habt, überteuerte Chemie an Unwissende zu verkaufen.

    Diese Chemie-Mixe sind reines Glücksspiel. Immer wieder (auch hier im Blog) werden unqualifizierte Kommentare darüber abgelassen, daß wir Ex-Konsumenten nicht dosieren könnten, wir gewußt hätten, was auf uns zu kommt und einfach nur zu blöd für Drogen werden. Denen wünsche ich mal ein überdosiertes Gifttütchen + einen Aufenhalt in der Entzugsklinik, denn NIRGENDS sind die Inhaltsstoffe genau deklariert und KEINER weiß, was diese Chemikalien auf Dauer mit einem anstellen, da es KEINE (Langzeit)Studien darüber gibt.

    Ich bin bereits 6 Wochen "clean", weder RMs noch das Original verräuchert, und mir gehts so gut, wie lange nicht mehr!
    Ich kann wieder richtig essen, meine Konzentration ist um einiges besser und ich kann wieder richtig mit meinen Mitmenschen kommunizieren.

    Der Entzug selbst ist das Schlimmste, was ich je erlebt habe, aber die Entscheidung Aufzuhören, war die beste Entscheidung meines ganzen Lebens!

    Also durchhalten! Denn wir haben nur das eine Leben... !

    AntwortenLöschen
  41. WARNUNG VOR JAMAICAN GOLD EXTREME
    konsumiere mindestens 1g oder mehr am tag seit einem jahr
    bis jetz ist der entzug erfolglos geblieben da die entzugserscheinungen dermassen heftig warn das ich immer wider rügfällig wurde bin total verzweifelt da ich nun in diesem teufelskreis feststecke und tag für tag daran kaputt gehe verlasse seit 2 monaten auch nicht mer mein haus treff mich nicht mer mit freunden und hab so gesehen keine bewegung sitze nur da und rauche dan ganzen tag
    DAS IST ECHT KEIN SPASS MER NUR WEIL ICH MICH ANPASSEN WOLLTE ETWAS NEHMEN WOLLTE WAS LEGAL UND NICHT VERBOTEN IST
    BEKOMME ICH NUN VON I WELCHEN CHEMICHEN ZUSÄTZEN MEIN LEBEN GERAUBT UND GANZ ERLICH LEBEN TU ICH NICHT MER WIRKLICH
    HOFFE DAS CANNABIS BALD LEGALISIERT WIRD DEN SONST WEIS ICH ECHT NICHT WIES WEITERGEHN SOLL
    WILL GARNICHT WISSEN WIEVIEL KINDER SICH DAS ZEUG REINZIEHN
    KÖNNTE JETZ STUNDEN LANG WEITER SCHREIBEN ABER ICH KOMM ZUM PUNKT LASST DIE FINGER VON JAMAICAN GOLD EXTREM ICH HAB JETZ DEN SALAT KEINE FREUNDE MEHR KEINE BESCHÄFFTIGUNGEN MER NUR NOCH RAUCHEN DAS ZEUG KLAUT EUCH DAS LEBEN
    HOFFENTLICH HAT DAS BALD EIN ENDE MIT DEM SCHEISS
    LG

    icemaster

    AntwortenLöschen
  42. Hi Leute,

    ich bin 27 Jahre alt, habe eine geregelte Arbeit und bin auch gerade dabei, mit dem "verräuchern" aufzuhören! Ich habe seit etwa 48 Stunden nichts mehr geraucht und will das jetzt durchziehen. Bis vorgestern habe ich das Ganze über einen Zeitraum von etwa 7-8 Monaten beinahe täglich praktiziert, immer abends 1-3 Joints, ohne übertriebene Mengen beizumischen. Ein 3g-Päckchen hält sich bei mir ne Woche, wenn es eine "potente Mischung" ist, wie man so schön sagt. Wenn ich da lese, dass manche ein halbes Gramm auf einmal anzünden, wird mir schon schlecht! So gut schmeckt's nun auch nicht... ;)

    Während dieser Zeit sind mit mir einige Dinge an mir aufgefallen: Ich schwitze stärker (nicht im Bett, sondern eher tagsüber), habe Konzentrationsschwierigkeiten (wie z.B. Wortfindungsstörungen, Vergesslichkeit usw.) und bin antriebs- bzw. lustlos geworden - vor allem morgens und abends. Darüber hinaus habe ich seit etwa 3 Monaten fast ständig Durchfall und dadurch auch schon Kilos verloren - das alles schon WÄHREND des Konsums!

    Ich habe diverse Sorten durchprobiert. Aufgrund der sich (recht schnell) aufbauenden Toleranz ist man ja quasi zum Hin- und Herwechseln gezwungen. Ich bin nicht wirklich lange bei einer Sorte geblieben, weil ich sonst immer mehr Zeug gebraucht hätte, um noch einen lang anhaltenden Effekt zu bekommen!

    Deshalb, und weil es mir definitiv langsam zu teuer ist, will ich damit aufhören. Ich habe übrigens mal gelesen, dass die Produktionskosten für ein 3g-Päckchen etwa 8 EUR betragen. Wir "Deppen" (Ihr wisst, wie es gemeint ist, hoffe ich?!) kauf(t)en es für knappe 30 EUR ein!! Und dafür dann auch noch körperliche und geistige Schäden davontragen?? Die genauen Inhaltsstoffe dieser Mischungen sind bislang ja eine große Unbekannte - auch eine Tatsache, die mir unheimlich ist!

    So, wie ich hier lese, steht mir aber das Meiste wohl noch bevor. Denn Schlafstörungen oder Appetitlosigkeit kann ich noch nicht beklagen. Gereizt oder gar depressiv bin ich auch nicht. Und eben weil ich die ersten beiden Tage ohne weitere Unstimmigkeiten verlebt habe, hab ich Hoffnung, dass ich nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen werde, wie es hier teilweise zu lesen ist.

    Das Original hat bei mir übrigens ebenfalls NULL Wirkung gezeigt, das kann ich also nur bestätigen!! Ob bzw. wann die Wirkung wieder kommt, weiß ich nicht!

    Eine Frage noch an die, die den Entzug jetzt schon hinter sich haben: Seid ihr körperlich und geistig wieder auf dem Niveau VOR eurem Konsum oder habt ihr Langzeitschäden davongetragen?

    Grüße, SR

    PS: In meiner näheren Umgebung gibt es mittlerweile keinen Headshop mehr, der das Zeug vertreibt. Das war zu Beginn des Jahres noch anders, anscheinend wird's denen auch zu heiß. Aber das Internet ist ja auch noch da, also wer es will, der kriegt es immernoch...

    AntwortenLöschen
  43. Nach ca. 3 Wochen wirtkt das Original.
    Langzeitschäden? Ich habe das "nur" 6 Wochen konsumiert, hat bei mir Monate gedauert bis ich wieder der alte war - Gott sei Dank bin ich wieder fit und habe sogar mehr Gewicht als früher.
    Das kam aber nicht von alleine.
    Ich habe viel dafür getan: Ernährung, Sport (nachdem ich es vertragen konnte). Meine Nierenwerte waren scheisse, mein Magen ist immer noch nicht OK 100%ig nach 6 Monaten aber es bessert sich.
    Der menschliche Körper ist sehr stark, vorausgesetzt eer wird richtig behandelt, viel Glück! Und danke für den Bericht.

    Auch an alle anderen: durchhalten, informieren, abwägen und durchziehen! Alles wird wie es war wenn man es will und daran glaubt! Aber es ist kein Spaziergang! Bereitet Euch gut vor!

    AntwortenLöschen
  44. Nachtrag: Ich habe geschrieben, dass sich ein 3g-Päckchen bei mir ne Woche hält, habe aber nicht erwähnt, dass wir zu zweit geraucht haben!! Jetzt macht mein Kommentar zu den 0,5g pro Tag auch einen Sinn mehr... ;)

    SR

    AntwortenLöschen
  45. Nabend, wollte nun auch mal was zu meinem Entzug berichten.

    Ich bin 19 Jahre, 176m und wiege nur noch 65kg. Mein letzter Konsum liegt 3 Wochen zurück und werde es auch nicht mehr anfassen.

    Wie viele habe ich mit dem Konsum von Räuchermischungen begonnen damit ich meinen Führerschein behalte, da ich auf diesen arbeitsbedingt angewiesen bin. Am Anfang war ich relativ überrascht von den RM's weil ich mit wenig einer krassere Wirkung erzielt habe wie mit Gras zu dieser Zeit (Konsum lag bei 1-2gr. Gras am Tag). Ich bereue es sehr das ich damals mit dem verräuchern der RMS angefangen habe, weil sich sehr schnell eine hohe Toleranz bildet, vor 3 Wochen lag mein Konsum von Räuchermischungen bei 1,5 - 2 gr. am Tag !! Dazu muss man sagen das ich stolze 3 Monate jeden Tag geräuchert habe, 3 Monate meines Lebens weggeworfen.

    Nunja, nun mal zu meinem Entzug, es fing alles an als mein Vater mit mir geredet hatte und er mich nur auf mein anderes Verhalten aufmerksam gemacht hatte seiddem ich immer "Spielen" war. Ich fuhr direkt aus der Haut und fühlte mich angegriffen, wurde agressiv gegenüber meines Vaters. So kannte ich mich noch nie! Wäre mein Vater nicht gewesen und hätte mich über die körperliche / psychische Veränderung nicht aufmerksam gemacht wäre ich wahrscheinlich jetzt immer noch vergiftet von dem Dreck. Habe dann meinen Eltern gebeichtet das ich diese Chemie rauche und davon loskommen möchte, weil von alleine ging es einfach nicht mehr. Da ich eh krank war kam der Entzug ganz gelegen da ich eh nicht fahren konnte um mir meine tägliche Dosis Gift zu holen. Die erste Woche ist defenetiv die schlimmste, ich hatte Herzrasen, Stimmungsschwankungen und grad mal 12 Stunden Schlaf in 7 Tagen! Essen konnte ich auch nicht, mein Körper behandelte Essen wie gift, alles was reinkam ging direkt wieder raus ausser Flüssignahrung, in den ersten zwei Tagen war mein Körper total dehydriert und ich konnte erst nach 15 L Tee und Wasser wieder Wasser lassen.

    Appetit und Schlaf kamen zum Glück nach dem ersten Arbeitstag wieder, wenn auch nicht viel aber immerhin etwas. Es war schon Besserung in Sicht was mich sehr beruhigt hatte. Nach einer Woche arbeiten (12 Stunden Tag) hatte ich dann endlich wieder meinen normalen Schlaf und meinen normalen Appetit.

    Ich rate einfach jedem von euch die Finger von dem Gift zu lassen, zwei meiner Freunde sind immer noch auf dem Zeug und es is verdammt traurig weil diese seid zwei Monaten nicht das Haus verlassen haben, die Post bringt das Gift ja zum Glück schon.

    AntwortenLöschen
  46. Ich finde es ja schön das Ihr alle Clean werdet ABER ICH WARNE EUCH LANGER KONSUM >>> LANGER ENTZUG !

    Ich bin seit über 20 Jahren Drogenabhängig habe von mehreren Stoffen entzogen ( auch "H")

    Wenn Ihr das durchzieht laßt euch von einem Arzt begleiten vor allem ist es schwachsinn sich selber Zeug aus der Apo zu holen! Auch hemopatisches kann mit anderen Homipatischen Zeugs VERHEREND ENDEN ! z.B. Nierenversagen bei zu hohem Komsum von Homopatischen mitteln und wenig trinken!

    Dann besser zum ARZT und es RICHTIG machen !

    Bitte Macht mir den Gefallen wozu giebs Schweigeplicht und freie Arztwahl (müßt ja nicht zu eurem Hausarzt gehen wenn Ihr das nicht wollt!

    AntwortenLöschen
  47. Hallo Iceman,

    tia wie du oben lesen kannst kenn ich mich aus !

    Kann das Beurteilen du bist definitif nicht in der Lage ALLEIN da rauszukommen!
    geh in eine Klinik und mach einen richtigen entzug mit hilfstoffen! Du hast gute Chance das zu schaffen! Glaub mir und du mußt es ja keinem sagen ( so tun als fährst du in den Urlaub) nach 14 Tagen ist das gröbste vorbei und du kannst mit den leichten unterstützenden Medikamenten ( die auch nicht abhängig machen)den Rest zu hause machen!

    Is doch nicht schlimm glaub mir man kann das durchhalten ist ja schlieslich kein "H"!

    Wenn ich dir helfen soll schreib an:

    saugmonster@live.de

    das Angebot gilt für jeden!

    AntwortenLöschen
  48. swim hat juli 2011 mit den räuchern angefangen, hatte aber schon ca. 7 Jahre tägliche räuchererfahrung mit dem ORIGINAL.

    am anfang hatte swim den konsum noch unter kontrolle da noch keine toleranz vorhanden war und "nur" 0,1 - 0-2 pro Tag verräuchert wurden.

    dann wurde es schnell mehr und mehr pro Tag um die Wirkung aufrecht zu erhalten.

    Jetzt im November 2011 ist swim zum ersten mal so richtig aufgefallen, was diese Synthetisch bearbeiteten Kräuter anrichten , als swim zum ersten mal 1 g pro tag brauchte und 6 g innerhalb einer Woche Verräuchert hat.( 3g duble dutch , 2g maya , 1g Whatś up )

    Die Nachwirkungen sind echt Krass !!!

    swim hat nun eine Woche "Entzug bzw. Vergiftungserscheinungen" hinter sich seit dieser Woche.

    Nun plagen swim fast ununterbrochen so ein drücken und ziehen im gesamten bauch bereich ( besonder bei Nieren und Harnwegen ) ist bisschen besser aber noch lang nicht NORMAL.Außerdem noch plötzlicher panikanfall in der arbeit ( swim hat dem mit Doxepin entgegengewirkt ), übelst angepisste laune in der arbeit (swim hatte schon krass viele Gedanken einfach zu Kündigen und Heim zu Gehen) , Kurzzeitgedächtniss is ziemlich mitgenommen , kein hunger und auch ziemlich schlechter schlaf.
    Das sind so die sachen die swim noch bis heute plagen. Durch das Doxepin konnte swim zumindest arbeiten gehen mit normaler laune und auch essen und schlafen.

    swim würde JEDEM vom KONSUM ABRATEN !!! Pures Gift

    AntwortenLöschen
  49. hallo zusammen,

    ich würde mich am liebsten selber schlagen.

    hab erst diesen juli so einen üblen rm-entzug hinter mich gebracht.

    vor vier wochen kam ein kumpel vorbei mit rm (maya ist aber egal alles der gleiche scheiss)ich idiot habe geraucht. und er hat mir das päckchen da gelassen. und ich idiot habe geraucht. die stimmung wurde immer schlechter und schlechter. die allg. verfassung wurde immer schlechter und schlechter.

    seit 6 tagen rauche ich nichts mir geht es schon wieder hundeelend. ich kann nur sagen. ich bin ein vollidiot.

    AntwortenLöschen
  50. @icemaster bei der zeit und immer der selben mischung.. ohje aber ich hatte das selbe wie du auch, morgens aufstehen bong her topf schon gestopft rauchen .. kurz pc an was essen wenns ging und wieder kopf rauchen.. so ging das den ganzen tag und am anfang hab ich das selber nochnet mal gepeilt .
    Ich habs auch immer öfters mal versucht aufzuhören , wurde aber auch nix . Das ging lange lange so .. ich bin nichtmal mehr am we weg war sogar da nur zuhause und geraucht.. zuu krass eig aber nja ich würde dir empfehlen geh zu nem psychologen bzw arzt .. der hat dann bei mir ne schwere psychose festgestellt u.a durch die rms.. (mit dem nicht mehr rausgehen unter leute gehen und dies das , sachen hören und hab mir auch immer eingebildet das die ganzen leute mich immer anschauen und über mich reden) Auf jeden fall wurde das ganze 4 wochen lang behandelt mit medis u.a seroquel zum schlafen usw .. das hat den entzug und die zeit echt erträglich gemacht. Alleine schafftst du das nicht , weil du sowieso immmer rms da hast wenn nicht bestellst du halt mal eben welche und solang was da ist wird auch geraucht..
    ich mein man kann mit allen sachen so abfucken wenn man es übertreibt aber die nws von den rms sind auf jeden fall 100 % da.. natürlich nicht nach ab und zu mal was verräuchern so wie es eig auch gedacht ist ;) aber bei dauerkonsum auf lange zeit sicher

    AntwortenLöschen
  51. sarah wie kann ich dir erreichen ? würd mich gern mit dir austauschen zwecks entzugssymptome usw.

    AntwortenLöschen
  52. he will jetzt auch mal was zu den kräuterschrott sagen ich hab vor knapp 8 monaten angefangen dieses drecks zeug zu smoken habe gedacht coole alternative zu dope aber falsch gedacht ich hab das zeug 3monate gesmoked und musste unfreiwillig aufhören es zu rauchen es war am anfang ein flash sag ich euch hatte haluzinationen vom feinsetn u hab mir gedacht geil u hab es dann täglich konsumiert bis ich dann mal eines abends festellen musste das ich es übertrieben hatte habe 1 1/2 g bonzai citrus geraucht u war in einer anderen welt kein bewustsein mehr aber wach habe ein doppeltes bild wahrgenommen es gab keine fixpunkte mehr wahr tot am nächsten tag habe ich festgestellt dieses gefühl von der bewustlosigkeit war andauernd und war nicht mehr in der lage soziale kontakte zu halten/zu knüpfen schottete mich ab und habe 8 monate danach immernoch probleme mit allem ich nehme mich selber nicht mehr wahr bin nur noch eine hülle von mir selbst und habe auch schon profesionelle hilfe in anspruch genommen aber wird nicht besser kümmere mich jetzt darum das ich stationer komme (klapse) :(

    AntwortenLöschen
  53. @anonym über mir


    harte sache wie es bei dir gelaufen ist. wünsche dir viel glück das sich dein leben wieder normalisiert!



    heute ist der 6te tag ohne rm und mir gehts irgendwie nen bisschen besser. das ziehen im kopf ist weg. dafür hab ich gelegentlich herzstechen was ich auch hatte wenn ich die rms konsumiert habe und die nieren tun mir nen bisschen weh.
    lichtempfindlich bin ich momentan auch und selbst nach 8 std schlaf fühl ich mich völlig im arsch.

    appetit baut sich langsam wieder auf aber die sache mit dem klo ist wiederum ätzend du weisst schon was ich mein ^^

    trinke seit 6 tagen auch keinen alkohol mehr - denke mein körper befreit sich gerade von beiden substanzen alk + rms....

    es kann nur besser werden, aber rms werd ich vorrausichtlich nie wieder anfassen. hab ja noch 3 beutel hier liegen aber die interessieren mich nicht. hab mir heute nen drogen schnelltest gekauft womit man auch feste substanzen also nicht nur urin analysieren kann. werde heute abend die rm in die flüssigkeit geben und morgen früh auf den teststreifen träufeln. mich interessiert ob bekannte stoffe darin enthalten sind die mir bei einer kontrolle zum verhängniss werden könnten.

    werde bericht erstatten was bei raus kam

    AntwortenLöschen
  54. Guten Tag,
    ich weis nicht wie ich mich ausdrücken soll doch was ich grad gefühlt hab bzw noch fühle während ich das forum durchgelesen hab ist mir so noch nie passiert ich weine doch ich weis nicht wieso,
    ich möchte nur eins sagen bitte versucht diesen text ernst zu nehmen denn er wurde mit 100% ernst geschrieben.

    Erstmal zu mir mein Name ist Dominic männlich und ich bin 19 Jahre alt bin ca 1,85 groß schlank.

    Ich bin Saisonarbeiter wohne in Deutschland aber arbeite in Österreich wir haben eine saisonpause von 2 monaten in der ich mich noch befinde. Seid dem ich ca 16 Jahre alt bin rauche ich weed täglich und seid ca 4monaten rm´s täglich.Ich habe auch immer versucht so zu bestellen das genug vorhanden ist. Aber als mal ein Problem bei der Post gab. Kahm der brief erst 3 tage später hieß für mich 3 tage nichts zum smoken.. Doch da ich zu diesem zeitpunkt noch im urlaub war hatte ich nichts vor und nichts zu tun.

    TAG:1
    bis morgens um 10 vorm pc gehangen mit zwei versuchen zu schlafen diese aber jeweils nach 30 min wieder abgebrochen mein gehirn konnte nicht aufhören zu denken. STARKE Depressionen sinn im leben usw ich dachte wird nur eine phase sein niemals an nebenwirkungen oder so gedacht dachte immer das sei hokus pokus auch damals in denn foren.

    Tag2:
    Morgens um 11 uhr irgendwann eingeschlafen ca 20 uhr aufgewacht. WIE ICH ES NOCH NIE IM MEINEM LEBEN ERLEBT HABE SCHWEIßGEBADET AUGFGEWACHT und gestunken richtig gestunken ich bin normal ein mensch der schwitz so gut wie garnicht unter den armen usw und vorallem man richt es nicht aber ich habe mich selbst stinken gerochen war neu für mich!
    So wir haben 21 Uhr ich spüre mein Magen ist Leer [ Starkes Hunger Gefühl ] ich geh zum kühlschrank mache ihn auf sehe rein: Tomaten Gurken Joguhrt 3 Sorten Käse 3 Sorten Wurst Nudeln Tomaten Soße Tiefkühlpizza Brot nutella marmelade ich hatte auf nichts appetit! Aber doch so einen Hunger wieder etwas neues für mich Hunger aber nicht essen wollen ?!
    nun ich dachte mir ich muss einfach etwas essen nahm eine scheibe brot biss rein kaute herum und muste es direkt wieder ausspucken!
    Ich war Verzweifelt wieder kahmen diese depressionen die ganze nacht nur vorm laptop gegammelt Schweißausbruch Extreme Kälte Hitzeschwankungen Schweißige Hände übelkeit und diese ständigen gedanken depression und sone kacke hey leute ich bin normal nich son mensch dass is alles neu für mich diese zeit war die hölle und würde ich nichtmal meinem schlimmsten feind zumuten.

    tag 3
    morgens um 7 uhr ich saß teilweise nurnoch vor meinem laptop und habe einen film [geschaut] habe nur einen punkt des bildschirmes angesehen nix von der handlung ect mitbekommen wir tod ca 2h dann um ca 10 Uhr wieder mal ein schlaf versuch keine chance nach 1h hin und her wälzen abgebrochen.
    So ab diesen Punkt kann ich leider nichtmehr genau sagen was abging aufjedenfall blieb ich wach bis der postbote am nächsten tag kahm wollte ihn fast umarmen ich sah immer mehr wie ne leiche aus ging sofort auf mein zimmer rollte mir ein fing an zu rauchen wartete bis ich stoned war und hab angefangen ein MASSAKER FRESSEN zu veranstalten ist sehr merkwürdig gewesen.

    Dass zu meinem bisherigen Entzugs erscheinungen.

    AntwortenLöschen
  55. nd nu zu dem tag an dem ich diesem text geschrieben habe:

    so bin grad vorher aufgestanden unbeschwehrt wie dass im urlaub halt so ist und fang mir einen an zu drehen ...
    leg denn jonnie auf die seite
    und stoße auf euch hier und fange an zu lesen...
    Ich entdecke immer mehr leute den es genau so geht oder ähnliche simtome haben.
    und lese mir alles durch.
    Während des lesens wurde mir klar eine entscheidung muss her und ich fing an zu weinen eure texte haben mich so berrührt ohne scheiß.
    Ich fing an zu überlegen schaute den Jonnie an und dachte ne jetzt hör ich auf.
    Aber nein ich hab mich anders entschieden ich rauche nun diesen letzten Jonnie mit RM scheiße und schreibe diesen text hau meine reserven auf den müll und weis genau nun kommt die schwerste zeit die ich in meinem leben nein die mein körper in diesem leben warscheinlich vor sich hat...

    Und ich möchte denjenigem Danken der diese Aktion gestartet hat und zu 100% mein Leben damit gerettet hat mehr oder weniger.

    Du kannst Stolz auf dich sein.


    Bitte achtet nicht auf rechtschreibfehler ect dieser text ist voller emotionen geschrieben worden

    Mein letzter rat an euch ist raucht bitte weed weed is was schönes aber fast diesen dreck nicht an denn nach längerem konsum werdet ihr abhängig und habt die wahl Essen oder nicht essen ?

    Dominic ..

    AntwortenLöschen
  56. oh vllt sollte ich noch erwähnen dass ich in fast 3 tagen ganze 2 monate in meinem zimmer verbracht habe.

    Dominic

    AntwortenLöschen
  57. @ dominic: du bist auf dem weg der besserung...dein problem hast du aufjedenfall schonmal erkannt. nun heisst es für dich durchhalten und glaub mir die ersten 3-5 tage sind echt sehr hart.
    war ein seelisches wrack...mir ging genau wie dir. abends im bett hab ich geweint nur um diesen druck aus meinem kopf zu bekommen - es hat geholfen und man sollte sich nicht dafür schämen - jeder weint mal.

    AntwortenLöschen
  58. HALTE DURCH - Deine Belohnung ist ein normales Leben und du bist wieder schlauer geworden das RMS kein weed Ersatz sind :)

    AntwortenLöschen
  59. 5 tag danach verspüre edlich wieder hunger richtig und kann meinen apetitt freien lauf lassen nurnoch wenige schweißausbrüche am extremsten sind nach wie vor die hände..

    Ich spüre dass mein körper noch wenig kraft hat,
    jeder gang in die öffentlichkeit fällt schwer doch es veringert sich langsam.

    ich hab durch einen 52h wach bleiben arcord mein schlaf wieder so gelegt dass ich abends schlafe und morgends aufstehe.

    Depressionen sind total vergangnen mich interissiert extrem was in der welt vorgeht :)

    Die zeit war nicht Schön aber wenn man dass erste mal wieder richtig essen kann weis man dass es sich gelohnt hat.

    Nochmal vielen Dank an euch alle.

    Dominic

    AntwortenLöschen
  60. Hallo liebe Leute, ich möchte mal von meinen Konsum Erfahrungen seit dem 01.09.11 berrichten. Ich war davor täglicher Marjihuana Raucher bin dann aber auch auf RMs umgestiegen. Seit dem rauche ich täglich RMs von Maya und Jural und kleine Abstecher zu anderen RMs. Nunja ich arbeite täglich schwer körperlich und hatte über die Jahre Graskonsum Probleme Muskelmasse aufzubauen und auch wöchentlich Durchfall. Seit dem ich auf RMs umgestiegen bin hat dieser Effekt umgeschlagen, ich habe eine gute Verdauung und und meine Muskelmasse stark vergrößern können. Auch meine Kraft ist effektiv viel mehr geworden! Ich bin nicht mehr so malat, träge, unmotiviert und geistig abwesend wie in den Jahren des Graskonsum zuvor. Jedoch habe ich gemerkt das viele RMs unangenehme Nebenwirkungen haben ... Da es Maya nicht mehr gibt verräuchere ich momentan ausnahmslos Jural Produkte. Ich muss zugeben ich habe von den Maya Produkten einen Entzug (Unruhe, Schwitzen) wargenommen habe, da ich die Wochen zuvor auschlieslich Maya Produkte verräuchert hatte (BooM, RemiX). Insgesamt fühle ich mich unruhiger und aufgewühlter als früher. Wenn ich aus Kostengründen einen Entzug machen stelle ich fest das die Entzugserscheinungen denen von Gras gleichkommen. Nur die Schlaflosigkeit empfinde ich schlimmer ^^ .... Nunja werde aber auch den Konsum weiter reduzieren da sich durch den Umstieg auf RMs mein Konsum eh komischer weise reduziert. Ich denke das liegt an der weniger sedierenden Wirkung die es einfach unatraktiver macht

    AntwortenLöschen
  61. Nach zwei Jahren täglichen Konsums habe ich es nun endlich soweit geschafft, den Ausstieg mit vollster Überzeugung anzugehen. Bin jetzt 10 Tage rauchfrei, ohne jegliches Verlangen zum Nachräuchern (auch dank den vielen Infos auf dieser Seite). Körperlich geht es mir so beschissen wie noch nie in meinem Leben zuvor, psychisch war ich zwar vorher schon angeschlagen (darum auch überhaupt der Griff in die Drogenkiste), habe mir mit den RMs aber wahrscheinlich endgültig den Rest gegeben. Bin superfroh, überhaupt noch den Willen zu haben, mich von diesem Teufelszeug zu befreien, befürchte aber gleichzeitig, dass es längst zu spät sein könnte und die Schäden (sowohl an Körper als auch an Geist und Seele) irreversibel sind. Momentan fühle ich mich so, als hätte ich nur noch wenige Tage zu leben, leide unter richtiger Todesangst (Herzprobleme, Toraxschmerzen, Schweißausbrüche, kranker Geschmack im Mund). Da ich leider seit meiner Kindheit extreme Schwierigkeiten damit habe, mich anderen Menschen anzuvertrauen oder auf andere zuzugehen, ist es mir nicht so ohne weiteres möglich, einen Arzt aufzusuchen, um wenigstens meine körperliche Symptomatik abchecken zu lassen.

    Habe irgendwie noch die Hoffnung, dass es mit der Zeit besser wird, aber auch diese schwindet mit jedem neuen Tag, an dem es mir schlechter als am Vortag geht.

    Ich kann nur eins sagen: FINGER WEG VON DIESEM DRECKSZEUG!!!

    AntwortenLöschen
  62. 2 jahre dauerkonsum und dann erwartest du das es dir nach 10 tagen besser geht?

    bleib stark und zieh dich nich selber runter...der erste monat wird der schwerste danach gehts wieder bergauf!

    AntwortenLöschen
  63. Hallo zusammen,

    ich bin auch einer derjenigen die sich erst hinterher schlau gemacht haben, was ich mir da eigentlich reingehauen habe und mir echt im Nachhinein vor den Kopf schlagen, aber richtig!

    Selbst als ich gelesen habe das z.B. WinterBoost in allen Foren beschrieben wurde ("voll geil mit dem Zip-Verschluss") und ich ein Einweg-Tütchen hatte und nichts über Fälschungen in der Art finden konnte trotzdem geräuchert habe.

    Naja, kurz zu mir:
    Ich bin 28, selbständig und habe immer gearbeitet obwohl ich seit ich 18 bin das Original geraucht habe. Anfangs noch mit nem damaligen Kollegen. Später dann jahrelang in meiner Clique. Damals hatte ich schon das Problem das ich nicht dicht wurde (Toleranz) obwohl wir echt dicke Mischungen geraucht haben. Alle waren hammer drauf und ich habe mich insgeheim schon gefreut vor dem Heimgehen noch einen dicken alleine zu konsumieren.
    Dadurch hat sich die Toleranz natürlich nicht gerade verbessert ;-)
    Durch dieses "alleine rauchen" habe ich dann nach meinem Wegzug und wenig Kontakt zu den Kollegen nur noch alleine Konsumiert und auch viel Stress mit meiner Freundin gehabt. Nach kurzem Entzug vor ca. 2 Jahren (2 Monate) und der Ankündigung es nur noch eingeschränkt zu tun(wenn überhaupt),weil ich merkte wie ich besser klarkam, steigerte ich mich wieder auf den täglichen Konsum.
    Leider habe ich seit längerer Zeit das Problem gehabt garnichts mehr zu merken, selbst bei 0,8 Haze auf einen Dübel !!!
    Für Pause hatte ich keine Zeit, da meine Freundin mir eine Art Ultimatum zum Aufhören gesetzt hat (Ich oder die Droge).
    Durch Zufall habe ich von der RMs gehört und sofort, wie bereits erwähnt vollkommen blind, damit losgelegt. Sind ja nur Kräuter!!! KLAR!!!
    Die erste Mischung war direkt WinterBoost und flashte echt krass. Habe dann noch weitere probiert (JamaiCan Extreme, Citrus, Push, ACME, etc.) und auch schnell eine Toleranz aufgebaut, trotz wechselnder Sorten (zum Schluss ca. 0,5-0,8 pro Dübel).
    Nachdem ich jetzt bestimmt schon einen Monat garnicht mehr rauche (Naja, Zigaretten bleiben wohl mein Laster...)muss ich rückblickend sagen:
    Auch wenn niemand sagen kann durch wie viele Hände das Zeug vom Dealer um die Ecke gegangen ist, kann da nicht so ein Scheiß drin sein, wie in deisen RMs).
    Entzug:
    Da ich versuchte von beiden Sachen wegzukommen, hatte ich mich auf einiges eingestellt. Die Symptome kann ich nur bestätigen:
    Hatte ca. 3 Wochen lang nasse Hände konnte kaum schlafen (habe immer noch einen leichten Schlaf, ohne Ohrenstöpsel ist an Schlaf nicht zu denken. Das war aber schon verher so bei mir...keine Ahnung seit wann). Aber in den ersten 2 Wochen waren es bei mir auch nur 2-3 Stunden die Nacht.
    Mittlerweile geht es mir echt super! Vor Allem die Arbeit geht viel besser als jemals zuvor!
    Man redet sich leider immer selbst ein das man gut klarkommt und es einen nicht beeinträchtigt. Aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist und feststellt das man Termine (beruflich und privat) absagt um vor den Fernseher zu kommen und zu dampfen...?!

    Zum Thema Hunger/Appetit kann ich nur sagen:

    Seit 2 Wochen frühstücke ich wieder (seit 10-15 Jahren nicht mehr gefrühstückt) und ich habe wieder richtig Hunger und Appetit. Also ein weiterer Grund dem zu versagen!

    AntwortenLöschen
  64. Ich stelle momentan, obwohl es so gut läuft, wieder ein Verlangen nach Dichtheit, bin mir aber dessenbewusst, dass ich stark bleiben muss. Ich habe mich aber dabei erwischt wie ich versucht habe RMs zu finden ohne "gefährliche chemische Zusätze". Der Umstieg war ja auch, wie bei vielen, dem Führerschein geschuldet. Bin da auf einen "Hersteller" aus Hamburg gestoßen (irgendwas mit Buds glaub ich). Gibt es da Unterschiede?
    ICH BITTE UM INFOS! DANKE!
    Ausserdem würde mich interessieren ob es Leute hier gibt die auch nach langer Sucht wieder mit dem Original oder Rms angefangen haben un den Suchtfaktor, durch harten Entzug, "im Griff" haben und statt täglich wirklich nur noch 1-2 Mal im Monat zu rauchen? Ich wende mich mit deisen fragen an diesen Blog weil in den "Pro-Foren" ja immer nur verharmlost wird, wie ihr alle richtigerweise geschrieben habt!

    Naja, ich hoffe das ich auch zu diesem "deutschen Produkt" nicht greifen werde, aber wenn ich schwach werden sollte, bin ich froh das ich auf keien Fall mehr dieses Zeug anfassen will (ich schreibe bewusst nicht "werde" da ich mir selber noch nicht ganz traue)da Ihr hier so klasse über nie NWs aufklärt. Danke dafür!!!!!!!!!

    Ich hoffe das ihr es alle schafft von den beschissenen RMs loszukommen!!!

    Weiter hoffe ich das die Leute mit den heftigeren NWs wiedr auf die Beine kommen!!!

    Zuletzt muss ich der Bunderegierung aber einen heftigen Vorwurf machen:
    Wenn es darum geht, ob ein Lebensmittel als Bio-Produkt verkauft wird, es aber nicht Bio ist, werden Strafen ausgesprochen. wenn Produkte wie RMs, vor Allem so offensichtlich, vertrieben werden und klar ist das sie eine berauschende Wirkung haben, wird das Thema totgeschwiegen. Jedes Produkt das in Deutschland offiziell verkauft oder eingeführt wird, sollte doch untersucht werden und zumindest, wenn ein Verbot unverständlicher Weise so lange dauert, davor gewarnt werden, Naja, die Konsumenten und Hertseller freut es. Und die Psychologen auch. Hat wohl alles seine positiven Seiten (der Sarkasmus ei gestattet!)

    Ich bin froh das ich mittlerweile so denke und nicht froh bin das es frei verkäuflich ist!

    Alles Liebe! Bleibt stark!

    M82

    AntwortenLöschen
  65. Sorry, so viel wollte ich garnicht schreiben...

    Musste mich wahrscheinlich selbst mal wieder motivieren und mir beweisen das ich auf dem richtigen Weg bin!

    Danke nochmal für die tolle Aufklärungsarbeit!

    LG

    M82

    AntwortenLöschen
  66. rauche jetzt seit 3 o. 4 wochen keinen chemo scheiss und mir geht es echt gut. durchhalten männers dann wirds auch wieder mit dem normalen leben ^^

    freut mich aber auch das soviele einsicht zeigen das es einfach psycho scheiss ist den man sich über wochen/monate/jahre reingezogen hat.

    das bedürfniss breit zu sein hab ich immer noch aber wenn ich an meinen netten 2 wöchigen entzug zurück denke.....NE DANKE.

    Ori. Kiffen kann ich nicht mehr wegen auto fahren und RMs nie wieder im leben !

    AntwortenLöschen
  67. Hallo habe mir nun auch lange die Berichte angeguckt uns muss sagen respekt für eure Ehrlichkeit und Offenheit.

    Ich war / bin auch kurz vorm abkacken gewesen schon die ganzen letzten Tage.. Rauche seit ~7 Tagen keine RM's mehr und habe zuvor ~2 Monate lang dauerhaft konsumiert teilweise fast 1g am Tag...

    Flauer Magen / Übelste Schweißattacken besonders Hände / manchmal übelst Aggro dann übelst nett dann melanchonisch dann paranoid usw.



    Mehr werde ich morgen schreiben wollte mich nur erstmal bedanken denn es macht Mut.

    AntwortenLöschen
  68. Hallo liebe RM Freunde.
    Hatte mir am WE mal diesen Schwachsinnstext von dem Verfasser, der sich offensichtlich sämmtlichen Verstand schon durch unzählige andere schädliche Stoffe durchgerust hatte durchgelesen!
    Mit so Leuten habe ich garkein Mitleid, er hat es doch tatkräftig bestellt und trotz Warnung eingenommen und sich danach ein schlechtes Hallu eingebildet.
    Habe jetzt selbst fast 5 Monate RMs konsumiert und muss zugeben das es mir am nächsten Tag als bischen übel morgens war.
    Essen konnte ich normal auch danach noch ohne RMs habe ich meinen natürlichen Appetit behalten.
    Nach einem Tag war es mir wieder ganz normal gegangen!!!
    Cannabis entfaltet ebenso seine Wirkung nachdem man es wieder versucht.
    Am besten solltes Du einen Psychiater aufsuchen,weil bei Dir anscheinend so schon einiges schief läuft.

    AntwortenLöschen
  69. Mit solchen Paranoiden Dummtexten über die Legal Highs kann man so manchen auch in den Wahnsinn treiben.
    Einfach Cool bleiben so schnell stirbt man nicht

    AntwortenLöschen
  70. deinen text kannste dir mal in den arsch schieben..!!

    AntwortenLöschen
  71. ich bin 29 und rauche seit 15 jahren weed. dann dachte ich ich probier ma die illegale alternative, und siehe da: juhu! besser als weed, legal u einfach zu beschaffen, keiner will mir meinen führerschein nehmen :D es war toll!
    bis ich dann ma nix mehr hatte und auch so schnell nicht rankommen sollte... ich hatte in jungen jahren einen heroinentzug, und jetzt werden sie mich alle zerhacken :) der entzug den ich von JGE erleiden durfte kam dem sehr sehr nah!!!! ich lass es jetzt sein! und wenn ich dran denke das da kinder da draussen sind die dieses teufelszeug rauchen KOTZE ICH!

    AntwortenLöschen
  72. die "legale" alternative meinte ich natürlich :)

    AntwortenLöschen
  73. Wenn das der Entzug von Heroin sein soll, dann verstehe ich nicht, wieso es soviele Abhängige gibt, die nicht davon loskommen.
    Nach 2-3 Tagen ging es mir wieder gut.
    Man darf nicht panisch werden und muß sich einfach verinnerlichen das es halt der Entzug ist und bei Chemikalien weiss man ja das diese nach wenigen Tagen komplett ausgeschieden sind.

    AntwortenLöschen
  74. Hola liebe Leidensgenossen, es wurde ja bereits alles gesagt
    rauche das original seit nunmehr 20 jahren, leidenschaftlicher outdoorgrower geht nix drüber, ja und ich weiß die Möglichkeiten hat nicht jeder ; ( hab´wegen Ernteausfall 2011 im okt. auf die rm´s zurückgreifen müssen auch aus Neugier.

    Kurz u gut, das zeug knallt, wer anfällig ist hängt schnell am Tütchen (so muss ich das hier mal sagen!!!!) Die ersten zwei Monate hab´ ich ausgeblendet dass ich da übles Gift rauche, das weiß man schon in dem Moment wenn man es bestellt.
    jetzt kurz nach weihnachten habe ich aufgehört, weil ich dachte ich erleb das neue Jahr nicht mehr (man baut extrem schnell ab wenn man es täglich räuchert). Hab´die selben Symptome wie all die anderen Abstinenzler hier im Forum, macht absolut weich in der Birne, (an die, die hier so tun als hätten sie keine Nebenwirkungen, dann ist, oder war da halt nix mehr!!!) nach zwei Wochen immer noch keinen richtigen Appetit, schlafen immer mal wieder nie lange. Ich kann an dieser Stelle nur davon warnen, die rm´s sind harte Drogen die legal verkauft werden!!!!!!!! unsere Drogenpolitik ist unfähig und erzkonservativ und deswegen spült es in Deutschland immer
    mal wieder diesen synthetischen scheiß auf den markt, weils eben geht.
    Ich war das erste und letzte mal Versuchskaninchen, hört auf damit bevor es euch wie diesen leuten aus den testberichten ergeht, irgendwann fällt da mal die tür zu und das war´s.

    Ps; Aber das jetzt welche kommen und sagen sie haben rausgefunden das zeug sei hoch krebserzeugend, darüber muss ich echt schmunzeln.
    So naiv kann doch keine ganze person sein. Google hat mir eben mitgeteilt kippen sind auch nicht ohne. Also echt!!!!!!

    AntwortenLöschen
  75. du meinst wohl 2-3 Monate ...

    AntwortenLöschen
  76. jaja verharmlost nur das gift, wer luegt und schlechtes tut kriegt es irgendwann zurueck ...

    AntwortenLöschen
  77. Hab nun zumindest den Großteil der Kommentare hier durchgelesen, nachdem ich vor etwa 1 Jahr einen Maya-Entzug bereits hinter mir hatte, dann aber auf sanftere Produkte umgestiegen war und nun aus Mangel an Verfügbarkeit wieder zu Maya zurückgekehrt bin. Ich verräucherte nun seit etwa 3 Monaten täglich bis zu 1g. des Produkts und war nun, weil es mir schlecht ging, in den Entzg freiwillig eingetreten. Die ersten Tage waren die Hölle, vor allem die Unruhe und das nächtliche Schwitzen machen mir zu schaffen. Ich fühle mich schwach und durcheinander, habe Appetit und bekomme nichts herunter. Die ganzen Klassiker. Den Blog zu lesen, die Tatsache nicht alleine zu sein, hat mich ermutigt, weiterhin durchzuhalten. Morgen möchte ich zur Apotheke fahren und mir ein bißchen Hilfe besorgen.

    AntwortenLöschen
  78. halt durch, ist bald vorbei, nimm lieber pflanzen: wirkt besser und ist gesuender.

    AntwortenLöschen
  79. Ein weiterer Tag überstanden und heute geht es mir etwas besser. Sicherlich ist das auch der Verdienst von deysto-loges S, was meine Hauptprobleme: Nervosität und Unruhe deutlich abgemildert hat. Außerdem habe ich mir Omniflora N besorgt, um die Darmflora wieder aufzubauen. Bereits nach der ersten Einnahme (wahrscheinlich alles Einbildung, aber egal) hatte ich etwas Hunger und dann insgesamt 2 Bananen verdrückt. Yeah! Beide Tipps hier waren Gold wert. Dieser gesamte Thread ist Gold wert. Ich werde es schaffen!!

    AntwortenLöschen
  80. Natürlich ; ) alle hier.... ich glaub´ein Rückfall wär´ so das schlimmste was ich mir momentan antun könnte ( heute2wochen ohne rm / davor 3monate nahezu täglich) aber
    dass die drei fiesesten monate meines lebens mich so aus der bahn werfen, konnte ich ja nicht wissen.... man bekommt "offensichtlich" maryjane vorgegauckelt, was sie aber nicht sagen ist, das man nicht seelenruhig hinter die kulissen schaut sondern durch ein kleines fenster in die hölle....

    so ein denkzettel denke ich die ganzen wochen schon
    während es jeden (in der regel beschissenen) tag ein bisschen aufwärts geht...

    Noch 8 wochen dann ist FRÜHLING!!!!... keine ahnung mir hilft das manchmal ich verabscheu´ den winter und die kälte und alles was ich sonst noch damit assoziiere, winterbosst etc.... würg

    VIEL KRAFT EUCH!

    AntwortenLöschen
  81. Hallo leute mal ne frage... hab auch diesen abartigen scheiss ca n halbes jahr geraucht! hab jetzt aufgehört und naja magen und so.. aber was ich nicht verstehe, meine augen brennen wie blöd, geht des wieder weg? hatte das von euch auch jemand?

    AntwortenLöschen
  82. yo, an alle: Ihr schafft das wenn Ihr wollt, glaubt mir es gibt sogar schlimmeres im leben, kopf hoch, gut informieren und durch!

    ich bin selber seit einiger zeit komplet frei sogar von kante und gras: das leben ist so schon interessant genug.

    mc fish, nicht gerade in der naehe aber online :D (ist die welt klein geworden, hier ist sonne meer und durchfall lol)

    AntwortenLöschen
  83. Vor ca nem Monat aufgehört (nach ca 1 Jahr auf RMs und 10 Jahre original), aber eher aus Geldgründen denn aus gesundheitlichen, abgesehen von gelegentlichem Herzrasen nie negative Symptome gehabt.
    Erster Tag (v.a. Nacht) Hölle pur, ab 2. Tag weed besorgt und es keine Symptome gehabt, Woche geraucht bis RMs rauswaren, 2 Wochen später auch von Weed runter, das dann allerdings ohne körperliche Probleme.

    Einfach das original nehmen um von der Chemie runterzukommen, auch wenn man Eindruck hat es wirkt nicht, es wirkt um zumindest die negativen Entzugserscheinungen der RMs zu mildern ^^

    AntwortenLöschen
  84. 48h Stunden ohne, kalte Füße, schlechter Schlaf, keine Erektion, vergesslichkeit, miese Laune, depris...to be continued.
    Koks ist dagegen nen Kindergarten.

    AntwortenLöschen
  85. Akupressur und Quantenheilung haben mir durch die üble Woche geholfen. Atemübungen und grünen Tee kann ich auch empfehlen.
    Viel Erfolg!!!!!

    AntwortenLöschen
  86. STAY TUNED!!!!.......nach vier wochen gehts langsam aufwärts, klingt übel ist aber so, bei mir zumindest.... ach ihr wisst schon ; )

    AntwortenLöschen
  87. hier sind schon ein paar leuchten unterwegs muss ich sagen. wenn ich sachen lese, wie "wir reden hier von 400,-€ im monat" könnt ich kotzen. dann raucht halt nicht wie die gaskranken... hauptsache mega-dicht... *facepalm

    und quantenheilung!? esoterischer schwachsinn. wen du schrödinger´s katze kennst, weißt du was quantenmechanik ist. näher brauch ich darauf dann wohl auch nicht eingehen.

    im übrigen ist es eine verdammt gute idee, drogen nicht zu mischen; also einfach mal keinen alkohol zur rm. denn dank alkohol z.b. bringt einen zeug wie lava red in die notaufnahme, das verschweigen nur die meisten. da ich keinen alkohol trinke, habe ich das problem auch nicht. ich halte alkohol für die schlimmste (legale) droge überhaupt.

    da ich null probleme mit rm´s habe, dampf ich mal einen auf euch. btw, mein icq liegt bei über 130 (getestet) und daran haben rm´s nicht viel geändert. ich bin sogar noch in der lage, fehlerfrei zu kommentieren, obwohl ich stoned bin. aber für viele hier (und in unzähligen anderen foren dieser welt) ist rechtschreibung wohl nichts. da weiß man dann auch, für wen es die rechtschreibreform in deutschland gab...

    wer angst vor den risiken hat, soll es doch einfach erst gar nicht ausprobieren und alle anderen die sich unter kontrolle haben: viel spaß weiterhin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. noch was, weil ich grade drüber gestolpert bin. wie kann man freiwillig 1g rm am tag rauchen? wenn man tüten wie kippen raucht, muss sich doch keiner wundern. ich les auch dauernd "hab das schlimme zeug über 3 wochen geraucht...". ja, aber warum denn, wenns einem in der zeit schon übel geht, nicht wieder aufhören damit. zwingt euch ja keiner dazu. ich kann komischerweise auch essen und scheißen, um´s mal so deutlich zu sagen. keine erektion? das war ja der geilste kommentar überhaupt... ich könnt den ganzen tag, wenn ich wollte, egal ob weed oder rm´s.

      ich könnt mich noch auslassen ohne ende...aber das würde ja doch nichts ändern.

      Löschen
  88. der dreck unter den krallen meines hundes hat mehr respekt verdient! hä, gecheckt? was willst du eigentlich hier???!!! kaputt, kaputter, anonym jan. 23.... dich schiebt es gerade wohl ueber die kante, ichauflösung etc... geil du hast null probleme auf rm!!!!, echt krass mein kaputter held!

    er hat´s getestet ist fakt, oberleuchte!!!? glaub ich nicht, und die soziale intelligenz ist wohl komplett untern tisch gefallen? wenn du nicht weißt wie man´s buchstabiert schau eine zeile weiter oben nach, oder unter "zugabgefahren.de"!!! Und da könnte er den ganzen tag! oh man, bringt uns das nicht alle enorm weiter hier ; ) man das ist einfach nur anstrengend, es bringt auch die leute mit "SELBSTACHTUNG" nicht wirklich zurück aufn teppich!!!! falsches forum, nicht gecheckt du geiler rm junkie, oder?
    was ist deine intention, IQ 130? pffhhh ; ) ; ) sorry du bist schrödingers katze und hast es offensichtlich mit deinem hohen IQ nicht gecheckt, und das so eine profilierung nur astreines fremdschämen hervorruft ist doch nur logisch, oder schrödinger? R.I.P. und das nur mit viel wohlwollen...

    Und selbst wenn man den müll "erstmal" wegsteckt, ist das alles andere als cool, sondern nur eine äußerst seltene, bedauerliche ausnahme, beängstigend und der anfang einer langen agonie!!! alkohol ist die schlimmste legale droge ueberhaubt, echt jetzt???!!!! Das muss ich gleich meinem getränkedealer verklickern, der wird aus den latschen kippen, boa iq 130 du hast den masterplan, RÜCK IN RAUS!!!

    AntwortenLöschen
  89. schrödinges katze hat es ja anscheinend nicht gepackt

    AntwortenLöschen
  90. kurz und knap
    das meiste hier was geschrieben wird stimmt. ich bin seit anfang an dabei und habe alle durch. sind es jetzt 2 oder 3 jahre selbst das kann ich nicht genau sagen.
    starke vergesslichkeit
    starkes abnehmen
    darm spielt verrückt
    wenn man es versucht mit Lebensmittel auszugleichen geht´s wieder tief an den geldbeutel esssen essen essen mit disziplin
    (kann es nicht sein, oder?)
    gespräche mit menschen schwierig, man hat keine lust mehr zuzuhören irgendwie. durchzug
    Paranoia, man fühlt sich oft "verfolgt" leute reden über einen
    oder wollen einen "abziehen" strange

    danach natürlich
    schwitzige hände
    kaum bis kein hunger / bzw nach ein paar bissen ist es wieder vorbei
    depressiv natürlich
    auf gar nix lust. jeder schritt zu viel aber wirklich jeder
    schlafen ganz schwer
    darm


    arbeit hilft lenkt gut ab

    hoffe ich hab jetzt nix vergessen

    AntwortenLöschen
  91. oh je, das kenne ich!!!! die gleiche Symptome

    AntwortenLöschen
  92. ...das traurige ist, dass die dealer inzwischen das weed mit
    rm´s "strecken" und die user merken es nicht...erst an den nws...es gibt nur eine lösung um dem herr zu werden: kontrolierte abgabe des originals, wie jetzt in copenhagen etc...

    alle die dabei sind aufzuhören: haltet durch es lohnt sich; glück ist eine überwindungsprämie!

    AntwortenLöschen
  93. Lasst die Finger von RM. Ich bin seit 5 Monaten komplett rauchfrei. Kam durch Zufall auf den Gedanken was wohl aus Jamaican Gold etc geworden ist. Hatte Shisha Tabak im Head Shop gekauft und gleich mal nachgefragt, ob die noch RM verkaufen.. Nein tun sie nichtmehr. Sie hatten mehrere Fälle wo Leute im Krankenhaus gelandet sind. Und die haben lieber weniger Umsatz, als die Gesundheit der Menschen aufs Spiel zu setzen.

    Ich kam zwar nicht ins Krankenhaus deswegen, aber jetzt wo ich euren ganzen Kommentare lese, weiß ich wieso ich vor etwa einem halben Jahr beim Anblick von Essen fast kotzen musste, kaum was zu Essen runterbekommen habe, ich kaum kauen konnte weil mein Mund megatrocken, meine ganzes Verdauung quasi lahm gelegt war.
    Es lag an diesem scheiss Jamaican Gold. Lasst die Finger davon. Das mit dem essen ist die kleinste Sorge.
    Ihr isoliert euch dadurch vollkommen.
    Die einzige worauf ihr euch auf der Arbeit freut, ist zuhause endlich wieder RM zu rauchen.
    Ihr habt nicht einmal mehr Bock auf FB. Auf garnix, euch ist langweilig, ihr wollt nur konsumieren! Es ist eine Hassliebe, ihr wollt garnichtmehr rauchen. Aber wenn ihr nixmehr habt, denkt ihr nur daran wie sehr ihr nun rauchen wollt!
    Lasst die Finger von diesem scheiss Teufelszeug. Etliche Headshops sind den Weg gegangen, diesen Kack aus ihrem Sortiment zu nehmen. Und das ist gut so.
    Alle Headshops und Internetseiten, wo ich diesen Mist noch erwerben könnt, sind umsatzgeile Hurensöhne! Sie verkaufen euch diesen Mist in dem Wissen, euch zu vergiften!

    Lasst die Finger von diesem Mist. Raucht lieber Gras.
    Besser noch.. Raucht garnichtmehr. Das ist das allerbeste was ihr tun könnt.

    AntwortenLöschen
  94. bin ja mal auf demi moores abkackbericht gespannt ; ) anscheinend alkohol mit 2k spice
    gemischkonsumiert... tststs alter schützt vor torheit nicht.

    ach ja "Lasst die Finger von diesem Mist. Raucht lieber Gras!"
    kann ich natürlich nur unterstreichen

    AntwortenLöschen
  95. Keine Sucht ohne Entzug. So ist das eben.
    Nur bei rms ist das unverhältnismäßig.

    Kurz meinen Background: Bin schon etwas älter, habe 15 Jahre weed geraucht. Dann vier Jahre
    aufgehört, nochmal studiert und Karriere gemacht. Als alles lief mit rms angefangen. Nicht naiv, sondern wohl überlegt.

    Erstmal hat's mich so weggeschossen....oh Gott. Egal.
    Nach drei Monaten hab ich immer zwei Wochen pausiert, um die Toleranz abzubauen.
    Aber dann war ich auch unterwegs. Trekking in Nepal, Boarden in der Schweiz.
    Nebenwirkungen ? Keine. Einfach aufgehört. Hatte ja Action, vielleicht hab ich deshalb nichts vom
    Entzug mitbekommen. Ausser der Magen, aber das hatte ich nie auf die rms geschoben. Gewohnte Probleme.

    So, jetzt nach einem Jahr rms habe ich 6g rms zum Klo runtergespült.
    Ich würde sagen das die psychischen Probleme exakt die selben sind wie die von Gras.
    Das liest sich wie aus dem Lehrbuch, hier. Wie stark die psychischen Probleme ausfallen ist von Person zu Person verschieden. Den einen triffst hart, den anderen weniger. Bei mir sind's nur die
    Aggros. Viel Baldrian und Disziplin hilft hier. Nur rms wirken stärker als weed, deshalb sind auch die Probleme "stärker". Ins Verhältnis gesetzt, quasi identisch.

    Jetzt kommt das grosse ABER.
    Das Brett vorm Kopf ist einfach krass. Mann vergisst jeden Satz den man gesagt hat sofort wieder.
    Ich bin in einer Führungsposition, und das wird grad echt peinlich. So kann's nicht weitergehen.
    Plötzlich wird man inkompetent weil der Kopf nicht mehr mitspielt.

    Die körperlichen Symptome kann ich nun auch nicht mehr ignorieren. Seit zwei Wochen Blut im Urin, dazu Magenschmerzen und übelstes stinken (Schweiss). Ich habe gerade das Gefühl es wird echt gefährlich. Deshalb hab ich die Reissleine gezogen. Alles andere wäre dumm.
    Und hier liegt der wesentliche Unterschied zu weed. Appetitlosigkeit und Schalfprobleme sind nichts neues. Das kennt man vom weedentzug auch. Aber mit rms zerstört man seine Gesundheit, und da
    hört der Spaß echt auf.
    Bin mal gespannt wie ich mit dem Entzug klarkomme. Aber ich bin hart im Nehem. Augen zu, und durch. Ich habe auch nie übermäßig konsumiert. 3g harter Stoff hat mir für ca 1 Monat gelangt.
    Hat mir gelangt um jeden Abend heftig stoned zu sein.

    Also, auch von mir ein: FINGER WEG!
    Aber wundert Euch nicht wenn ihr nach einer Sucht einen Entzug durchmacht. Ist auch eine Erfahrung aus der man lernen sollte...

    AntwortenLöschen
  96. Hallo .danke für diesen Blog ............Ich rauchte früher regelmässig Gras .....wurde mir dann aber auch zu extrem da ich eine Familie habe .
    Ich hatte mich damals dann für Monkees goes Bananas entschieden und rauchte das jetzt ein Jahr ......vor ein paar Monaten ging es los mit Magenkrämpfen . Dann bekam ich Blähungen und seit ein paar wochen fing es an mit schwindelgefühlen ............Diese schwindelgefühle habe ich morgens wenn ich aufstehe noch nicht aber sobald ich eine Zigarette geraucht habe wurde mir schwindelig und das hierl lange an ...Ausser ich bin ausserhaus gewesen also wenn ich zum arbeiten gehe . dann ist es Ok ..........
    Ich habe mich jetzt auch entschieden das aufzugeben und werde die Oben genannten Medikamente zu mir nehmen damit ich wieder normal werde . Danke nochmals ich werde wenn überhaupt dann nur noch normales gras kaufen und dieses verweden . Ich rate auch jedem davon ab dieses scheiss zeugs zu rauchen . Ne meine Gesundheit ist mir wchtiger ....

    AntwortenLöschen
  97. Hey Leute, was soll ich sagen ich bin grad total auf entzug und mir gehts mega beschissen !!
    Habe leichte seh-störungen. Nieren Schmerzen,Herz Stechen, leichte koordinationsschwierigkeiten.
    48Std Vollen Schlaf entzug(also garkein Schlaf)
    Habe seit 3 Tagen nix gegessen, bleibt auch nix drin :-(
    Am schlimsten von all den Symptomen ist das Schwitzen ! !
    Es ist nicht nur vermehrtes schwitzen sondern richtiges Triffen/Nass sein!

    Tritt auf an Achseln,Füßen,Händen. (Hände am Schlimmsten, habe mal nen Selbstverusch gemacht und habe nen Taschentuch in meine Hand geballt und 15 min gewartet. Als ich das Taschentuch dann gewogen habe um zu sehen wieviel flüssigkeit ich in den 15 min verloren habe bin ich fast vom glauben gefallen 121gr-ml pro 15 Min)

    Das ist schon echt übel, kanne nix anfassen ohne dass ich vorher hände wasche oder trockne.
    Die Rm die mir das Leben vor kurzem zur hölle gemacht haben sind Blind-Heat/Jamaican Gold Supr./Winter boost

    Ich rate allen davon ab jemals mit dem mist an zu fangen!! Und lasst aufjedenfall die Finger von Blind-Heat dass bringt euch noch schneller ins grab !
    Gegen Schlafstörungen kann ich *Schlafsterne* aus der Apotheke empfehlen. Sind frei käuflich und helfen bei unserem problem recht gut.

    P.s. Milch-Honig auf flauen magen kommt ja eig. gut aber ich habe eben wieder alles aus gebrochen. Bleibt nix drinne ausser wasser. Und dass auch nicht immer.

    Bis dahin.

    Mfg

    AntwortenLöschen
  98. Update (der vom 14.02 keine Sucht ohne Entzug)

    So, meine Nebenwirkungen waren halb so wild. Aber definitiv stärker als nach 10 Jahren Kiffen.
    Wie oben geschrieben, die physischen Nebenwirkungen fucken einen so ab.
    Mein Magen ist sowas von hinüber...aber das bin ich gewohnt. Iberogast hilft hier ganz gut,
    und Baldrian für die Nerven.

    Psychisch hatte ich nie Probleme (in dem Fall ist es hilfreich ein narzistisches Egoschwein zu sein).
    Der psychische Entzug passiert im Kopf. Wer will, der kann.

    Was nicht heißen soll das man auf Kiffe nicht abstürzen kann. Gut die Hälfte meiner damaligen Kifferkollegen ist asozial dadurch geworden. Sozialkpmpetenz muss man lernen, und das fällt bei vielen aus wenn sie mit 16 zum Kiffen anfangen und nicht rechtzeitig aufhören.
    Bei RMs ist es natürlich exakt das selbe. Isolation, dadurch fehlende Sozialkompetenz, und Probleme sich in der Gesellschaft zurechtzufinden. Von Psychosen ganz zu schweigen!

    Was ich eigentlich sagen wollte:
    Wenn ihr unbedingt dieses rm Gift konsumieren müsst, tut dies mit Disziplin. Das gilt für alle
    Drogen! Baut regenmäßig Die Toleranz ab. Haltet die Menge der Konsums konstant, und nehmt
    Abstand von den Jural und Maya Produkten. Diese scheinen mit Abstand die heftigsten Nebenwirkungen zu verursachen.
    Ich war immer ein Freund von "die Menge macht das Gift".
    Zu den RMs muss sich allerdings sagen: Gift bleibt Gift. Ein "safer use" ist hier leider nicht möglich. Wie sollte das auch bei unbekannten Substanzen funktionieren?
    Ich hab's probiert. Täglich, konstant wenig, und immer wieder die Toleranz abgebaut.
    Und trotzdem bin ich abgekackt, wie ich es von keiner anderen Droge kannte.
    Das mein Entzug so leicht von Statten ging lag sicher daran das ich keine 0.5g oder mehr am Tag geraucht habe. Ich kann mir zu gut vorstellen wie dreckig es den Leuten gehen muss die jeden Monat 30g und mehr geraucht haben, und dann auch noch die abfuck Spitzenreiter Maya und JGE.
    30g war mein gesammter Konsum über ein Jahr. Und von Maya und JGE hab ich sofort die Finger gelassen.

    Oh Mann, doch so viel geschrieben. Tja, wenn man nicht breit ist muss man sich halt beschäftigen.

    In diesem Sinne. Durchhalten und sauber bleiben!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  99. Vergebt mit den sehr kreativen Zeilenumbruch. Da hat das IPad ein Eigenleben,
    dem ich nicht Herr werde...

    AntwortenLöschen
  100. Hallihallo und danke für eure Tolle Seite.
    Bin seit Montag (6Tage) wegen "ist nicht" clean und hab der Versuchung nachzubestellen einen ENDGÜLTIGEN Riegel vorgeschoben!
    Ich habe anfang letzen Jahres schon mal für ca 3 Monate aufgehört (ich kann mich ums verrecken nicht mehr an die Qualvolle Zeit erinnern, warscheinlich auch weil ich zu der Zeit total durchgedreht bin: Agroatacken zu Hause, Rausschmiss, stress mit freundin)
    Und dann durch Zufall beim Aufräumen TADA einen alten Beutel 2010 gefunden -`0o´-
    Hat keine 12 Stunden gedauert und ich wurde Schwach...
    Der Beutel hat satte 3 1/2 Wochen gehalten und mir gings gut!
    "Toll hab ich das im Griff" dachte ich, am nächsten Tag also ein bischen erspartes zusammengesammelt und dann halt mal "für ein halbes Jahr" (*hust* eher doch einen Monat) geordert.
    Und schon wars das mit dem nur mal abends rauchen.

    Wie gesagt bin ich nun seit 6 Tagen Clean" und möchte auch garnicht weiter auf die ganzen schon genannten Symptome eingehen (wurde eh schon alles gesagt... und es stimmt)

    Was ich nur noch einmal allen ins Gewissen rücken möchte:
    ich persönlich bin ein sehr sensibler mensch und sehr sehr anfällig für alles mögliche was von außen auf mich prallt!

    Ich hätte Mittwoch beinahe meinen Job gekündigt weil mich mein Chef wegen kleinigkeiten total auf die Palme gebracht hat!!!

    Wenn ihr Emotional seid sucht euch bitte Hilfe! Redet mit irgednjemanden... alleine macht man es sich nur 1000 mal schwerer.
    Hätte ich nicht meine Eltern an meine Seite würde ich echt durchdrehen.
    Wenns garnicht geht, nehmt euch frei! Mir allerdings hat auch die Arbeit an sich gut geholfen mich abzulenken... hätte der Meister mal die Sabbel gehalten...) Ist zum Glück alles wieder im Lot!
    Außerdem ist diese Seite jetzt in meinem Favoriten-Ordner gelandet.

    Es hilf ungemein, wenn ihr durch eure erfahrungen jetzt gerade "passiv" mit mir mit leides.
    Eure Worte sind eine Super Stütze.

    Btw: age 29, Mary mit unterbechung seit 11 Jahren, Rm's seit 2 Jahren 0,5g am Tag mind.

    Und bezüglich irgendwelchen Tipss mit anstelle abends bierchen trinke:
    das kam bei mir automatisch (2-3 Bier am abend)... aber ich konnte deswegen weder besser einschlafen, noch hat mir das in irgendeiner form besser getan als ohne! morgends gings mir eher noch schlechter.

    Heute gehts mir schon um etliches besser, vorallem weil ich seit Stunden hier am surfen bin.
    Für mich gibts keine Alternativen mehr... bin sogar kurz davor den Kippen abzusagen nachdem ich die Woche schon so gut wie keinen Kaffee trinken mag.

    Und jaaa... ich hab euch auch nicht geglaubt... alles dummlaberer und Leutz die mit de mwas sie sich reinpfeifen nicht umgehen können... lol... ich hab sogar verdrängt das ich jede Woche am kotzen war wegen dem scheiß, geschweige denn das ich im Bett zwar voll dabei aber nicht zum "abschluss" kam !

    Jep... ich habs gemerkt aber nicht wahrgenommen.
    Geiles Hobby hatte ich da.


    so... nun habe ich, wie viele vor mir, viel mehr geschrieben als ich wollte.
    Ich wette da fehlts nun auch enorm an struktur.
    Sorry, Euphorie

    ich hoffe das sich jeder darüber klar wird, wieviel man sich selbst wert ist.
    Alles + zieht auch ein - mit sich !
    Think about

    ich war auch "schlauer" als alle die mir davon abgeraten haben

    AntwortenLöschen
  101. Zu mir: Ich habe Erfahrungen mit Speed - oft beim Feiern genommen, bin Alkoholabhängig (trocken bis auf gelegentliche Ausrutscher), Extasy probiert, Cocain getestet, mehrmals mushrooms genommen und kiffe seit 15 Jahren etc. - Das ist das erste Mal das ich etwas in ein Forum schreibe.

    Meine Erfahrungen mit der Teufelsdroge:

    Vor 2 Monaten habe ich das erste mal Bonzai summer boost geraucht, erst war ich total begeistert von der Wirkung weil ich dachte es bringt mir die "Alten Zeiten" zurück, es hat gewirkt wie Cannabis als ich angefangen habe zu konsumieren.

    Schon im Vorfeld habe ich einen gewissen Wiederwillen gegen dieses künstliche Zeug gehabt, aber trotzdem ausprobiert. Diesen Wiederwillen habe ich bei jeder unbekannten Droge gespürt, jedoch nie so stark wie vor allen anderen Stoffen. Selbst bei härteren Drogen wie Amphetamien habe ich nicht so viel Respekt gehabt.

    Alle chemischen Drogen sind Scheiße !

    Aber das Zeug setzt dem Ganzen wirklich die Krone auf !

    Es ist frei erhältlich, was die Sucht bei Gewöhnung extrem verstärken kann, besonders anfällig sind natürlich unbescholtene erfahrene Cananbiskonsumenten, und am schlimmsten Teenager die sich keine Gedanken darüber machen weil es ja legal ist und Sie nicht über entsprechende Drogenerfahrung (die ich keinem Wünsche) verfügen um die Situation realitätsnah zu bewerten.

    Zurück zum "Legalen High"

    Ich bin absolut überzeugt davon das alle Nebenwirkungen wie hier beschrieben auftreten können, von ORGANISCHEN SCHÄDEN wie KREBS bis hin zu PSYCHOSEN.

    Es ist nur eine Frage der bis über erste Todesfälle berichtet wird.

    Ich rate jedem davon ab es auch nur auszuprobieren, da die Wirkung von der Intensität her mit Cocain auf eine Stufe stelle.

    Es sind einfach nur skrupellose Geldmacher die hier am Werk sind, ich vermute es handelt sich um eine Verschwörung von Hersteller, Regierung und Krankenkassen. Es ist für mich absolut klar das die Stoffe krebserregend sein müssen. - Der Staat verdient mit und billigt es deswegen, oder glaubt ihr es wäre schwer ein Gesetz zu verabschieden, welches den ganzen Müll vom Markt nimmt ?

    Ein Beispiel.:

    Frankreich gegen Deutschland:

    Deutschland spielt in grün !?!?!

    Deutschland verliert...

    Kein Wunder hier ist Antiwahlwerbung gegen die Grünen platziert worden . Deutschland mit Grün verliert. Unterbewußte Massenmedienmanipulation, die zumindest viele Menschen trifft, die keinen Blick mehr für das Wesentliche haben.

    Finger weg Augen offen, wir Leben eine Lüge !!!!!!11

    Grüße an alle die Augen und Ohren haben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus ^^ Wie alle hier hast du vollkommen recht was die Nebenwirkungen und die Erfahrungen über RM`s angeht.Und das ist jetz auch nicht böse gemeint,wirklich nich :) aber deine Theorie was die Regierung angeht...*schmunzel* das hatt ein wenig von New World Order/illuminaten/hochfinanz :D und da liegst du wirklich falsch.Die Gesetzeslage ist nun mal so das nur einzelne stoffe leicht abgeändert oder verfälscht jedesmal neu verifiziert werden müssen.Deshalb ergibt sich auch bei einigen die laufzeit von 6-8 monaten nach erkennung.

      PS:Ich habe mit RM´s nichts mehr zutun,hatte auch in jüngeren Jahren etc alles ausser Heroin(spritzen)ziehen exerziert xD...hinter mir auch einen heftigen Lebenswandel aber ich muss sagen das Zeug hatt mir von allen doch am meisten körperlich schaden zugefügt,obwohl ich auch mal eine lebensphase mit Kokain verbracht habe.... Alle die sich hier belesen sind auf dem richtigen Weg,und mal erlich wenn ihr nicht merken würdet das was nicht stimmt würdet ihr nicht auf dieser Seite landen :D

      Da muss ich gleich meinen Dank aussprechen für alle die sich diese Mühe machen, andere zu Warnen!!

      Löschen
  102. Ich habe in meinem Leben vlt 10 mal Thc konsumiert und dann Bonzai ausprobiert, an die 3-4 mal. Das erste mal war ich im Krankenhaus und danach geringere Dosen aber das war mir egal, ich hatte so eine beschissene Zeit dass mir jedes Mittel recht war mich wegzuballern oder einfach "irgendetwas" zu ändern. Ich hab zwar nach bald aufgehört mit Bonzai, weil die Trips von extremen toxischen Nebenwirkungen begleitet wurden, wie Tachykardie, Nierenklopfen, ärgsten Halluzination: teils ist es mir vorgekommen als würd meine Hand in der Luft stecken bleiben, total gestörtes Raum/Zeit Gefühl und 100 andere Sachen als würde ich eine universelle Droge konsumieren die wirklich jeden denkbaren Drogeneffekt auf dieser Welt vereint.

    Die ersten Tage nach dem Konsum habe ich nur im Bett gelegen. Jetzt nach Monaten lerne ich mich wieder über Dinge zu glücklich sein wie Sonnenstrahlen (es ist kaum zu erklären wie wenig man von seiner eigentlichen Wesenänderung mitbekommt). Hat wahrscheinlich damit zu tun dass diese Chemikalen eine extrem lange Halbwertszeit im menschlichen Körper haben und eventuell ins Fettgewebe eingelagert werden wodurch es zu vielen Flashbacks bei mir kam - auch nach Monaten.

    Ich habe wie gesagt in meinem Leben nur ein paar mal Thc konsumiert und dieses Bonzai Zeug insg. vlt 5 mal. Ich würde jemanden bitten eine Probe von diesem Dreck aufzuheben und an ein seriöses Labor zu schicken, damit wir endlich gewissheit haben um welchen CHEMIEMÜLL es sich wirklich handelt anstatt immer mit zu Maßen. Wenn immer von chemischem Cannabis die Rede ist (was ich mir nicht vorstellen kann) wird man nie eine Wirkung erzielen, als wenn jemand schreibt es handle sich um einen hoch toxischen Pinselreiniger..

    AntwortenLöschen
  103. Als sehr erfahrener Drogenkonsument muß ich natürlich auch von dem Konsum von RM abraten. Konsumenten wie ich einer bin/war, können vielleicht ganz gut damit umgehen, aber für alle anderen...pures Gift. Zum Spaß würde ich den Kram gar nicht konsumieren. Für unbelehrbare Suchtis (wie ich) ist es natürlich eine feine Sache so leicht an Stoff zu kommen. Im Grunde ist es uns doch egal was drin ist, Hauptsache das Hirn wird bedient. Oder sehe ich das falsch? Ich denke mir, dass die Hersteller sowieso so ziemlich das gleiche Herstellungsverfahren anwenden.

    AntwortenLöschen
  104. Hi leute, erstmals danke an die wo den thread eröffnet haben, richtig geile seite!! Zu meiner person, bin m 27j. und rauche das gift seit gut zwei jahren, hab mir vor einiger zeit gedanken über mein leben gemacht und schliesslich bin ich seit 7tagen clean und werde das zeug aus Ùberzeugung nie wieder anrühren, habe vorher nur weed geraucht (bevor ich auf das gift kam) und gelegentlich alkohol getrunken, mittlerweile rauch ich nur noch kippen und auch den alk werde ich nicht mehr zu mir nehmen. Die Nebenwirkungen sind bei mir exakt wie bereits beschrieben, langsam wird es bisschen besser, das schwitzen im schlaf ist immernoch vorhanden. Ich nehme keine medis, habe mir aber orthomol in der apotheke gekauft um mein immunsystem wieder zu stärken, denke das hilft bei der entgiftung auch ganz gut. Werde die Angst einfach nicht los, dass wir den gift nie wieder ausm körper kriegen, vorallem denke ich das es evtl. der körper nur mit ärztlicher hilfe schafft die stoffe auszuscheiden - hoffe natürlich das Gegenteil. Meiner Meinung nach kann man den gift unter der rubrik harte drogen einstufen, deswegen finde ich es eine absolute frechheit das manche hier noch den gift verharmlosen. Meine frage an euch, denkt ihr wir kriegen den dreck auch ohne medis ausm körper? könnten ja auch schwermetalle beigesetzt sein!? Danke nochmals für die tolle seite und bleibt hart, finger weg von dem teufelszeug!!! wünsche allen einen erträgliche entzug. Ciao euer south

    AntwortenLöschen
  105. Hallo Ihr, die mit Eurer Gesundheit ebenso aus RM´s reingefallen seid wie ich (wir).
    Zudem ein Erfahrungsbericht als RM Verkäufer von mir!
    Ich muss dies leider wegen der maximalen Zeichen splitten, hoffe, es ist OK?

    Zuallererst möchte ich dafür danken, dass es diesen Blog gibt!
    Ich hatte Ihn gestern in einer neuen schlaflosen Nacht entdeckt.
    Weil ich mir (warum auch immer) vorher nie wirklich große Gedanken um Entzug machte googelte ich einfach mal nach "Räuchermischung Entzug".

    Ab hier mache ich einen Absatz weil ab hier ein neues Leben beginnt. Besser gesagt mein Leben wieder weiter geht.

    Und hier beginnt meine Geschichte:

    Ich bin 41 Jahre, hab aus meinem Leben was gemacht und durch viel Fleiss und Ehrgeiz einen tollen Job im Management einer internationalen Firma bekommen.
    Ohne Studium und alles selbst beigebracht.
    Nebenbei war ich noch alleinerziehend und hatte mich auch noch im Internet selbstständig gemacht.
    Lief alles Prima und ich hab auch wirklich fleißig Gras geraucht. Etwa seit 20 Jahren nun.
    Meist sogar täglich.
    Ich war sogar so, dass ein sauber geputzter Glasbong Abends im Kühlschrank bereit stand.
    Ich konnte es mir leisten, ich war voll funktionstüchtig und gab trotzdem 120%. Mir gings einfach gut.
    Ich hatte keinerlei Probleme mit Gras. Jahrelang

    Irgendwann hat sich bei mir beruflich was geändert,
    ich zog um und hatte keine Kontakte zum Original.
    Im Fernsehen lief ein Bericht über Räuchermischungen, und da ich mich im sonst gut im Griff habe ging ich mal zu nem Headshop und holte mir ein Päckchen Lava Red.

    Ich hab erst im Internet nachgelesen, mich über Dosierung und Wirkung (Bei Legal-Highs natürlich) informiert und ging es sehr sachte an.

    Habe gleich gemerkt, dass das eine der stärkssten
    "Gras Sorten" war die ich je geraucht hatte.
    Und so sparsam...Cooler Ersatz... dachte ich.

    Ich hab es ab da an öfter konsumiert.
    Öfter auch mit ner Freundin zusammen.
    Und das waren durchaus lustig betüdelte Abende.

    Irgendwann sass diese Freundin dann öfter bei mir.
    Man sass zusammen, zog sich RM´s rein und war Faul.
    Das alleinerziehen meiner Tochter konnte ich nicht mehr, meldete mich aber auch immer weniger.
    Sie war jetzt bei Ihrer Mutter.

    Aus den lustigen Abenden wurden sehr schnell "Breit vor der Glotze lieg" Abende, Kommunikation schlief ein und ich war genervt.

    Ich war von Ihr genervt weil Sie so oft da war owohl es irgendwo auch nett war... Ich wusste gar nicht mehr was ich wollte. Ich war super genervt, war ätzend zu anderen.
    Ich muss dazu sagen, dass ich mich wirklich für einen Menschen halte, der mit allen und jedem Klar kommt.
    Man nannte mich oft Chamäleon weil ich mich an alles anpassen kann...
    Und nun das.

    Meine Internetprojekte gingen den Bach runter weil ich die Pflege vernachläassigte. Auch Rechnungen... Inkasso...
    Und dann kam das berufliche AUS! Kündigung.

    Ich war Depressiv. Hab mich dann in RM´s geflüchtet, dann auch immer mehr Alkohol getrunken.
    Meinem und dem Magen der Freundin ging es inzwischen miserabel. Immer ein flaues Gefühl im Magen, Durchfall, Krämpfe. Also trank man weniger Alkohol.

    Dann kam Sie mit Magenkrämpfen ins Krankenhaus.

    ->

    AntwortenLöschen
  106. Fortsetzung:

    Ihr wurde zum einen die Galle entfernt, sie hatte zig Untersuchungen... doch es ist immer noch so.
    Herrjeh!!! Erst seit GESTERN ABEND bin ich mir dessen erst allem Bewusst.
    Ich muss Ihr gleich erst mal dringend Bescheid sagen.
    Sie weiß es noch nicht.
    Ich versinke im Boden, hab das Gift angeschleppt...

    Später brach Sie Ihre neu angefangene Lehre wegen Ihrem Magen ab. (Kochlehre.. Essen... geht gar nicht)

    Aber es geht weiter...

    Die Magenkrämpfe halten bei Ihr über Tage an. Sie kann nicht reden, liegt stundenlang in der heissen Badewanne um Linderung zu erlangen. Nichts half.
    Nur manchmal half komischerweise ein "runterrauchen" mit Maya.
    Und der Entzug beginnt nach dem ersten Kopf von vorn...

    Ich habe mittlerweile 1,5 Jahre RM konsumiert.
    Mittlerweile hatte ich bestimmt 30 Sorten durch und jede Menge Lösungsmittel im Körper.

    Mein Magen fing an verrückt zu spielen.
    Ich hab teilweise wenn ich an Essen dachte nur Schaum erbrochen. Auch Tage danach. Auch heute noch.
    Nach etwa 1,5 Jahren Dauerdurchfall ging ich dann zum Arzt.
    Ich habe tiefste Depressionen gehabt, immer wieder den Wunsch gehabt mich auf irgendwelche Gleise zu legen um dem ganzen ein Ende zu machen.
    Das bin doch alles nicht mehr ich!

    Dem Arzt gegenüber war Ihr ehrlich was meinen Drogenkonsum anging. Hab Ihm erzählt, dass ich auch mal kiffe.
    Was ich bis dahin nur nicht begriffen hatte war eben, dass das NICHT kiffen ist.
    Das ist sich vergiften und hat mit Weed Ersatz so rein gar nichts zu tun außer dass es qualmt.
    Also war die Thematik gar nicht die RM und konnte so auch weder im Blutbild noch sonstwas gefunden werden.

    Stattdessen wurde ich stationär ins Krankenhaus eingewiesen mit unklarer Diagnostik.
    Ich war ne Woche drin.
    Magenspiegelung, Darmspiegelung, Dauer EKG, Lactosetests, usw...

    Raus kam, dass Sie nicht wissen woran es liegt.
    "Irgendwas" stimmt in meinem Körper nicht.
    Diagnostiziert wurde mir nun Diabetis durch Bauchspeicheldrüseninsuffizienz. Hmm..

    Nach 3 Tagen im Krankenhaus hatte ich übrigens übelst schwitzige Hände und alle so schön beschriebenen Sympthome.
    Ich bat eine Freundin, mir ein "Tütchen" mit ins Krankenhaus zu bringen.
    Hat se auch ganz Lieb gemacht und ich hatte es Abends vor dem Krankenhaus geraucht. Maya..
    15 Minuten später bin ich kotzend vor dem Krankenhaus zusammengeklappt und hab mich weil es mir peinlich war auf ner Besuchertoilette eingeschlossen und geheult.
    Ich hatte Todesangst.
    Zu dem Zeipunkt auch noch das Dauer EKG an und der Blutdruck war plötzlich über 200.

    In solchen Momenten, wo du zusammengekauert neben einer Besuchertoilette liegst, geht Dir wieder durch den Kopf wer Du mal warst und Du verzweifelst daran nicht zu wissen wie Du zu Dir zurückfindest.
    Und ich wusste immer noch nichts vom Entzug...

    Ich habe übers Internet eine Frau kennengelernt die mich Liebt.
    Die vieles in mir gesehen und daran festgehalten hat obwohl ich so ein Arschloch Ihr gegenüber war.
    Ich war Aggresiv... das war ich sonst NIEMALS!
    Ich hatte kein Selbstvertrauen, selbst das Schreiben das mir einst leicht fiel gab ich auf.
    Die Ganze Welt war gegen mich und alle wollten mir nur was. Kein Job, keine Perspektive - Alles Scheisse...

    Was ein schönes Silvesterfest sein sollte, gemeinsam mit meiner und einer Freundin... Es endete in einem Disaster.

    AntwortenLöschen
  107. Fortsetzung:

    Wir haben uns derart gefetzt, dass ich seitdem bei einer Freundin wohne weil wir uns ins Gesicht gehen sobald wir uns sehen. Dabei Lieben wir uns doch.

    Wir schreiben täglich, telefonieren, aber es ist als sei ein Mantel um einen der einem die Luft zum atmen raubt.
    Gesprochene Sätze kommen bei mir anders an als gesagt, ich fühle mich missverstanden, finde keinen Job und resigniere total. Und ich tu Ihr und meinem gesamten sozialen Umfeld total Unrecht! Ich habs nur nicht geblickt!

    Seit 4 Tagen kann ich kaum schlafen, bin Krank, habe nichts gegessen, kein Geld, keine Zukunft.

    ...bis gestern Abend...

    Wenn man sich das alles durchliest und sich dabei vorstellt, dass ich dies bis gestern Abend NIE mit RM in Verbindung gebracht habe ziemlich erschreckend!

    Es war ja Weed Ersatz...dachte ich...
    Ich bin so bescheuert!!!

    Jetzt macht alles einen Sinn!
    Vor allem weiß ich jetzt die Lösung ALLER Probleme.
    Und im Grunde ist das so bescheuert gewesen...
    Ich habe fast 2 Jahre meines Lebens verschenkt, mich eingeigelt und weggeworfen.

    EINFACH ENTZUG DURCHZIEHEN UND AUFHÖREN!

    Ich glaube, wenn ich nicht drüber gestolpert wäre ob das vielleicht Entzug sein könnte und ich dann fleissig weiter geraucht hätte...
    Ich denke mein Leben wäre in einem Suizid geendet.
    Noch an diesem Tag sagte ich zu einer Freundin, dass ich mich einweisen lassen muss weil ich mit meinem Leben nicht mehr klar komme. Mit mir selbst.

    Aber ich nehme es jetzt in den Griff.
    Die Freundin bei der ich wohne hatte gleichzeitig diese Erkenntnis gestern. Die selben Sympthome...
    Warum haben wir Beide das nicht früher gemerkt?
    Ich hab oft Alkohol für den Magen verantwortlich gemacht gehabt.

    Tja... Seit 4 Tagen nun also der Entzug von Räuchermischungen.
    Es ist hart, aber die Sache Wert.

    Letzten Freitag habe ich zuletzt Jamaican Gold Extreme geraucht. Heute ist Dienstag.
    Samstag war das Flau und Sonntag die nassen Hände.
    Seit Samstag nun vielleicht insgesamt 4 Stunden geschlafen.
    Wobei ich sagen muss... Man legt sich gegen 2:00h nachts hin, dreht sich dann bis morgens um 9 hin und her und schläft dann bis 11.
    Danach wachst Du auf und bist im Arsch.
    Aber dafür hattest Du ja Deine Depressionen. :)

    Da ich finanziell gerade nicht in der Lage bin ins Reformhaus zu stiefeln um mir was zu holen (Ja... ich habe tatsächlich noch 1 Cent im Portemonaie) muss ich das irgendwie so durchstehen.
    Aber ich weiß, dass ich es schaffe weil es endlich mal ein Ziel ist.
    Ich bin kein Gesundheitsfanatiker, aber was Leben bedeutet das fühlst Du erst wenn Du dessen beraubt wirst.

    Räuchermischungen haben definitiv diese Depersonalisierende Wirkung. Ich habe unbewusst andere dabei beobachtet wie Sie davon kaputt gingen und habs nicht mal an mir gemerkt.

    Aber ich bin wieder da und besiege diese Scheisse!
    Und glaubt mir... ICH war einer der treusten Anhänger!
    Ich gestehe ein, sogar für Sweed damals im Partnerprogramm RM´s verkauft zu haben.
    Aber damit Ihr auich mal seht, wie Kaputt diese Szene ist.
    Ich bekomme von Sweed.to nach wie vor noch 70.-€ Provision, doch derartiges geht über Strohmänner in Berlin und den Sitz in Dubai.
    Das Geld habe ich und andere "Dealer" nie erhalten.

    AntwortenLöschen
  108. Fortsetzung:

    Letztendlich werden also sogar von Sweed die Dealer geprellt. ;) Vielleicht hab ich es deswegen auch verdient!

    Ausserdem war ICH immer einer der Fernsehberichte als Falschrecherche abtaten.
    Räuchermischungen und "Legalize it" sind hier völlig geteilte Lager. Nur die Darreichungsform ist anders.
    Irgendwo erschreckend wenn man daran denkt dass eine ganze Generation sich dem unterwirft...

    Meine Stammarken waren übrigens hauptsächlich die Produkte der Maya Familie (Mit Hologramm - immer)
    Also Maya, Maya Solid, Duble Dutch, Jamaican Extreme, Monkeys, New York Taxi, After Dark, Wasted, Lava, uvm...
    Ich schreibe dies nicht als Empfehlung!
    GENAU diese haben mich kaputt gemacht!
    Ich hoffe nur, dass Google möglichst viel auf diese Seite verweist.

    Bei "Rockstar" hatte ich übrigens das einzige mal Hochachtung vor Nebenwirkungen gehabt. Das muss besonders fies sein. Nicht von der Wirkung sondern den Nebenwirkungen.

    Ich möchte dem Verfasser dieses Blogs und vielen die hier geschrieben haben dafür danken dass Ihr mir die Augen geöffnet und mein Leben wiedergegeben habt.
    Ich will wieder leben, lachen und Lieben.

    Und ich weiß, ich schaff das!
    Wenn ich zwischen mir und Verblödung aussuchen muss,
    da wähl ich doch mich.

    Ich möchte auch allen anderen hier Mut zusprechen!
    Lasst Euch nicht unterkriegen!
    Ihr schafft das.

    Ich werde versuchen hier jetzt öfter zu schreiben.
    Auch wenn mein Hirn oft noch nach Worten sucht ich hibbelig aufstehe, mich hinsetze und wieder auf...
    Auch wenn die Hände Klatschnass geschwitzt sind.
    Auch wenn ich heute Nacht nicht schlafen kann.
    Auch wenn ich Chemiegeschmack im Mund habe.
    Es wird ein Ende haben und dann bin ich wieder da.

    Ich beweise es meiner Freundin (Die noch nichts davon weiss),meinem sozialen Umfeld und vor allem mir selbst..

    Hier zu schreiben ist bestimmt auch Therapie und Ablenkung für mich.
    Ich hoffe, es ist Euch nicht zu lange.
    Und jetzt werde ich die Freundin anrufen um Ihr zu erzählen woher alles kommt.
    Ein schwerer Weg.

    Bis bald,

    NeverTouch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nevertouch, es freut mich dass Du durch diesen Thread die Ursache für Deine erlebte "Erfahrung" rausgefunden hast.
      Richte Deiner Freundin auch unbekannterweise viele Grüsse aus.
      Wenn Du Lust hast kannst Du mir eine email schreiben: legalhighfly(a-t)yahoo.com
      Ich habe Dir etwas mitzuteilen.

      Löschen
  109. hallo an alle, also ich habe dem entzug stand gehalten und bin mittlerweile seit gut 10tagen clean. Das schwitzen in der Nacht also das nass sein (passt dazu besser) hört so langsam auf. Muss sagen das ich das zeug 2jahre tgl. geraucht habe und somit zwei Jahre in die tonne geschmissen habe. Langsam fühle ich mich besser als jemals zuvor in den 2jahren. Der Chemiegeschmack geht sehr langsam zurück. Meine favoriten beim konsum waren die maya-siegel (kotz) !! Um den entzug zu beschleunigen habe ich mein letztes geld zusammen gekratzt und wie bereits weiter oben erwähnt orthomol gekauft. Auch wenn es mir sehr schwer gefallen ist, bin ich gestern joggen gewesen und habe versucht sehr viel zu trinken um eventuelle nierenschäden zu vermeiden. Es ist ein harter weg der noch lange nicht zu ende ist. Zu der depersonalisierung und dem dauerhaftem verwirrt sein muss ich sagen, es wird zwar besser, aber noch lange nicht gut, es ist sehr traurig zu wissen wie selbstbewusst man mal war und wie schnell man sich ins negative verändern kann- wenn ich daran denk, muss ich weinen und mein herz zerbricht! Hatte vorher nie probleme auf andere zuzugehen und dialoge zu starten, mittlerweile versuche ich dem ausm weg zugehn und wenn ich das mal umsetzen will was ich mir vornehm wie z.b selbstbewusster auftreten dann ist leider bei den gesprächen ein überschuss an adrenalin zu spüren, eigentlich gäbe es keinen grund. Habe mich früher an haribo erfreut und mittlerweile fällt mir selbst das lachen schwer. Weis nicht mal mehr was ich will und was mich denn glücklich macht, devinitiv nicht der chemie scheiss. Hoffe das ich mich bald wieder an den kleinen dingen im leben erfreuen kann. Bitte leute fasst das zeug nie wieder an und an die anderen, hört auf schnellstem weg damit auf (purer gift). Meiner Meinung nach waren wir alle Vergnügungs- süchtig, den ganzen tag auf arbeit hat man sich schon auf das Rauchen am Abend gefreut. Was ist Vergnügen? Gift? Geistige wie auch Körperliche lähmung? Nein danke. Nie mehr!!! So leute wünsche euch eine schöne Zeit. Bye euer south

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, alles Gute für Deine rauch/gift-freie Zukunft :)

      Löschen
    2. Tja... Vergnügungssucht und sich bewusst, dass Drogen natürlich nicht gesund sind. Klar. Aber wer hätte das gedacht? Hast schon Recht.
      Da war das Ei auch mal wieder klüger als die Henne und ich hab wie Du, und alle aus meinem Bekanntenkreis die von Weed zu RM´s gewechselt sind, das gleiche Problem.
      Wenn mans weiter konsumiert merkt mans ja nicht.
      Du hast nun 10 Tage rum. Sei stolz drauf!
      Schon es geschafft zu haben zeigt Dir doch dass Du mehr Energie hattest als in den 2 Jahren davor!
      Du hast jetzt ein Ziel! Denk da mal ganz intensiv drüber nach, mal Dir aus was Du verschenkt hast und wiederfinden wirst und ich garantiere Dir, dass Du zumindest ein kleines Lächeln im Gesicht hast weil Du weißt, dass es weiter geht!
      Und ich will Rapport! :) Hats geklappt!
      Kopf hoch! Ich will hin wo Du bist!
      Wir sind nicht mehr die, die aufsehen zu denen die ganz unten sind! :)
      Lass von Dir hören!

      Löschen
  110. Tag 5 des Entzugs:

    Seit 5 Tagen habe ich heute Nacht zum ersten mal wieder ein Hotdogbrötchen mit Frischkäse gegessen.
    Es blieb drin und so versuchte ich noch ein zweites.
    Doch nach dem zweiten Bissen war auch das erste Brötchen wieder draußen.

    Hände sind noch immer Klatschnass, mittlerweile auch die Füße.
    Ich konnte aber bestimmt 5 Stunden schlafen. Wobei das eher eine Art „Amphe-Schlaf“ ist.
    Ich weiß, dass es nicht vorteilhaft ist, aber ich hatte davor 2 Bier getrunken.
    Das Herz ist tachykard, Blutdruck hyperton. Ich höre meinen Pulsschlag manchmal in meinem Atem.

    Ich habe mir vorhin 50.-€ geliehen und ging los ins Reformhaus, die wertvollen Tipps oben zu befolgen. Hab mir Gedanken gemacht und überlegt, dass ich lange genug unvernünftig Raubbau betrieben habe, nun gibt’s mal was zurück. Und wenn ich für 3 Gramm Gift 25.-€ bezahle, dann kann ich auch mal für 17,95€ eine Entgiftungskur holen.
    Geholt habe ich Darmflora Plus von Sanatura (220g für 10,99€)
    und Detox Express (7 Ampullen für 17,95€).

    Das Pulver enthält alles was Bifi, Lacto, Probi... angeht. (Ich grins gerade - lang her).
    Die Ampullen sehen aus wie Rohöl und werden in Wasser eingerührt. (Kommen aus Belgien…)
    Es ist ein Express Entgiftungsmittel das in 7 Tagen den ganzen „Rotz“ aus dem Körper spülen soll.
    Ich hab Beides dann mal eingenommen, und siehe da... Der Bauch sticht schon nicht mehr... Freu!

    12kg hab ich bereits abgenommen.
    Nun ist noch das Problem, dass ich keine Nahrung in mir behalten kann.
    So blöd es klingt komm ich gegen Abwasch nicht an. Ein Teller bedeutet Essen… und würg Schaum.

    Aktuell die Sympthome sind Schwindelgefühl, Unwohlsein, Durchfall, Appetitlosigkeit und gelegentliche Kreislaufzusammenbrüche.

    Wegen der Kreislaufzusammenbrüche mache ich mir etwas Sorgen.
    Der Weg zum Reformhaus hin und zurück in den 3. Stock wurde durch mehrere Sitzaufenthalte unterbrochen und durch 2x Schaumkotzen.
    Klar. Der Körper hat keine Energie und Kraft mehr. Ich muss also Nahrung in mich reinbekommen.

    Eine ernsthafte Überlegung ist es auch, dass ich mir Aufbaunahrung aus der Apotheke hole.
    Die gibt’s nicht nur für Magensonden sondern auch mit Karamell und Vanillegeschmack.
    Aber ich warte vorerst noch die Wirkung des Probiotikas ab.

    Was meine Psyche angeht fühle ich mich oft hin und hergerissen.
    Während ich hier schreibe stehe ich immer wieder auf, gehe in eine Richtung und hab vergessen was ich wollte. Dann setz ich mich wieder hin und schreibe weiter.
    Das Körpergefühl ist wie hinter einem Schleier und fühlt sich unwirklich an.
    Früher hätte ich mal „Naturstoned“ oder „bappen geblieben“ dazu gesagt.
    Man bewegt sich inmitten der Leute, doch fühlt sich gar nicht zugehörig als Teil des Ganzen.

    Es war sehr sonnig heute und ich habe die Lichtempfindlichkeit der Augen volle Breitseite erlebt.
    Tja, Herr Maulwurf… Da schmerzen die Äuglein wenn man aus dem Hügel kommt, den Haufen hinter sich lässt und das Leben wieder sieht. 

    Es geht mir im Moment… sagen wir mal… Scheisse.
    Aber ich fühle wieder was und das fühlt sich echt gut an.
    Sei es das Grinsen das ich mir gerade ins Gesicht geschraubt hab oder einfach nur zu wissen was all das verursacht hat. Irgendwas kommt da wieder durch… Sei herzlich willkommen!

    Und wenn ich anderen mal eine Angst nehmen darf:
    Ich könnte jetzt ein Kilo Maya hier vor mir liegen haben – Ich würde es nicht anrühren und es würde mir in keiner Weise schwer fallen!
    Dieser Entzug spiegelt für mich keinerlei Verlangen nach RM´s.
    Es zeigt mir nur die Sympthome der Vergiftung wenn´s fehlt.
    Ihr braucht also keine Sorge zu haben einen Affen zu schieben und immer nur an RM´s zu denken.
    Wenn Ihr aufgewacht seid nach ein paar Tagen ohne RM´s und objektiver urteilen könnt,
    dann wird Euer Wunsch nur noch sein, dieses Gift wieder so schnell wie möglich wieder aus Eurem Körper raus zu bekommen.

    Ich werde weiter berichten und versuchen anderen Mut zu machen!

    Nevertouch!

    AntwortenLöschen
  111. Hallo alle zusammen!
    Lese hier schon seit einigen monaten mit und hab lange darüber nachgedacht mich zu wort zu melden. Nun möchte ich meine erfahrungen teilen. Ich männlich und 36 Jahre jung seit meinem 16 lebensjahr täglich Weed außer im Urlaub.
    Habe ca 2 Jahre den Mist geraucht. Vor etwa einem Jahr wars Maja, in der woche so 3-4 Packs. Dann gabs Maya nicht mehr in meinem Head-Shop und ich hatte nen derben entzug trotz das ich weiter andere RMs konsumierte. Das hat ein paar wochen gedauert aber mit Anti Depressiva vom Doc gings schon, dachte ich. Bin dann letzten Sommer in einem anderen Head-Shop auf RMs von Jural gestoßen und hab dann JGE, Bonzai Summer und Winter sowie Blaze konsumiert zuerst einzeln später gemischt. Dosis steigerte sich stetig. Bis zum großen knall, die Polizei war im Shop gewesen und es gab nix mehr. Hab dann vom Shop betreiber kurze zeit später doch noch mal 4 Packs JGE bekommen. Das war am 9 Dezember 2011. Hatte mir fest vorgenommen das sind die letzten Packs die ich mir in meinem leben kaufe. Habe dann versucht meine Dosen immer geringer zu halten so das ich wochen damit auskam. Ich weiß nicht mehr so genau wie lange es gedauert hat bis es weg war aber der entzug war durch das Ausschleichen des Giftes viel erträglicher als mein Maya entzug vom vorjahr. Als alles aufgebraucht war kam ich seit langer zeit noch mal in den Genuß des Originals und war sehr erstaunt das es wirkung zeigte. Bin jetzt seit 3 Wochen völlig ohne Drogen, konnte vom ersten tag an schlafen, essen, kein nachtschweiß mehr jediglich die nassen Hände und Füße werde ich nicht los. Aber sonst fühle ich mich wieder top fit und der Gedanke ans Rauchen kommt mir nicht mehr. Für mich hat die Metode des Ausschleichens bestens funktioniert und der Entzug ist bei weitem nicht so hart, man muß aber konsequent die Dosis drosseln bis ich am schluß wirklich nur noch 2-3 krümel auf nen Kopf gepackt hatte. Vieleicht ist es für den einen oder anderen ja ne hilfe beim aufhören. Ich wünsche allen viel erfolg beim Entzug.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Taktik! Das einzige Problem was ich sehe ist dass das Gift nicht gleichmässig verteilt ist au f die Kräuter, aber ist bestimmt nicht so heftig wie kalter Entzug. (Vorrausgesetzt man hat die Disziplin dazu).
      Ehrlich gesagt hatte ich auch kurz daran gedacht als ich das Problem hatte, entschied mich aber dagegen, aus Angst einfach weiterzumachen und auch weil mich das Zeug zu sehr angekotzt hat.

      Löschen
    2. Wie gesagt bei mir hats so ganz gut geklappt, Disziplin gehört dazu. Mich hat der Kram auch nur noch geekelt und als ich wirklich nur noch kleinst mengen konsumiert habe, habe ich erst gemerkt wie stark dieses Gift eigentlich ist. Hatte wohl auch Glück das meine Gift-Packs recht konstant in der Wirkung waren.
      Noch ein großes dankeschön für diesen Blog, echt ne Super sache, auch zu wissen man ist nicht allein mit dem problem.
      So long, LG.

      Löschen
    3. Ist bestimmt auch ne Möglichkeit.
      Ich bin nach meinem "Aufwachen" nur so geschockt und versuche alles dieses Gift aus mir rauszubekommen.
      Deswegen meinte ich gestern auch, dass ich ohne weiteres hier ein Kilo liegen haben könnte.
      Bei mir hats einfack "Klack" gemacht - Viel zu spät! Aber erkannt. :
      Wünsch Dir auch alles Gute!

      Löschen
  112. Tag 6 des Entzugs:

    Nachdem ich mich gestern im Reformhaus versorgt habe das Lösungsmittel aus meinem Magen zu bekommen, muss ich sagen, dass es mir heute erstaunlich besser geht.
    Leider sind immer noch diese Würgereize mit Schaumkotzen aktuell.
    Da man aber auch nach 6 Tagen ohne Nahrung nicht mehr viel kotzen kann änderte es sich gestern Abend noch vom Krapfen vermutlich in Blutkotzen.

    Der Nachtschlaf wollte zwar nicht einkehren und ich drehte mich wieder etwa 6 Stunden hin und her bevor ich morgens schlafen konnte.
    Ich weiß, dass ich heute dringend etwas essen muss, denn es ist der 6. Tag ohne jede Nahrung und ich merke wie mein Körper an Kraft verliert. Selbst reden oder stehen fällt schwer.
    Ich werde gleich eine Audienz vor dem Kühlschrank wahrnehmen und irgendwie etwas essen.

    Was die schweissig nassen Hände und Füsse angeht abe ich das Gefühl, dass es weniger geworden ist.
    Auch vom Kopf her habe ich das Gefühl heute wesentlich klarer zu sein.
    Manchmal sind noch „Denkfetzen“ aber ich merke, wie es besser wird.

    Heute nicht so viel, da ich mal im Haushalt wirble... ;)

    AntwortenLöschen
  113. Bananen Bananen Bananen!!!! So mach ich das!

    AntwortenLöschen
  114. Krass krass...So an sich was hier lese...Ich muss sagen, ich rauch seit knapp 10 Weed.Nun bin ich umgezogen und hatte daurch keine Kontakte.Deshalb bin ich auf Räuchermischungen umgestiegen...Das einzigste was mir aber bis jetzt (4 Monate konsum) wiederfahren ist, war Schlafmangel. NAch JGE...Muss aber hinzufügen das ich max. 2 mal im Monat RM verbuffe...Reicht mir auch aus...Den Sucht is ne Kopfsache.Zumindest fängt es im Kopf an.Meine Meinung.Ich hab damals auch schon mit Weed gemerkt das ich es immer häufiger brauche, wo ich dann überlegt hab das ganze mal runterzuschrauben.Seitdem gehts...Ich freu mich immer auf den 1. ...Den dann gibts Geld, RM bestellt, einen Abend wegschießen und dann wars das...Wie gesagt, ich rauch max. 2 mal im Monat (1 - 3 Gramm) Aber wenn ich die möglichkeit hab "normales" wieder zubekommen steig ich wieder um...Solange das aber ni geht bleibt mir nur RM...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei Dir bitte nur bewusst, dass RM´s kein Ersatz sind!
      Es ist eine völlig eigene Droge. Nur die Darreichungsform ist die gleiche.

      Würdest Du denn Extasy oder LSD rauchen?
      Tus schon nicht um Dir nicht das Original zu versauen.
      Oder denk an die Worte (Ich will nicht missionieren - keine Bange) wenn Du merkst, dass das Original irgendwie nicht mehr so richtig wirkt und Du Dir dann überlegst lieber RM zu holen auch wenn Du die Wahl des Original hättest... ;)
      Du spielst an der Kante. Vergiss das nicht.
      Meine Erfahrung... ;)

      Löschen
  115. Tag 18 des Entzuges:

    Hallo an die, die womöglich meine Berichte gelesen haben und sich gewundert haben, warum ich nicht mehr schreibe. Hier eine Zusammenfassung:

    Am 7. Tag des Entzuges traf ich meine Freundin wieder. Ich habe Ihr nichts erzählt gehabt davon und wir verbrachten einen schönen Tag im Park. Es war, obwohl ich den Tag davor noch Blut gekotzt und gewürgt hatte ein wirklich schöner gemeinsamer Tag in der Natur.
    Ich konnte wieder genießen etwas zu fühlen.
    Die Tage darauf habe ich beschlossen nicht immer an Entzug oder Symptome zu denken und fing einfach wieder an mein Leben zu leben.
    Ich habe tatsächlich gespürt, dass immer wieder Energieschübe durch meinen Körper gingen.
    Irgendwo eine Art Nervosität, aber vielmehr auch die Lust und Kraft irgendwas erledigen zu wollen.
    Jobsuche, Wohnungssuche, egal. Ich hab mich also hingesetzt und Bewerbungen geschrieben. Hab soziale Kontakte wieder aufgebaut und von Tag zu Tag mehr Energie gespürt die ich wieder habe.

    Letztlich bin ich zuletzt einfach drauf losgegangen und hab mir überlegt mal die Nachbarstadt zu Fuß zu besuchen. Bin also einfach mal wieder spontan 13 Stunden am Stück, ohne hinsetzen oder Pause gegangen. Die Füße haben zwar Eurostück große Wasserblasen, aber das war es wert.
    Das tat ich bereits früher schon.
    Man kann das für Unsinn abtun. Und letztlich war es auch nur, mir selbst wieder etwas zu beweisen.
    Die Zeit zu nutzen über Dinge nachzudenken, mal wieder Körpergefühl zu haben.
    Nebenbei hab ich auch ein Wildschwein getroffen. :) In der Bude nie.
    Meiner Freundin und meinen Freunden bin ich mittlerweile suspekt. :)
    Ich bin derart entspannt, gehe Dinge wesentlich ruhiger und dafür gezielter und Effektiver an.
    Laufe plötzlich zig Kilometer einfach so, habe Ideen, Pläne und mich selbst wieder.
    Meine Freundin gruselt sich schon vor mir.

    Dieses Körpergefühl jetzt zu beschreiben ist unmöglich. Es zu fühlen unglaublich.
    Ich war die ganze Zeit über so dumpf, hab es nicht gemerkt und sogar verteidigt.
    Wieder zu wissen, dass man Power hat, wieder Anerkennung zu spüren bei sozialen Kontakten denen man unrecht tat. Es fühlt sich einfach gut an.
    Ich bin wieder unglaublich spontan, lache viel und merke wieder wie ich selbst Menschen begeistern kann. Wie ich aus einem verbissenen Menschen ein Lächeln herausbekomme in dem ich Ihm nur Non-verbal einen Blick schenke. :)
    Ich suche nicht mehr nach Worten, merke wie Gedanken wieder fließen und verarbeitet werden.
    Wie ich Situationen besser einschätze und auch mich anders verhalte.
    Manches mal habe ich das Gefühl, als hätten RM´s mich Gefühlskalt, Emotionslos aber überkochend und Hoffnungslos gemacht.
    Es ist als würde einem plötzlich ein Spiegel vorgehalten werden weil man nur sich selbst geglaubt hat.

    Ich habe meiner Freundin am letzten Wochenende davon erzählt.
    Wir haben uns jeder einen Coffee to Go geholt, setzten uns in der Sonne auf eine Mauer und haben geredet.
    Ich gestand ein, dass Mr. Perfect wohl ganz schön Scheiße gebaut hat. Ich alles aufs Spiel gesetzt und fast verloren hätte. Ich hab Ihr dann diesen Link hier geschickt und Sie las es sich durch.

    Natürlich war Sie entsetzt. Lächelnd meinte Sie zu mir „Das heisst, ich war die ganze Zeit über mit einem Junkie zusammen?“ :)
    Aber Sie ist für mich da und muss sich erst mal an den „neuen“ gewöhnen.
    Sie sagt, ich sei ein völlig anderer Mensch. Wow, tut das gut! Der andere war echt Scheisse. Aber wer gesteht sich das schon selbst gerne ein?

    AntwortenLöschen
  116. Fortsetzung:

    Wir versuchen uns wieder zu nähern. Hatten ein tolles gemeinsames Wochenende.
    Keinen Streit, nicht einmal eine Spannung.
    Ich habe wieder intensiveren Kontakt zu meiner Tochter, wir telefonieren, und wer weiss… Womöglich sehe ich Sie schon bald wieder.
    Ich freue mich so sehr darauf, Sie wieder in meine Arme schließen zu können, mich daran erfreuen zu können und Sie spüren zu können. Auch mit und in meinem Herzen.
    Vieles in meinem Kopf hat „Klack“ gemacht und mich wieder in die richtige Richtung blicken lassen.
    Zuvor war selbst der Weg zur Überlegung betäubt.
    Nach wie vor plagen mich noch immer die oft schweißig nassen Hände. Aber ich habe das Gefühl, es wird weniger. Auch der Chemo Geschmack ist leider immer noch penetrant im Mund zu schmecken.
    Ich merke auch, dass ich häufiger zur Toilette muss.
    Meiner Vermutung und meinem Körpergefühl nach die Rückstände der Lösungsmittel im Magen und Lunge. (Zusätzlich natürlich auch in den anderen Organen wie Leber oder Nieren… logisch).
    Das wird wohl noch etwas dauern bis alles ausgeschwemmt ist.
    Probiotik und das Entgiftungsset haben bei mir/uns wirklich sehr gut angeschlagen.
    Es kostet bestimmt Überwindung! Aber Rückblickend kann ich sagen, war dies sehr gut um den Magen wieder zu rekultivieren.
    Ich schreib es einfach mal so wie ich´s gerade empfinde:“Wie geil…Ich kann nach 2 Jahren endlich mal wieder ne Wurst kacken!!!“ ;) (Sorry, die musste sein – Man möge mir diese Entgleisung entschuldigen).
    Richtig Essen zu können hat bei uns etwa 10 Tage gedauert.
    Nach 8 Tagen war die erste feste Nahrung wieder drin geblieben.
    Tipp: So ein HotDogbrötchen kann das Ideal von Masse, Geschmack und Volumenbissigkeit sein.
    Was anderes hatte ich nicht reinbekommen.
    Ergänzend wäre noch zu erwähnen, dass wenn es Euch so geht wie mir und Ihr gar nichts Essen könnt für 8 Tage.. Trinkt zumindest mal einen Schluck Brühe um dem Körper Mineralien und Salze zurückzugeben die er durch das massive Schwitzen verliert. Auch wenn es würgt!
    Mich kostete es unendlich Überwindung. Aber es war wirklich bereits gefährlich und ich auch dehydriert. Kohlensäurehaltige Getränke lasst lieber!

    Ich möchte an dieser Stelle nun einen Strich für mich ziehen.

    Ich denke, ich habe mit dem Entzug von den RM´s für mich etwas sehr wichtiges geschafft. Dieser Blog war mir überhaupt erst die Erkenntnis dazu und ich bin dankbar dafür, dass ich in meiner geistigen Umnachtung auch nur 1x auf die Idee kam nach den Stichworten „Räuchermischung + Entzug“ zu suchen.
    Es war hart, es war eklig und es gibt schöneres.
    Aber was ich und andere jetzt, nach noch nicht einmal 3 Wochen Entzug an Veränderungen an mir bemerken, das ist Erschreckend!
    Denn letztlich sind es keine Veränderungen. Es kommt nur wieder durch was war. ICH!
    Die Räuchermischungen haben mir als einem der größten Verteidiger und Befürworter 2 Jahre meiner Persönlichkeit, meiner Gesundheit und letztlich meiner Liebe beklaut.
    Das ist es mir einfach nicht wert! Und jetzt habe ICH gewonnen!

    AntwortenLöschen
  117. Auch die Freundin mit der ich den Entzug hier gemacht habe ist durch damit und blüht emotional wieder genau so auf.
    Auch Sie ist schockiert von sich selbst, findet aber andere Wege für sich, dies zu verarbeiten.
    Daher schreibt Sie auch nicht in diesem Blog. Aber Ihr sollt wissen, dass auch Sie durch damit ist.

    Jetzt geht das Leben weiter und ich habe noch viel aufzuholen.
    Vieles läuft bereits wieder in geordneten Bahnen.
    Aber da gibt es auch Dinge, bei denen man nicht so einfach einen Haken setzen kann.
    Menschen denen ich Unrecht tat, die ich doch in meinem Herzen trage.

    Ich habe meinen Weg gefunden und komme wieder mit mir selbst klar.
    Ich rauche bestimmt hin und wieder ein Original (Dessen Wirkung übrigens auch wieder spürbar ist).
    Aber Räuchermischungen NIE WIEDER!.

    Bekommt aus Eurem Kopf, dass das ein Weed Ersatz ist!
    Es sieht ähnlich aus, wird so konsumiert und macht „high“ (Bzw. vergiftet).

    ABER ES IST EINE VÖLLIG EIGENE DROGE!!!
    Gäbe es LSD Microtrips zum Rauchen auf irgendein Kraut geträufelt wäre es auch kein Weed Ersatz, nur weil die Darreichungsform die selbe ist. Es bleibt Chemie! Es käme keiner drauf.
    Vor 3 Jahren hätte ich einem Dealer was an die Ohren gehauen wenn er mir „Weed“ unter die Nase gehalten hätte, das nach Lösungsmitteln riecht. Denkt da mal kurz aber wirklich drüber nach.

    Ich möchte jeden ermutigen mit diesem Zeugs ein Ende zu finden. Ihr habt bei mir mitverfolgen können wie und was Geschieht.
    Ihr findet hier erstklassge Tipps zur Linderung und auch Unterstützung.
    Seht die Welt mit EUREN Augen! Ich wünsche Euch die Kraft dazu! Es lohnt sich!

    Ich schaue gerne gelegentlich mal rein.
    Ich bedanke mich - mein Leben geht wieder weiter…

    Alles Liebe,

    Nevertouch!


    (Sorry, dass ich wieder auf 3 Teile splitten musste...)

    AntwortenLöschen
  118. Danke! Danke! Danke! Bin auch seit 2Wochen weg! Alles was du schreibst stimmt!
    Keine Liebe, keine Gefühle, man macht seine Freunde kaput und serstört Freundschaften, Beziehungen, .... !!! Nie wieder fass ich diesen Dreck an! Es verändert dich... ganz ganz langsam aber man bekommt es selbst nicht mit!(erst wenn es zu spät oder fast zu spät ist)
    Endlich wieder Spaß am leben, schön den Wind und die Sonne wieder am ganzen Körper zu spüren! Endlich der Druck weg,....immer und überal einen rauchen zu Wollen.
    Bitte Leute faßt den Dreck nicht an, es ist das nicht wert!
    Lieber Orginales das ist 1000fach besser als dieser Lösungsscheiß!
    Der Ungarischen Chemieindustrie seit Ihr völlig egal!
    Ihr könnt dennen gar nix und die machen euer Leben und gesundheit kaput!

    Mann Ihr glaubt gar nicht wie schön es ist , wenn man sich wieder seit Jahren auf irgendwas anderes Freuen kann, außer auf die Bong.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, Anonym... Weisst was?
      Würd ch Dich treffen, wärst Du mir symphatisch!

      Ich freu mich mit Dir, den ganze Mist durchgestanden zu haben.
      Ist das nicht Geil, auch mal wieder lachen zu können ohne GBL im Magen? Mal ECHTES Lachen.
      Wie lange hast Du es vermisst?

      Es ist echt etwas, dass man selbst als Drogeninteressierter für 0.-€ nachvollziehen kann.
      Einfach viele RM´s rauchen und dann aufhören. (Keine Empfehlung!!! - DAS IST GIFT!)
      Der Trip ist geiler als die Naturverbundenheit auf Pilzen (Ich weiss, dass ich selbst von Mexikanischen rede...)

      Ich wünsche Dir alles Liebe in DEINEM Leben!!!
      Und Du glaubst nicht.... auch wenn ich nur 1% mit meinem geschriebenen aufwecke....Es ist alles wert!
      Geniess Dein Leben!!! Du hast es wieder!

      Löschen
    2. ....und auf ein Glasgerät freu ich mich trotzdem...
      ....zumal es auch wieder wirkt... (freu) :)

      Schenkt Euch nur 1 Minute und denkt WIRKLICH nach...
      Durchfall? Depressionen? Depersonalisierung? Magenkrämpfe? Schwitzige Hände?

      ...jeder muss selbst entscheiden....
      Die Lösung dauert etwa 2 Wochen und wird mit allem belohnt was man längst nicht mehr spürte.
      Ihr glaubt es nicht? Probiert es aus!

      Löschen
  119. Ja Nevertouch, du wärst bestimmt der richtige Kumpel! (-: (Endlich wieder ein Grinsen)
    Wikrlich großen Dank an den Blog
    Auf KG-Rohr freu ich mich erst in ein paar Wochen wieder,....
    (momentan hab ich auf das Teil kinen Bock, und es tut den Rezeporen mal wieder ganz gut,sich wieder mal zu regenerieren)

    Ich bin 29Jahre(Kiffe seit 16) und als ich einen Text gelesen habe sind mir die Tränen in die Augen geschossen!
    Ich hab mir das zu Herzen genommen, hab drüber nachgedacht,...
    dann hab ich gemerkt es stimmt alles !

    Mir wurde auch schon öffters gesagt, das ich mich verändere, ich hab das aber nicht warhaben wollen!
    Ich meine ich hab die letzten 2 Jahre schon was auf die Reihe gebracht,
    Weiterbildung...so 15mal Bong am Tag war normal,
    (Ausserdem hab ich auf alle Produkte von "Maya" verzichtet! Grund, 69 Polizei Herbaltrend) das wäre bestimmt mein Tod gewesen!
    Und trotzdem kann ich auch genau diese Symtome bei anderen Mischen(OMG, Xoxo, Monkey,Boya..) schildern!
    Zwar wars der Enzug bei mir nicht ganz so heftig, muß aber sagen das ich das schon 2-3 mal durchgemacht hab.
    Doch dieses mal war der Enzug viel stärker(Mayaprodukte) Nach nur 4Monate Konsum! Zum Schwitzen, und schlecht einschlafen können, kam
    jetzt plötlich dieses Schumkotz gefühl, auch dieser starke Morphefeckt(4Tage danach noch leicht) hat ich bis jetzt niemals!!!!
    auch das mit dem , nichts Essen können war viel viel stärker, als jemals zuvor!!!
    Ich weiß jetzt, das man dieser Chemiescheiße nicht trauen darf !
    Und ich mache ein Kreuzzeichen das ich jedesmal wieder ohne bleibenden Schaden(Gehirnschlag) aufgewacht bin.
    Ich hatte bis jetzt erst zwei Zusammenbrüche,bei LAVA und Star of Fire.
    Seltsame war nur das dies nicht während des Konsums oder der CHillphase passierte,
    Nein, paar Stunden Später(Turn war sowiso niemals mehr länger als max. ne halb Stunde)
    brach der Kreislauf zusammen und ich vebrachte die Zeit a Fußboden mit Angstzuständen.......!
    (Da war ich immer noch so blöd und schob es auf ein schwachen Kreislauf)
    Das waren die ersten Mischen die nach - Petrolium ....rochen.
    Ach das Gelabere in den anderen Boards immer .... Kiddis überdosieren..... kennen sich nicht aus.....
    Man ich hatte so hohe Tolleranz das ich nach 5 Töpfen OMG hintereinander immer noch nicht richtig prall war,
    und trotzdem hat mich das Zeug gestreckt! War auch bestimmt nicht das JWH
    Bin ja auch schon von Anfang an Dabei, Smoke,Spice!
    Jamaican Gold muß oberfieß sein,...aber den ausländischen Chemiekonzeren ist das Egal!
    Und wenn es mal verunreinigungen bei der Herstllung gibt, egal....es kontroliert Keiner!
    Die machen da bestimmt verstärkt Suchtstoffe rein! Und das die letzte Zeit warscheinlich immer häufiger!
    Da keiner Weis wie lange es den Markt noch gibt! Und die möchten soviel Geld scheffeln wie möglich bevor alles den Bach runter geht!
    Oder die Regierung billigt die Chemiescheiße! Und steckt selbst drin um abzukasieren....
    was weis ich, von mir bekommt Ihr keinen Cent mehr! Die letzten 100 Euro gingen das Kloo runter!(Komisches Gefühl als ob ne Last abfählt)
    Jedenfals,....Niemlas wieder Räuchermischungen nur weil das andere Verboten ist!
    Hatte niemals Probleme mit Cannabis....
    Glaubt mir die Nebenwirkungen verschwinden(ca.2Wochen) dann ist es überstanden!
    Es kommt wieder Freude auf, Lachen, und Unternehmungsdrang wachen von Tag zu Tag!
    Hab z.B. erst heut gemerkt das ich seit Monaten wieder mal den Autoradio so richtig laut aufgedreht hab,
    das Fenster runtergekurbelt und den Wind gesspürt,....
    und wieder hatte ich ein Grinsen im Gesicht,und Gänsehaut(bei nem coolen Lied) entlich wieder
    Frunde im Herzen und am Leben....

    Hat mir sehr geholfen das Lesen! Danke

    AntwortenLöschen
  120. Hi Nevertouch.

    Ich konsumiere seit 4 Jahren THC, seit einem halben ebenfalls Räuchermischungen (seit nem Monat zum Glück nur wieder das Original).

    Trotzdem bemerk ich eine starke psychische Abhängigkeit, insbesondere in Verbindung mit Schlafstörungen und dem Verlangen nach einer stärkeren und stärkeren Drönung. Neben der sozialen Isolation und Antriebslosigkeit, die ich noch etwas im Zaum halten kann, geht es mir auch mitlerweile finanziell dadurch sehr schlecht (bin Student und hab wenig Geld).

    Die Toleranz ist, egal ob THC oder RM, immer gestiegen, sodass ich nun auf locker 200€ im Monat komme. Das ist der Betrag, mit dem ich gerne mit Freunden was unternehmen würde etc., was mir derzeit sehr schwer fehlt.

    Dieses räuchern, egal was, blockiert meine Entwicklung, stiehlt mein Geld und verhärtet eher meine psychischen Schwierigkeiten, als dass sie diese lindert.

    Ich würde mich sehr darüber freuen, mit dir etwas in Kontakt treten zu dürfen. Meine email ist zockid@gmx.de
    In meinem Freundeskreis bin ich der einzigste "Kiffer", Erfahrungsaustäusche außerhalb des Nets sind für mich deshalb umso schwieriger.


    Vielen Dank und evtl. bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wollte Dir HEUTE Antworten.
      Deine email Adresse gibt es leider nicht mehr!

      Wenn ich Dir was helfen kann, inklusive Ortsveränderung... Sag hier Bescheid!
      Oder gib dem Admin hier Deine Anfrage. er hat meine email Adresse und leitet es weiter.
      Ich möchte lediglich hier nicht meine private Mailadresse in einem so ungewöhnlichen Strang hinterlassen. DANKE!

      Gruß, Nevertouch!

      Löschen
  121. bin 26,habe ca 1jahr lang rms konsumiert,da ich selten an weed gekommen bin und es für mich anfangs eine super alternative mit gleichen high effekt war.plötzlich erlitt ich einen bandscheibenvorfall (was nicht an den rms lag)aber mit dem vorfall begann auch mein entzug mit rms.tabletten musste ich auch viele nehmen.als ich im krankenhaus war,habe ich mein herzschlag extremst wahrgenommen und bekam schwer luft.plötzlich wurden meine arme taub und ich hatte eine schockreaktion.bekam ein zugang zur kreislaufstabilisierung und hatte über wochen extrem bluthochdruck für mein alter,wo keine wusste woher es kam. bekam oft herzraseattacken,war schweratmig und hatte angstzustände.aufgrund der symtome musste ich gegen ärtzlichen rat das krankenhaus verlassen weil ich nicht mehr konnte.zuhause ging es mir etwas besser doch als die reha anfing kamen alle symptome wieder.musste nach 3 wochen die reha verlassen (immernoch herzrasen,bluthochdruck,nachtschweiss,schweratmigkeit und das gefühl das ein stein an mein herzen hängt.dachte schon ich werde so langsam verrückt aber die symptome waren echt.danach habe ich mit sport angefangen und nach und nach wurde alles besser.bluthochdruck ist inzwischen wieder top,scweratmigkeit weg,herzrasen weg...doch seit ca 3monaten habe ich magenprobleme.ein druckgefühl am oberbrauch was sich immerwieder aufbaut wenn ich was gegessen habe....naja das war so meine story...ich denke ein bandscheibenvorfall und tabletten ohne ende gleich nach ein rm entzug ist wohl auch nicht ohne....aber die beschriebenen symptome hier habe ich alle bei mir wieder gefunden.ich würde es niemals mehr anrühren und ich hoffe das mein magen sich wieder erholt....

    AntwortenLöschen
  122. Jungs das ist echt hart eure Erfahrungen hier zu lesen.
    Ich hätte nie gedacht das die Scheiße so heftig ist ich habe seit meinem
    14 Lebensjahr Regelmäßig gekifft überdurchschnittlich viel bis zu meinem
    28 Lebensjahr 2 bis 4 Gramm am Tag alles was ich hatte es blieb nie was übrig
    für den nächsten Tag.
    Habe Pep gezogen und Teile gefressen in rauen mengen aber das was ihr hier berichtet
    ist eine Nummer härter.Respekt an alle die es begriffen haben und was an ihrem leben ändern
    wollen haltet durch!Ich habe vor ein paar tagen diese Keule mal angeboten gekriegt
    und habe 2 Dübel mit nem bekannten Geraucht der alten Zeiten wegen dachte mir nichts besonderes
    bin nachts aufgewacht und war Nass geschwitzt.Das ist Pures Gift Jungs lasst die Finger davon.
    Nach dem Entzug vergisst man schnell wie scheiße es einem ging und macht es eventuell wieder.
    Der Entzug ist eine Sache das schwierigste ist es auch durchzuhalten.

    Ich wünsche euch allen das sich eure Körper wieder komplett regenerieren
    und euer Geist kein schaden nahm.

    Bleibt stark und lasst die Finger von Drogen sonst war es nicht
    das letzte mahl das ihr durch die Hölle gehen müsst.
    Das ist nur das vorspiel heutzutage sind Drogen unberechenbar und führen alle
    durch die Hölle wenn man sich erst mit ihnen angefreundet hat.

    Euch allen alles gute!!!
    Verschwendet euer Leben nicht!!!!

    AntwortenLöschen
  123. Leute...,
    ich hab mir zum Schluss diese 20Gramm Zigarrettendosen von JGE angetan. Hat keine 10 Tage gehalten... Jetzt über Ostern kam die letzte Bestellung nicht an und ich ging durch die Hölle! Ich lag tagelang mit krämpfen, schüttelfrost und erbrechen im Keller eines Freundes.

    Da bin ich aber ab und an aus Erschöpfung für paar Minuten eingenickt (kann auch Ohnmacht gewesen sein)

    Nur nach ein Paar Tagen weiß nicht mehr ob Sonntag oder Montag war ich auf einmal wie auf Sendung. Ich hatte keine Schmerzen mehr, hab mich nicht mehr schlapp gefühlt obwohl ich bei der kleinsten Anstrengung Schweißausbrüche bekommen habe. Bin dann sogar Dienstag, Mittwoch, Donnerstag in der Nachtschicht gewesen aber nur weil ich nicht frei bekommen hab und erst krank war (JGE Faulheit).

    Ich hab nichtmal den Versuch unternommen ernsthaft zu schlafen. Bin dann Freitag früh ins Bett gefallen (nach 7tagen) und hab 12 Stunden durchgepennt. Aber an dem Zustand hat sich nichts geändert! Ich bin seid dem wach und liege auf der Couch fühle mich körperlich und Geistig fit solange ich mich nicht bewege und nichts esse...

    Nun kommt aber gefühlsmäßig bei mir rein garnichts zurück was mir wenn ich darüber nachdenke in Zukunft probleme bereiten könnte. Ich habe gerade auf Arbeit bemerkt wie ich den Zustand toll fand weil ich alles hinbekommen hab auch sachen die ich garnicht konnte!? Naja kein Druck vom Chef,.. weil nichts an mich rangekommen ist als wäre meine Seele, mein Bewusstsein hinter einer Mauer in meinem Körper gefangen...

    Ich weiß das ich in eine Kollegin total verliebt bin aber ich spüre nichts mehr ich weiß es nur noch... Ich habe mich neben einen verfeindeten kollegen gesetzt (reden seid 1Jahr nicht miteinander) und habe einfach so bei einer richtig miesen Drecksarbeit geholfen. Er ist 57 und ich 26. Wir waren beide am totschwitzen (er alki ich auf turkey) und er hielt mir ohne scheiß ne dose Lösungsmittel unter die nase sprühte in den Deckel und hielt es mir hin! Er sagte er kannte mal wen der danach abhängig war und meinte sich damit. Jetzt weiß ich was er meinte.Ich habe gegoogelt und eine Nebenwirkung von GHB ist die durcheinanderbringung des Dopaminhaushaltes. Das würde meine Gefühlskaltheit erklären und auch meine Schlaflosigkeit.

    Ich hab gedacht es wurde ein flashback oder sowas ausgelöst von dem ich nicht mehr runterkomme...

    Sowas habe ich nie gewollt mein armer Körper...

    Habe nichtmal verlangen nach dem Original oder Alkohol.
    Einsicht ist der erste Schritt,....
    pip

    AntwortenLöschen
  124. Bei mir hats ca. 3Wochen gedauert bis wieder mehr Freude ins Herzen kahm!
    Es kommt wieder glaubs mir nur durchhalten,(viel spazieren gehn, das hilft,-man muß sich Anfangs dazu etwas zwingen-).
    ...ja das scheiß Lösungsmittelzeug...
    Doch wir habens nicht nur gerochen,....
    Genauso gut hätte man auch am Benzinkanister schnüffeln können,...
    (nach der richtigen Dosis ist man bestimmt auch ziemlich high! )
    Ja dein Kolege ist bestimmt nicht der Einzige der geschnallt hat was mit dir los ist!
    Man glaubt immer, Alle sind dumm Familie,Freunde,Arbeit.... die merken schon nix...
    aber dabei Veränderst du dich, und langsamm ganz heimlich ist dein Bong der einzige Freund den du hast,....
    und du schaust süchtig auf die Uhr wann du endlich heim oder weg kannst von Party, Arbeit, Freunden nur
    um dich daheim wieder einem neuen kurzen Rausch zu widdmen!
    JA Ja ,...ich kenn das Gut....aber durchhalten ist angesagt!
    Dann gibts wieder was anders im Kopf ausser nur Gedanken über RäucherMisschen !
    Hab heut ein richtig geiles We gehabt!
    Es ist einfach super sich wieder auf Etwas zu freuen , Kleinichkeiten, Menschlichkeiten,...

    Ich glaub, Die, die es nicht endlich Cheken mit dem Scheiß ,was da mit Ihnen auf dauer passiert,...
    werden in Ihrem Leben alles verlieren wenn nicht sogar das Leben am Schluß,...
    Weil ohne Geist,Seele ist dein Körper nur Frack!
    Und ohne Ziele und Freude am Leben gibts kein Leben! (....und dann kommmt der Selbstmord )

    (Schaut mal in den Spiegel!) Bleich? Tränensäcke? ständigeSchaumspucke? Schleim im Hals? ,...?????

    Ist das noch Leben ??????

    Hört so schnell auf wie es geht mit RM ! Lieber natürliches THC ....(Scheist auf das Gesezt in Deutschland)!

    ohne Räuchermischungen werdet Ihr wieder Leben!

    Gruß Anonym
    1Post AnonymApr 4, 2012 01:40 AM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zu 100% Zustimmung in allen Punkten!
      Das begreifen ist der erste Schritt.
      Das durchziehen aus Überzeugung der zweite.
      Wieder am Leben teilhaben... Das ist der dritte Schritt und der Schönste.

      Problem nur... Ab Schritt 2 erkennst Du das noch nicht.

      Du kannbst also nur für Dich selbst entscheiden ob Dir diese Werte wichtig sind und Du diese annmimmst...

      werte des allgemeinen Zusammenlebens... mehr nicht.
      Aber Das "WOW" es wird all die erreichen die die Schritte durchziewhen. Und davon liest man hier.

      Löschen
  125. smile ist die beste rm,keine nebenwirkung,keine entzugerscheinungen,schwitzen,....
    man sollte sie aber nicht in übermengen geniesen,dann ist es nämlich kein genuß mehr,sondern schickt dich nur noch ins eck vor breitheit,das ist aber bei allen rms so.

    AntwortenLöschen
  126. Smile ist der gleiche Dreck!
    Weist du,...JWH-018(JWH-Grppen) liesen sich viel leichter lösen!(leichtere Lösungsmittel)
    Mit was? Petrolium,...starker Alcohol.
    Jetzt wo aber überall AM-2201 verwendet wird werden stärkere Lösungsmittel verwendet um Klümpchen zu vermeiden.
    Einfach die gewünschte Menge AM-2201 in Aceton oder einem ähnlichen Lösungsmittel lösen, vorsichtig über das Trägermaterial kippen, gut durchkneten, Lösungsmittel abdampfen lassen voila...
    Wiso? Weil AM-2201 im Milligrammbereich tödlich sein kann!!!!
    Gib mal in Goole ein "Warning AM-2201" .....viele Eng. Beiträge! (paar mit Todesfolge)
    Bei JWH(Gruppen) war das nicht so, da hat so ne Dosis zwar nen Morz Highgemacht,(Stoned in der Ecke liegend) aber keine Pysischen Auswirkungen(Herz,Lunge....)
    Das ist deswegen weil sich AM-2201 an CB1 und CB2 Rezeptoren hängt und nicht nur wie JWH an CB1!
    Dadurch wird dein Nervensystem komplett überlastet weil du für deine Gedanken/Gefühle....wenigstens ein Paar freie Rezeptoren brauchst!

    Wenn du schon die Scheiße rauchst! Bestell dir das pure AM-2201 und mach dir selbst ne Räuchermischung!
    Dann kannst du wenigstens davon ausgehn das andere Verunreinigungen (Lösungsmittel ...) nicht darin vorkommen!
    Glaub mir AM-2201 ist ca 20 mal stärker als Jwh, eine falsche Dosierung in der Mische(Klümpchen) die man im Milligrammberich leich
    bekommen kann, und du landest in der Inensivstation!!!!
    Die Neuen Stoffgrupen sind AM / MAM / sind viel billiger in der Herstellung, haben ein viel höres Suchtpotential, und bauen viel schneller eine Toleranz auf als die JWH´s.....(Verkaufsfördernd)!

    Bitte denk an meine Worte,( weil zwingen kann man Keinen)
    Anfangs is das ganz schön,....aber mit Zeit wirs du schon merken das dein Körper/Geist zusammenbricht.
    Oder es geht schnell(jetzt wo AM-2201 da ist) Überdosierungen sind Tagesordung ! Milligrammbreich!!!!!

    Ausserdem wirken die neuen Stoffe ab einer bestimmten Dosis Psychoaktive, das ZNS wird dabei so beansprucht,
    das epileptische Anfälle sehr häufig vorkommen, nur so am Rande erwähnt! "LSD" ist da nicht so Crass!
    (Bis zum 4 Tage des Enzuges hab ich noch leichte Morpfefeckt gehabt!)

    Lies nach in Goole über "AM-2201" oder "AM-2201-Warning" oder "AM-2201 kill people"
    Jeden Tag kommen mehr und mehr dazu!!!!

    Gruß Anonym
    1Post AnonymApr 4, 2012 01:40 AM
    2Post AnonymApr 5, 2012 10:12 AM
    3Post AnonymApr 14, 2012 05:24 PM

    AntwortenLöschen
  127. hört sich sehr interressant an und läßt mich auch einwenig nachdenken!
    meine fragen an dich?
    woher kennst du dich so gut aus?
    bist du ein chemiker?
    ein ehemaliger "gifttütenmischer/verkäufer" :-) ?
    der hahn,der zu sinnen gekommen ist?
    der mcfish?
    ...................................?
    fragen über fragen!

    keine droge ist gut die mißbraucht wird,egal welche!

    AntwortenLöschen
  128. Chemie war mein Zweit-Studium!
    Informatik das Erste!
    Ich hab, um auf andere Gedanken zu kommen, sehr lange gelesen im Internet!
    Herstellung von RM funktioniert einfach nicht anders! Man braucht Lösungsmittel!
    Hab mit den Anderen Typen nix am Hut! Hab auch schon viel von denen Gelesen!
    Sind alles Vollidioten(Serden schon Ihre Strafe bekommen (-: )! Sieht man am Aufbau Ihrer Intenetseiten/und an Ihren Statments!
    Mit THC gabs nie Probleme, Jahrelang ca. 8 Jahre egal wieviel am Tag!
    Mit JWH am Anfangs auch ned! (Erste Spice Mischen) Keine Enzug, rein gar nix!
    Erst als die Ausländer(z.B. Ungarn ) mit Mischen den Markt überschwemmten!

    MFG

    AntwortenLöschen
  129. danke für den beitrag.rauche jetzt seit 6monaten keine rms mehr und mein magen hatte bis vor kurzem immernoch einen weg.hab nach jeder mahlzeit einen seltsamen druck am oberbauch bekommen (anders als bauchschmerzen) das hat mir nach so einer langen zeit schon angst gemacht.hab jetzt wie im thread empfohlen von sanatura damflora plus geholt und schwarzkümmelöl.schon am ersten tag der einnahme war ich fast beschwerdenfrei.nach 4tägige einnahme habe ich keine beschwerden mehr.also das zeug hat euch wirklich die darmflora weg (bei mir nach dem entzug) hatte ennorm bluthochdruck und herzrasen und es fühlte sich an als wenn ein stein am herz hängt.nun gehts mir wieder gut und ich verteufle dieses zeug.es macht euch kaputt...das ist kein scherz.hoffe das keine bleibenden schäden im körperinnerin geblieben sind.hat auch nix mit überdosierung zu tun.ich bin einer der sehr wenig braucht und habe auch immer nur eine fingerspitze voll genommen....und das nur 2-3x die woche. das zeug ist krank und macht euch krank...es ist schlimm wenn man sich vorstellt das jeder jugendliche das zeug beschaffen kann.

    AntwortenLöschen
  130. hallo, kann die ganzen nebenwirkungen nur bestaetigen. ich hatte aber noch 2 sachen, die noch keiner erwaehnt hat. zum einen ist meine nase nach dem rauchen relativ gruetzig geworden, obwohl ich schon ewig keine bahn mehr gezogen hab und einmal hatte ich nach nem kopf after dark sogar nasenbluten. das ist doch nicht normal. und innerhalb von 3 monaten hats die zaehne voll weggefressen. mein magen scheint weniger abbekommen zu haben als euer, wenn ich das so lese, aber die zaehne....OH MEIN GOTT. NIE WIEDER DIESES FXXKING GIFT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Zähnen kann ich bestätigen.
      Bei mir hat die RM Zeit 3 komplette Zähne gekostet... (Zum Glück Seite),
      bei einer Freundin auch.

      Alles scheint porös und splitterte auch z.B. letzte Woche bei einer Salzstange.
      Das Zeugs haut auch die Zähne in dfen Arsch. (Wer drauf steht...)

      Löschen
  131. kann das mit dem Nasenbluten bestätigen. Hm meine Zähne sind noch in Ordnung aber die Haut hat unheimlich gelitten. Ich muss mich dauernd kratzen und habe schon einige Wunden im Gesicht. RMS - NOT EVEN ONCE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu muss ich sagen... ich hatte NIE irgendwelche Hautunreinheiten.
      Aber nach dem Entzug, nach ca 2 Monaten, hatte ich Beulen am Hals so groß wie eine Murmel.
      Ich habe mir alles selbst aufgeschnitten und gut versorgt (Bin Rettungssani).
      Der Brei den ich da rausdrückte war ekelhaft. (Ähnlich dem bekannten Youtube Video).

      Aber ich bin froh, dass der Dreck aus meinem Körper ist.

      Löschen
  132. habt ihr auch soi lange magenprobleme nach dem entzug?bin seit 6monten clean doch mein magen drückt ganz eigenartig nach dem essen?nehme jetzt seit 1 woche was zum aufbau der darmflora.das ist wirklich gut und der druck ist fast immer weg.

    AntwortenLöschen
  133. Hi, also ich mache auch grade nach knapp 1 1/2 Jahren Perm Konsum ne kleinere Pause.

    Zitat:Ich fühlte mich 3 Wochen lang absolut schwach und ausgepowert, hatte kaum Hunger und wenn doch konnte ich nie viel essen, da mein Magen wie lahmgelegt war. ------

    Wenig in kleinen abständen essen ist problemlos machbar, bei appetitlosigkeit, einfach nen Joint Dope oder Gras rauchen, jeder sollte die Connection haben wer sich in der Szene bewegt, und obs knallt oder nicht es hilft am Besten um sich SICHER von den Synthetischen Substanzen zu entfernen !

    Over and Out

    ! Have Fun ! ;)

    AntwortenLöschen
  134. hmmm hört sich bald nach crystel math an..oder wie der dreck aus den usa heisst
    aber wer rm´s jeden tag raucht ist selber schuld!
    das es süchtig macht kann ich nicht sagen, da ich die angewohnheit habe die restliche mische vom we auf dem schreibtisch liegen zu lassen und ich in der woche nichts qualme wegen der arbeit!schaue also jeden tag direkt drauf wenn ich am rechner sitze^^
    naja, es kommt ja ständig neues auf den markt und ich brauche nur alle paar monate 1-2 neue tütchen. das hat natürlich auch den vorteil das es wirkungsvoll bleibt....
    nebenwirkungen simmen aber...vorallem das kurzzeitgedächtnis leidet und das kommt bei arbeit und schule gar nicht gut!
    besser das original wird legalisiert, ist besser für alle seiten!
    so blöd kann man nicht sein es täglich zu rauchen aber man merkt erst,dass es einen schadet, wenn man ein paar monate clean ist, wie bei allen drogen.

    mfg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zitat: "...aber wer rm´s jeden tag raucht ist selber schuld!..."

      4 Sätze weiter: "...vorallem das kurzzeitgedächtnis leidet und das kommt bei arbeit und schule gar nicht gut!..."

      Willkommen im Club! Und jetzt: NACHDENKEN....
      Es ist ein schleichender Prozess...

      Ich bin auch nicht naiv. Ich bin Fachtrainer für Verkaufsmanagement und Körpersprache. Seit Jahren.
      Und ich war genau so Dumm!

      Löschen
  135. Das mit den RM ist echt erschreckend, hat eigentlich noch nie jemand dran gedacht einfach mal an die presse damit zu gehen? Damit mein ich nicht irgend ne Tageszeitung oder ne Sendung ausm Assi TV ( also Private Sender )
    Ich hab zum glück nur 2 mal vor x jahren mal RM´s ausprobiert, das war zu der zeit als ich aufgehört hab zu Kiffen ( nach 14 jahren dauerkiffen )
    Aber mal ganz ehrlich, viele hier schreiben das sie froh sind davon runtergekommen zu sein der entzug mies war und co. Aber schreiben im gleichen zuge das sie wieder anfangen zu Kiffen .... Wenn ihr schon nen entzug hinter euch habt und Clean seid, warum um alles in der Welt fang ihr wieder mit Kiffen an ? Der entzug vom Kiffen kann nämlich auch ziemlich beschissen sein, ich kenn das nur zu gut : Schweisausbrüchen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit, Lustlosigkeit, Kreativität ist stark eingeschränkt, um nur mal nen paar der assi symptome zu nennen, wobei die Lustlosigkeit für mich das schrecklichste war, ich hab viele Hobbys, keines konnt ich ausführen für Monate weil mir nach 3-4 minuten die Lust verging oder ich mich einfach nicht mehr konzentrieren konnte. Ich hab mehrere monate einfach nur vor mich hinvegetiert. Und das war ganz gewisse keine Kopfsache sondern der Hormonhaushalt war dermassend gestört das es lange zeit brauchte sich wieder einzupendeln, ein großteil ist auf Serotoninmangel zurückzuführen. Ich will die RM jetz nicht verharmlosen ( auf garkeinen fall !!!! ) aber ich denke grad bei den Langzeitkiffern die umgestiegen sind sind viele Symptome nicht nur von dem entzug der RM sondern es kommt eben auch noch der Entzug vom Kiffen hinzu, Ich hab nämlich selbst gemerkt durch die RM wird der entzug vom THC nur aufgeschoben, das zu nehmen um vom THC runterzukommen bringt nix, man ballert sich nur zusätzlich irgend ne droge rein um am ende gleich von 2 Drogen gleichzeitig nen entzug zu haben, daher kann ich es absolut nich verstehen das die grad die Dauerkiffer die Clean von den RM geworden sind wieder anfangen mim Kiffen, das ist paradox .... Im grunde war das auch kein reiner entzug sondern is einfach nur ne dumme suchtverlagerung. Ist das gleiche wie mit den leuten die damit angeben boa ich bin Clean vom Kiffen seit x wochen, trinken Abends dafür aber 3-4 bier Täglich und verlagern damit nur ihre sucht. Und das kiffen solltes ihr genauso wenig verharmlosen wie die jungs auf Legal Highs die RM´s verharmlosen.

    Mein Resspekt gilt hier nur denjenigen die wirklich komplett Clean geworden sind !!!

    Grüße von einem Ex Dauerkiffer der erkannt hat das auch Kiffen sehr schädlich sein kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diese wahren Worte, Kiffen ist zwar nicht so schädlich wie RM's, Dauerkiffer sollten sich aber im klaren sein dass sie dadurch Lungenschäden, starke Gewichtabnahme, sowie hormonelle Störungen davon bekommen.
      Ich schliesse mich Deiner Meinung an, dass man keine Droge täglich konsumieren sollte, denn sonst kommt die Rechnung irgendwann - und das kann ziemlich teuer sein! (im übertragenen Sinn auf die Gesundheit bezogen, meine ich).
      Es ist sicherlich nicht einfach (vor allem emotionell) es durchzustehen, aber wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

      Löschen
    2. Du bist DER MCFISH von der anderen Front?
      Hut ab! Dann hat Dich wohl Dein eigener Massenkonsum auch jetzt belehrt?

      Hilf den Leuten jetzt durch Tipps.
      Zuvor waren es die eigenen Taschen.

      Wenn es wirklich DU von Legal-Highs.info bist... Meinen Respekt!

      Löschen
  136. Moin,

    ich bin gerade im Netz über diesen Blog gestolpert und was ich gerade hier gelesen habe ist schon teilweiße erschreckend. Zuerst einmal zu mir, ich bin schon seit über zehn Jahren im Kiffergeschäft tätig, hauptsächlich als Konsument. Auch andere Drogen habe ich bereits ausprobiert, man will ja mitreden können. ^^ Jedoch fand ich bis auf beim guten alten Bier und Weed//Dope keinen Anklang. Und ich bin zwar Kiffer, habe aber in meinem Leben noch keine normale Zigarette geraucht. Vom damaligen Spice-Hype blieb ich komplett unberührt, zwar ein paar mal probiert, dann aber doch das Original für besser befunden. Mit den besagten RMs kam ich dann das erste mal anfang Sommer 2011 in kontakt. Hauptsächlich aus dem Grund, da es hier in der Gegend fast schon unmöglich war etwas zu rauchen aufzustellen. Von einem Freund bekam ich dann einen kleinen Rest Lava Red geschenkt und eine gut gemeinte Warnung, ich solle bloß aufpassen, wie ich es dosiere. Nachdem weitere Wochen nichts an Dope oder Weed zu organisieren war, hab ich mich dann an das besagte Tütchen rangetraut. Naja ich kipp das bischen Grün aus dem Beutel auf mein Mischungsbrett und dachte erstmal an die Warnung von meinem Kollegen und habe mich ernsthaft gefragt ob er mich hätte verarschen wollen. Naja mit einem Schulterzucken dann ein bischen Tabak dazu um ungefähr ein Mischungsverhältnis wie üblich mit Weed herzustellen. Waren ungefähr zwei Ladungen für meine Bong. Also der Abend war jung, TV an, DVD rein und durchgezogen. Ein zu erwartender Kick wie beim Naturprodukt blieb erstmal aus, ich tat das ganze dann als den gleichen Crap wie Spice ab... ABER DANN ^^ ein paar Minuten später gings los. Der wohl härteste Flash den ich je vom Rauchen bekommen hatte. Und entgegen anderer Beschreibungen hier, empfand ich es als sehr positiv. Somit hatten mich die RMs für sich gewonnen. Ein paar Tage später hatte ich dann auch mir selbst ein paar Tütchen aus dem Netzt besorgt. So verbrachte ich meine Abende im Sommer 2011 meistens "donner dicht" von RMs auf meiner Couch oder am PC. Was mir persöhnlich auffiel war nach längerem Konsum, dass es sich deutlich "schwerer" auf die Lunge legt als das Naturprodukt. Bong-User wissen evtl was ich meine, im direkten Vergleich drückt es stärker auf die Lunge als Weed//Dope. Auch baut es tierisch schnell auf. Ballert einem anfänglich schon eine kleine Menge, brauch man relativ schnell für den gleichen Kick wesentlich mehr. An sich hat es mich die ganze Zeit über gestört, dass ich aufgrund der immernoch schlechten Lage am Dealermarkt in meiner Umgebung die RMs überhaupt rauchen musste. Seit ein paar Monaten nun hat sich die Lage, zumindest für mich (^^), im Bezug auf Dope//Weed Verfügbarkeit wieder gebessert und ich habe die Räuchermischungen wieder komplett aus meinem Haushalt verbannt. Ich hatte die ganze Zeit über aber keine der oben genannten Symptome oder Entzugserscheinungen. Das einzige war, es hat eben ein paar Tage gedauert bis die Naturprodukte wieder richtig geballert haben, naja erklärt sich für mich klar durch die deutlich stärkere Wirkung der RMs im Vorfeld.
    Aber Gerade in letzter Zeit nehmen auch Meldungen von Leuten aus meinem Umfeld zu, die schlichtweg auf die RMs nichtmehr klar kamen. Das reicht von Depressionen/Angstzuständen bis hin zu epeleptischen Anfällen. Und auch in meinem Freundeskreis befinden sich einige exzesive Konsumenten der RMs, die eigentlich zu dem Konsum gezwungen werden, auf der einen Seite weil sie zum Teil gerade die netten Urintesteinladungen ins Haus bekommen und zum anderen, da der Markt für Dope//Weed so gut wie Tod ist hier.

    AntwortenLöschen
  137. An der ganzen Misere kann ich leider nichts ändern, da ich das Risiko wieder groß als Dealer einzusteigen nicht gebrauchen kann. Sowie bei der aktuellen Lage hier (Hallo Polizei Bayern) die Sache warscheinlich sowieso auf lange sicht nicht gut gehen wird, also bin ich froh zumindest für mich eine Quelle zu haben.
    Und in Zukunft wird sich da auch so schnell nichts ändern. Da sich die Politik ja wehement gegen eine Legalisierung wehrt (siehe das neuste Statement von Frau Merkel dazu^^) http://www.youtube.com/watch?v=Y2-fYVIHAhU werden also auch weiterhin viele neue Problemfälle in Zusammenhang mit den RMs auftreten. Ich bin schonmal auf die Spätfolgen für exzessive Konsumenten gespannt.... :(

    Grüße aus Bayern

    und entschuldigt bitte den Doppelpost ;)

    AntwortenLöschen
  138. guten tag allerseits,

    ich lese mir jetzt schon seit einiger zeit die ganzen kommentare bzw den blog hier durch.
    Also zu mir, ich bin 29, stehe mittem im leben habe frau und kind.
    Ich rauche jetzt seit fast zehn jahren täglich.
    ich finde es schon krass das hier alle die rm kritisieren, aber warum sämtliche leute darauf umsteigen, davon redet niemand.
    da wie ich (führerschein wegen thc verloren)die meisten menschen auf ihren führerschein angewiesen sind steigen viele auf legale alternativen um. an die spätfolgen denkt da niemand, hat aber wenn man ehrlich ist, früher beim cannabis auch niemand drüber nachgedacht.
    Unser NETTER VATER STAAT zwingt uns doch dazu!!!!!!!!!
    Alkohol ist mal wesentlich schlimmer als cannabis, das beruht auch auf fakten. es wird nicht ohne grund CANNABIS UND NICHT DER ALKOHOL in der medizin angewandt.
    desweiteren wird egal in welche medien ich schau der ALKOHOL angepriesen wie nichts anderes(siehe beck´s werbung, Jack daniels, jägermeister usw)! schon schlimm genug das sich unsere heutige jugend schon mit 10-15 kaputt säuft, da muss man es in der öffentlichkeit anwerben. ist doch krank.
    Aber so ist des eben auf der welt, WER GELD HAT HAT DIE MACHT, und die "alkohollobby" hat eben die macht.
    Ich persönlich verstehe nicht warum man nicht endlich cannabis legalisiert, ich mein die möglichkeiten der kontrolle sind ja schon lange da. Sie können genau unterscheiden ob jemand unter einfluss von thc steht(aktives thc) oder ob man abbaustoffe drin hat(passives thc bzw abbaustoffe). aber wie gesagt solang immernoch alles von den lobbys kontrolliert wird, wird nichts passieren, und unsere politik regiert schon lange nicht mehr nach volkes willen.
    Nur zum abschluss will ich nur sagen, als man mich erwischt hat, hat man mich(wie viele andere auch)wie einen schwerkriminellen behandelt.
    solang sich bei unserer politik nicht grundlegend was ändert, werden diese probleme noch viel viel schlimmer.
    !!!!!!NICHT IMMER ALLES SCHLECHT MACHEN, SONDERN AUCH MAL NACH DEM WARUM FRAGEN!!!!!!
    das war mein senf dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hinkt aber etwas....

      Ich kann Auto fahren, ich kann kiffen oder saufen.
      Aber Beides zusammen passt einfach nicht!
      Auto bedeutet nun mal in jeder Situation, dass es sich nicht damit verträgt.

      Nun kann ich doch aber nicht sagen, dass ich durch den Staat gezwungen werde Räuchermischungen zu konsumieren,
      nur weil es schwerer nachweisbar im Blut ist?

      Was ist denn das für eine Aussage?

      Dann ist Dein Arbeitgeber also auch Schuld, dass Du RM´s konsumierst, weil Saufen und kiffen am Arbeitsplatz verboten ist?
      Der Vergleich hinkt doch!

      Bitte mach Dir einfach begreiflich, dass DU für DEINEN Körper und DEIN wesen verantwortlich bist!
      DU entscheidest, was Du zu Dir nimmst oder mit Dir tust.
      Die Macht des freien Willens! Das was uns alle vereint.

      Aber (Ich wars genau so) wenn Du so bescheuert bist, immer Ausreden für Deinen Konsum zu finden, dann wundere Dich doch nicht über die Reaktionen DEINES Körpers nach dem was DU mit Ihm veranstaltest.

      Ich sah mich noch nie gezwungen berauscht zu fahren. Icjh bin es - JA!
      Aber ich habe spätestens JETZT gelernt.

      Und die Kommentare die hier stehen, sind Hilfen anderer Dein Leben ändern zu können.
      Erfahrungen und teilen von erlebtem...
      DAS behalte mal in der vorderen Hirnrinde!!! DAS ist wichtig!

      Die Ausreden hattest Du vergeblich versucht und musst jetzt zur MPU.
      Ist nicht persönlich angreifend gemeint! Aber das "AUFWACHEN!!!!" schon!

      Denk bitte mal für DICH drüber nach. Brauchst ja nichts dazu zu schreiben. Es geht um DICH, Deine Frau, Dein Kind und EURE Zukunft!"
      Darüber schriebst Du!

      Und was ist im Moment wichtiger? Berauscht Auto zu fahren oder mit Frau und Kind eine Zukunft zu haben?

      Danke!

      Nevertouch!

      Löschen
  139. Guten Tag,

    Habe die letzten 3 Stunden damit verbracht die Kommentare hier zu lesen...Und muss sagen, ich bin geschockt.
    Erstmal zu mir: Ich bin 20 Jahre alt und hab im Sommer 2010 angefangen täglich THC zu rauchen. Im Dezember 2010 habe ich das erste mal etwas von diesen Räuchermischungen gehört und war anfangs sehr skeptisch..habs dann aber doch geraucht (Monkees go Bananas damals) und es hat mir gefallen.
    Die Lachflashs, des übertriebene Breitsein-Gefühl usw usw..
    Von diesem Tag an habe ich immer öfter auf diese Räuchermischungen zurückgegriffen und es letztendlich auch Täglich geraucht.

    Im Feb 2011 war ich bin ein paar Kumpels für ein paar Tage in Amsterdam und als wir dann merkten wie KRANKHAFT viel Weed wir da unten verraucht haben und einfach nicht richtig breit wurden habe ich (+Freunde) wieder aufgehört das zeugs zu rauchen und sind wieder auf das gute alte Original zurückgegangen.

    Naja im Juni 2011 hatte ich dann eine kleine Panne mit meinem Auto woraufhin ich dann routinemäßig noch auf Drogen getestet wurde und meinen Führerschein verloren habe...
    Dies war für mich ein derber rückschlag da ich mehr oder weniger auf dem Land wohne und mir meine Chance auf meine Traumfirma verbaut habe und mir das Autofahren einfach vieeeel zu vieeel spaß macht...

    Bin dann wieder auf die Gifttüten umgestiegen wegen der MPU + Abstinenznachweis.

    Im Dezember 2011 war ich dann von der Arbeit aus unterwegs und musste ungeplant in einem Hotel übernachten da es Probleme gab. Dieser Tag hat mir das erste mal vor Augen geführt wie abhängig ich von dem Dreckszeug eigentlich bin (könnt es euch ja alles vorstellen was los war).
    Hab ab dem Tag gesagt ich rauch das Zeug nie wieder. Der Entzug war nicht so schlimm (schon einiges schlimmer als vom Original, doch nichts im vergleich was ich in den letzten Wochen erlebt hab).
    Hatte dann zum Glück connects zu nem Dealer der noch Hunderte Päckchen des damals bereits verbotenem JWH-Sweeds hatte. Er hat mich ca. 4 Monate damit versorgt und ich war HÖCHST zufrieden damit.
    Das High war nicht so übertrieben, geregelter Konsum möglich und der Entzug war ein Witz.
    Leider leider leider bin ich dann wieder auf die "legalen" Räuchermischungen zurückgestiegen was ich heute sehr bereue.

    Vor ca. 1,5 Monaten hab ich das erste mal "Mary Joy Annihilation" bestellt&geraucht und war über die starke Wirkung sehr begeistert.
    Dann aufeinmal hatte ich keine Lust mehr auf Kontakte, saß nur noch stoned zuhause rum, hatte den drang sogar vor der arbeit einen kleinen head zu rauchen um überhaupt klar zu kommen usw usw.
    Mit meiner Arbeitsstelle selber habe ich auch so meine Probleme und habe es irgendwann nichtmehr gepackt zu Arbeiten. Hatte bei der Arbeit schon Entzugssymbthome und hatte einfach keinen Bock mehr. (Hab eh schon lange keine Lust mehr auf meinen Betrieb mehr gehabt nur konnte ich wegen des Führerscheinverlustes schlecht wechseln).

    Bin jetzt seit Fast schon einem Monat Krankgeschrieben ..Diagnose: Burnout-Syndrom.
    Ich bin bis jetzt immer klargekommen doch irgendwie ging es nicht mehr.
    Hab mich um eine andere Arbeitsstelle umgesehen und auch was gefunden und werde dort bald anfangen :).
    Doch ich wusste irgendwie das es nicht nur das sein kann. Weil ich psychisch einfach nur down bin
    (unzufrieden mit meiner Lebenswandlung, kann mir den Führerscheinverlust nicht verzeihen usw).

    ---->

    AntwortenLöschen
  140. Als dann mal nichts zu Rauchen da war hatte ich aufeinmal all die Schlimmen Entzugs-Symthome die hier beschrieben wurden bis der Postbote wieder kam....Das hat mir wieder gezeigt wie KRANKHAFT süchtig dieser scheiss macht.

    Deswegen habe ich mich entschlossen es wird wieder Zeit für eine Pause und hab dann letzte Woche von Montag - Freitag nichts geraucht und den Schlimmen entzug mitgemacht.
    Am 2. Tag wurde ich zum Abstinenznachweis gerufen...und ich konnte einfach nicht in em verf***n Becher pinkeln. Ich weiß nicht wieso..ich habe einfach krasse Ängste und Nervosität die mich fertig macht. Auch perspektivlosigkeit ist ein Gefühl das mich quält.

    Am 4. Tag hatte ich noch ein Vorstellungsgespräch bei meiner neuen Firma was eigentlich ganz gut gelaufen ist (hab den job :) ) bis auf das ich heftig Nervös war und wie ein Schwein geschwitzt hab.

    Nach dem 5 Tag ging es mir eigentlich schon wieder ein gutes Stück besser.. doch hab dann wieder ein kleines bisschen verräuchert (Kumpel kam zu besuch..Wochenende, dachte es reicht schon -.-).
    Als dann am nächsten Morgen wieder diese ekelhaften entzugsgefühle usw da waren hab ich mir gesagt es muss endlich ein ende haben und wills jetzt komplett durchziehen und Aufhören.
    Ich glaube der Konsum am 5. Tag hat mich vom Entzug her zeitlich wieder ein bisschen zurückgeschmissen, doch ich will stark bleiben!!!
    Ich hoffe das die Depressionen und Angstgefühle so schnell wie möglich verschwinden.
    Körperlich habe ich eigentlich keine großartigen Probleme bis auf das ich in den ersten Tagen fast nichts essen konnte (danke für die Tips^^) doch das geht jetzt eigentlich schon echt richtig gut. Bin halt noch energielos..Antriebslos.

    Ich bin im Moment so Gottfroh das ich meine Freunde&Familie hab mit denen ich mich sehr gut ablenken kann (auch wenn meine Freunde dauernd THC vor mir verräuchern xD).

    Leider habe ich die ganzen Kommentare erst heute gelesen weil sonst hät ich am Freitag bestimmt nichts mehr verräuchert.

    Das Lesen der kommentare hat mir sehr gut getan.
    Das wissen das es anderen hier gleich oder eher noch schlimmer geht hilft sehr.
    Ich werd durchstehen, meine MPU machen und dann halt gelegentlich auf das Originale zurückgreifen....

    Solang ich mit Kumpels unterwegs bin und was unternehm geht es mir relativ gut, doch sobald ich Zuhause alleine bin plagen mich depressionen und aängste.

    Ich hoffe ich werd im Kopf wieder normal.

    Aufjedenfall VIELEN DANK FÜR DIESEN BLOG, EURE OFFENHEIT UND DEN MUT DEN IHR MIR SCHENKT.


    mfg
    (srry wegen Rechtschreibfehler + Grammatik, bin ein bisschen durch den Wind)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi Daniel,
      Glueckwunsch fuer den Job und halte durch, die ersten Wochen sind die schlimmsten, doch es geht von Tag zu Tag besser - bald werden das nur schlechte Erinnerungen sein.
      Vielen Dank fuer den Beitrag und halte durch, Dein Koerper und Deine Umgebung werden Dir dafuer dankbar sein.
      Es ist schon krankhaft was mit diesen "legal-highs" abgeht! Vor 'ner Woche hat ein Typ in Miami high auf "Badesalze" einem anderen das Gesicht aufgefressen!!!
      Er reagierte nicht auf die Schuesse der Polizei!!! Die muessten ein ganzes Magazin in ihm leeren bis er starb, sonst haette er einfach weiter den armen anderen aufgefressen wie ein wildes Tier!
      Das Zeug entmenschlicht total, und bei highfly.co duerfen die weiter ganz legal mit Probebeutelchen Leute anfixen, ohne dass einer was dagegen tut!!!

      Löschen
  141. Nun möchte ich auch mal mein Senf dazu geben, mein "Entzug" verlief glücklicherweise ein wenig anderst.

    Eins vorweg: Ich rate jedem davon ab dieses Zeug zu rauchen, wenn ihr high werden wollt raucht das Original, euer Körper dankts euch.

    Nun zu mir, bin 18j und rauchte das Zaug ca 2 Monate mal mehr mal weniger am Ende jeden Tag am Anfang nur ab und an.
    Als ich in Urlaub ging war mir klar ich kann das Zeug nicht mitnehmen, also nutze ich dies als Gelegenheit aufzuhören (daheim natürlich noch ein Päckchen vorsichtshalber gelassen).
    Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme mit dem Essen mein Apettit war eingeschränkt und Süßes schmeckte mir kaum (normal bin ich ein großer Fan vom Ungesungen ;-)) und ich hatte Probleme beim Einschlafen.
    Hitzeausbrüchte etc hatte ich nicht und ein wirkliches Verlangen nach Räuchermischungen hatte ich auch nicht.
    Nun bin ich seit 1.5 Wochen weg von dem Zeug und mir geht's schon besser, mir schmeckt das Essen wieder und ich habe mir fest vorgenommen nach dem Urlaub auf keinen Fall mehr das Zeug anzufassen (außer zum entsorgen ;)).
    Aber alles in Allem fand ich den Entzug erträglich und möchte euch alle dazu ermuntern, nutzt zB ein Urlaub als Gelegenheit aufzuhören :-)
    Es ist überstehbar, am besten nicht daran denken :-)

    Nun habe ich mir gestern mal wieder das Original gegönnt - das High war schöner und angenehmer, die Wirkung gleich wie zuvor und ich fühlte mich viel motivierter.

    Viel Glück und Erfolg an alle die aufhören wollen :-)

    AntwortenLöschen
  142. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  143. Du hast Recht Bruder !! ist doch hier nicht euer Ernst , geht leiber in Puff und leckt eine schöne Pussy durch bevor ihr so ne Scheisse macht ..
    Könnte mir gut vorstellen das Ihr alle voll die kinders seit ,richtiges Gras und andere sachen gibts doch an jeder ecke . Verstehe nicht aus welchen verfickten Dörfern ihr alle kommt das ihr kein Ott bekommt lan?? ich kann nur kopfschütteln über euch alle !!
    Ich kenn so ein Mädchen die sieht voll gut aus und sie nimmt auch dieses Dreckszeug , eines #Tages war sie auf Kokain und wollte ficken , als ihr Schlipper unten war musste ich kotzen so heftig hat ihre Votze jerochen richtig mies ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist so eklig, das geht mal gar nicht.Lern Dich mal auszudrücken!

      Löschen
  144. Im Puff Pussy lecken? Dagegen sind sogar Räuchermischungen gesund Bruder

    AntwortenLöschen
  145. Wäre cool wenn Ihr Euch etwas "neutraler" ausdrücken könntet. Dieser Blog sollte ernst genommen werden, hier lesen Presse, Staatsmacht, Eltern usw. mit.
    Vielen Dank trotzdem für Eure Beiträge :-) Sind ja lustig aber ich würde Niemandem empfehlen in ein Puff zu gehen, da kann man sich WIRKLICH alles mögliche holen.

    Nur zur Erinnerung: HIER GEHT ES ABER NICHT UMS FICKEN, SONDERN UM ENTZUG VON GIFTTÜTEN!

    AntwortenLöschen
  146. Hallo Ihrs,

    Ich melde mich mal wieder.
    Seid bitte nicht Böse, wenn ich auf persönliche Stützen oder Hilfe im Moment nicht eingehen kann.
    Ich hatte anfang April 2012 viel geschrieben zum Entzug.

    Nun... es gingen Monate ins Land und ich wollte nochmals kurz berichten.

    Ich habe mittlerweile nach dem Entzug (Den Rest gab mir Jamaican Gold) nie wieder auch nur 1 RM angefasst.
    Mein Leben ist noch immer turbulent, noch immer habe ich Stimmungsschwankungen.
    Aber... Mein gesamtes soziales Umfeld hat sich geändert.
    Die Art und das Gefühl, wieder zu leben... Sagenhaft!

    Ich hab jetzt eine eigene Wohnung in der ich superglücklich bin.
    Ein echter Glücksgriff den ich mal seit langem wieder durch ein lächeln bekommen habe. :)
    Am 02.08. gehts los mit nem neuen Job, Freunde sehen mich wieder als Freund, doch leider blieb die Partnerschaft so angeschlagen auf der Strecke.

    Dennoch!
    Lasst nicht locker! Es ist letztlich ne gute Woche und Ihr seid durch!
    Womöglich fällt mir es auch bald leichter unterstützend tätig zu sein. Denn ich sage den Gifttüten den Kampf an!

    Gebt nicht auf! Alles wird gut! Sogar der Chemiegeschmack ist mittlerweile fast weg!
    Glaubt an Euch! Nicht an bunte Beutel die nur Euer Geld wollen!

    Bitte!

    Alles Liebe, Nevertouch!

    AntwortenLöschen
  147. Hey,
    kann die Symptome gut nachvollziehen.
    Ich habe die RM's 1,5 jahre lang geraucht (als "Weedersatz"). !!KEINE GUTE IDEE!! in der woche ca. 9g davon (mal mehr mal weniger)
    Es ist nur davon abzuraten! Nicht nur weil es totale Geldverschwendung ist, sondern weil es einem danach nur noch scheiße geht! Ich hab mich mit meinen Freunden auseinandergelebt, hab 3 wochen lang gekotzt, nichts essen können, dadurch 25 kg abgenommen, zudem waren auch noch schlaflosigkeit, etreme Bauchkrämpfe, schweißausbrüche und depressionen angesagt.Auch in meinem kopf hat sich deutlich was verändert. Bis heute kann ich mich an nicht mehr so erfreuen wie früher, wenn ich könnte würd ich diese Zeit rückgängig machen. In diesen 1,5 Jahren hab ich überhaupt garnichts auf die Reihe gebracht. Es macht einen langsam aber sicher kaputt, auch wenn man es über Jahre nicht mal merkt.
    Heute bin ich froh dass es vorbei ist.
    Ich kann nur davon abraten, denn von diesen chemischen müll wird jeder zu einem anderen Menschen. Also lasst die Finger davon. Raucht lieber gutes Gras (:

    Cheeerio =)


    Legalize the Weed!! <3

    AntwortenLöschen
  148. Bin überzeugt davon das ich an meinem Missbrauch von Räuchermischungen sterbe. Zeitweise 900€ pro Monat, habe unerträgliche gesundheitliche Probleme dadurch. Außer den Herzschäden sind die Hirnschäden unmenschlich, ICH WOLLTE NUR LEGAL KIFFEN und verrecke daran wie es vielleicht auf keine andere Droge dieser Welt möglich ist. Andere Eltern und Freunde stehen schon am Grab! Vielleicht finde ich noch die Kraft einen ausführlichen Bericht zu schreiben, ich kann jedem nur raten sofort damit aufzuhören! Krebspatienten bleibt nicht die Wahl, die schreiben nachts um 4.40 solche texte und freuen sich wenn sie eine Antwort bekommen! gruss Jochen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie geht´s Dir jetzt? Was sagen die Ärzte Jochen ? Wie stehts mit dem Konsum? Würde mich freuen von Dir zu hören, gruß Lusica

      Löschen
  149. Hallo erstmal ;) Achtung! Das wird laaang!
    Ich bin gerade erst auf diesen Blog gestossen und bin echt froh endlich mal Fakten über die NW von RM´s zu lesen.
    Zu mir : Ich bin weiblich, 35 Jahre und kiffe seit meinem 12. Lebensjahr.
    In der Vergangenheit habe ich auch das volle Programm gefahren und hatte Kontakt mit fast allem außer den "neumodischen" Sachen wie GBL etc.
    Jetzt mal zu meinen Erfahrungen mit RM´s :Mir wurde das erste mal Jamaican extreme angeboten bei einem Typen den ich kaum kannte und der sich wohl mehr von der Aktion versprach...
    Ergebniss: Dröhnung wie von meinem ersten Kawumm oder Eimer+ Panikattacke (Todesangst etc.) Als ich den Typen fragte wie lange die Wirkung anhält erzählt er irgendwas von 12 Stunden,hat meine Panik nicht gemildert!!
    War froh als die Wirkung ca.20 min. später nachließ und begab mich ziemlich angedröhnt auf den Weg nach Hause.
    Den Kick fand ich geil, die Panik schob ich auf die eigenartige Szenerie und mein Misstrauen dem Typen gegenüber.
    Also am nächsten Tag zum Headshop und Tütchen gekauft, hab dann ca.4 Wochen durchgeraucht bis die im Shop plötzlich Ausweise sehen wollten. No way ^^ Also aufgehört und weiter Hasch geraucht, ging von den Entzugserscheinungen noch ganz glimpflich ab, d.h. nicht die totale Toleranz gegenüber dem Original,Verstopfung-Ja!, Hunger? Eher wenig, aber auch kein großer Gewichtsverlust. War auch soweit mobil das ich alles organisiert bekommen hab,Arbeit etc.
    Also das Verrückte ist ich habe mir letzte Woche just for fun das erste Mal was bei so einem RM´s Versand bestellt und das liegt höchstwahrscheinlich morgen im Briefkasten, irgendwie schon witzig das ich dann jetzt hier das alles lesen durfte...
    Also das ich das Zeug nicht rauche steht jetzt schonmal fest nur fällt mir immer wieder auf das sich die Leute für die Zusammensetzungen interessieren und da kam mir der Gedanke ob es nicht die Möglichkeit gibt das Zeug irgendwo analysieren zu lassen.Das wäre doch mal ganz schön eine Nachschlagsliste zu haben, dann würden mit Sicherheit die Meisten die Finger von dem Zeug lassen.Wäre schön wenn einer oder mehrere da was wüssten.Vielleicht findet man ja auch an Unis Hilfe? Fragen kost ja nix, oder?
    Also Antworten gewünscht :)
    So denn, einen Dank an alle die hier ihre Wege gepostet, Hilfe geboten und aufgeklärt haben.

    An alle anderen,kleinen Zombies die meinen es ist immer noch cool sich Chemie reinzupfeifen, viel Spaß dabei, er währt eh nicht mehr lang.Und da wäre ne Tube Pattex noch billiger und gesünder (Sarkasmus gewollt!!)

    AntwortenLöschen
  150. Ich hab vor gut zwei Jahren aus der bekannten Not RMs probiert. Ich war begeistert, wie die meisten das wohl sind. Gutes Gefühl, an den ekelhaften Geschmack gewöhnt man sich (zumindest so, dass man nicht mehr davon kotzen muss) und es ist legal. Und son bisschen Sodbrennen am Morgen konnte ich auch wegstecken. Für mich war's ne gute Alternative. Dann kam der Entzug,... dasselbe Theater wie bei allen hier.

    Vor einem Monat habe ich mal wieder was bestellt,... Mary Joy Annihilation. Erster Topf: Hui, das ist ja nett! Zweiter Topf: WAS ZUR HÖLLE?
    Ich weiß nicht, was das war, aber ich weiß, dass ich noch nie so etwas komisches erlebt habe. Ich habe mich traurig gefühlt, verwirrt, ich konnte nicht richtig nachdenken und irgendwie war alles so falsch und fehl am Platz. Vor allem ich. Ich konnte mein Gesicht auch nicht mehr bewegen,... eigentlich war es komplett schlaff, nur meine Augenbrauen musste ich andauernd zusammenziehen.

    Schlau wie ich bin, dachte ich mir, dass ich einfach zu viel genommen habe und das nächste Mal wieder weniger nehme. Hat auch so geklappt, aber es hat sich EXTREM schnell eine Toleranz eingestellt (Wirkung 15 Minuten höchstens und wenn sie nachlässt kribbelt es so eklig in den Beinen) und die zwei Päckchen waren auch viel schneller weg, als gedacht. Und dann ging's los...zwei Nächte geschwitzt, gekotzt usw., bis zur nächsten Lieferung. Nach dem ersten Päckchen bin ich nachts alle drei Stunden aufgestanden und hab was geraucht, weil ich sonst nicht mehr schlafen konnte. Nach der achten Packung Mary Joy hab ich dann Smile bestellt, weil das billiger ist. Natürlich die Nacht davor nicht geschlafen usw., weil ich zu doof bin, das pünktlich zu bestellen. :D

    Smile geraucht und gehofft, dass die Entzugserscheinungen weggehen, aber Pustekuchen. Sie waren zwar nicht so schlimm, wie wenn ich nichts geraucht hätte, aber ich musste alle 10 Minuten husten, als ob ich gleich loskotze. Smile hat nur den Depressionspart ein bisschen eingedämmt und ich konnte halbwegs schlafen (3 Stunden eben, bis ich wieder rauchen musste).

    Jetzt ist Smile leer und die nächsten Tage werden hart, aber ich bin froh, dass ich mich dagegen entschlossen habe. Dieser eine Monat war NICHT schön. Ich habe andauernd geschlafen, ich habe NICHTS mehr auf die Reihe gebracht. Das sagt man zwar allen Kiffern nach und ich behaupte jetzt auch nicht, das unternehmungslustigste Mädl auf der Welt zu sein, aber wenn es neben einem zum Schimmeln anfängt und man nach 12 Treppen erstmal zwei Wochen Urlaub braucht, weil man sonst draufgeht, ist das schon schlimm. Außerdem habe ich alles vergessen. Erinnerungslücken kennt man ja, aber das war brutal. Manchmal war es sogar unmöglich, ein Gespräch zu führen, weil ich mich nicht erinnern konnte.

    Für mich persönlich hat es sich also damit erledigt. Gott sei Dank.

    AntwortenLöschen
  151. Meine Gesundheit ist weiterhin am Ende, hätte mich vorher besser informieren und meine Finger von dem Zeug lassen sollen. Hoffe einfach das ich mich so gut wie möglich erhole, an manchen Tagen sind das STÄNDIGE Gribbeln bzw. die Schmerzen im Kopf ziemlich stressig und auch Kopfschmerztabletten und Beruhigungsmittel helfen da nicht viel. Dazu kommen die Herzprobleme und Angst vor dem plötzlichen Tod und Krebs. War und bin bei verschiedenen Ärzten in Behandlung. Nehme Medikamente für die Psyche, Zigaretten, Kaffee und Tees! TV, Internet und ruhige Spaziergänge bestimmen meinen Tagesablauf! War erst vor kurzem wegen RM in der Notaufnahme und kann JEDEM nur davon abraten! Habe den Verlauf ausführlich in einem anderen Forum beschrieben! danke und gruss Jochen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Jochen, es ist klar dass es nicht von heute auf morgen geschieht. Wenn Du Dich aber gesund ernaehrst, positiv denkst, Zigaretten aufgibst, Dir eine sinnvolle Beschaeftigung und Job suchst, wirst Du merken dass es doch ein wunderbares Geschenk ist am Leben teilhaben zu duerfen!

      Löschen
  152. http://www.drugcom.de/topthema/?sub=144

    http://www.drugcom.de/aktuelles-aus-drogenforschung-und-drogenpolitik/?idx=855

    AntwortenLöschen
  153. ....nun bin ich echt erleichtert, dass ich mit meinen ( seit 2 Tagen andauernden Entzugserscheinungen ) nicht alleine bin, anfangs fand ich die Wirkung der Klassiker unter den RMs ( Bonzai, Lava Red, After Dark etc ) eine ganz tüchtige Alternative zu Weed, meine Tagesration ca 1g übern Tag verstreut + 2-3 Bier über 2-3 Monate - ehe ich eines Nachts plötzlich aufwachte, zitternd, unruhig, extrem überdreht - stundenlang (!) in der Wohnung umhergelaufen, paranoid,
    schwitzen, wirr, desorientiert, flaues Magengefühl, Brechreiz.

    Nun hab ich den 3. Tag hinter mir und fühle mich allgemein krank, schwer zu beschreiben. Allerdings merke ich dass
    die Symptome allgemein nachlassen, nur essen kann ich so gut wie nix, ein kleines Stückchen Pute mit Reis, mehr pack
    ich nicht, bin immernoch schwach und antriebslos, während es mir die ersten Wochen mit dem Zeugs eigentlich gut ging?!

    Es gilt aufzupassen mit dem Zeug, v.a. mit Mischungen die Ihr nicht kennt, manche sind kräftig und setzen kräftigst zu, ich RATE ECHT AB DAVON

    AntwortenLöschen
  154. also irgendwie muss ich jetzt auch meinen beitrag dazu leisten...

    erstmal finde ich es klasse, dass die meisten endlich aufgewacht sind, um zu sehen das räuchermischungen keine "bessere" alternative zum gras sind... letztendlich denke ich aber, dass räuchermischungen auch nicht zwangsläufig schlechter sind... eine droge ist eher selten durch die droge gefährlich, sondern eher durch den konsumenten... gerade weil ja viele von euch so langjährige erfahrungen, auch mit unterschiedlichen drogen haben, frage ich mich, wann ihr den kern des problems erkennt... nicht die droge ist das hauptproblem, sondern ihr!

    vielleicht sollten sich hier 90% der user im blog ein paar andere fragen stellen:

    lebt ihr jetzt gesünder, weil ihr wieder täglich kifft? wenn das kiffen nicht abhängig macht, warum sehnt ihr euch dann so danach? kiffen, xtc oder räuchermischen... ...wo ist der unterschied? ich will damit nur sagen ihr nennt die räuchermischungen "gift"tütchen, aber vergesst, dass es ein rausch"gift" wie jedes andere ist... jede droge macht im übermäßigen konsum dumm, abhängig, zerstört einen und zerrt an den ressourcen, die überlebenswichtig sind... meiner meinung nach gibt es nur einen unterschied zwischen den unterschiedlichen rauschgiften: die zeit, die man zum selbstmord benötigt... selbstverständlich muss man mit körperlichen schäden rechnen, wenn man täglich drogen konsumiert... ich unterstelle euch so viel intelligenz, dass ihr da auch alleine drauf kommt... warum wird dann so gerne klassifiziert?

    AntwortenLöschen
  155. fortsetzung:
    was ihr da an entzugsymptomen beschreibt ist für mich jetzt nicht unbedingt etwas angsteinflößendes, weil es ein typischer "chemo-entzug" ist... räuchermischungen sind ja auch eine synthetische droge, also schockiert bin ich jetzt nicht... kenne ich alles selber von anderer chemie... der körperliche entzug ist doch aber ein witz, denn die wahre probe ist die psyche... ich könnte auch leicht von EINER bestimmten droge wegkommen, wenn ich mir eine andere droge erlauben würde... ich denke ich könnte dann die amphetaminsucht besiegen... mache ich aber nicht, weil auch das kiffen eine droge ist, wie jede andere... wenn ich sie ersetzen würde bekämpfe ich nämlich nicht meine abhängigkeitserkrankung... das problem ist nicht die sorte der droge, sondern ich! das problem an der ganzen sache ist doch, dass ich nicht geregelt konsumieren kann...

    vielleicht ist es euch noch nicht aufgefallen, aber wir leiden an einer abhängigkeitserkrankung, was heißt, dass wir langfristig KEINE droge geregelt konsumieren können... es ist eine international anerkannte krankheit nach dem icd-10 und das macht mich unkontrolliert... es können vielleicht 2% trotz abhängigkeitserkrankung geregelt konsumieren... also ich kann es nicht... ich hoffe auch ihr erkennt, dass das eigentliche problem nicht die räuchermischungen sind...

    AntwortenLöschen



  156. fortsetzung:
    ich gehe zumindest ab mittwoch auf eine langzeittherapie, weil ich erkannt habe, dass ich ansonsten immer irgendwelche drogen nehmen muss, um das leben lebenswerter erscheinen zu lassen... das finde ich ist mein problem...
    es gibt nur noch diesen weg, weil es nach jahrelangem täglichen drogenkosum für 99% der leute keinen anderen gibt...


    als ich noch jünger war, da habe ich mich immer als etwas besseres gefühlt... ich dachte ich sei besser dran als ein heroinabhängiger, weil ich ja nur die "techno-chemie" konsumiere und zumindest noch gesünder lebe... heute bin ich mit meinen 27 jahren und nach 14 jahren täglichen polytoxen konsums endlich so reif geworden um zu sehen, dass ich nur ein bisschen mehr glück hatte als ein heroinabhängiger... ich bin nicht besser dran, wenn ich "weichere" drogen nehme, als andere... ich habe mich damit immer nur beruhigt und meinen konsum gerechtfertigt... wenn ich darüber nachdenke wie ich damals gedacht habe muss ich schmunzeln... ich war zu naiv um zu erkennen, dass MICH die drogen im griff haben, da ist es egal, ob man trinkt, kifft, spritzt oder sonst was... manche begreifen das alles erst mit 50, weil sie ja "nur alkohol" im übertrieben maße trinken... schade erst so spät zu erkennen, an was genau sie da eigentlich arbeiten müssen...

    was ich euch noch auf den weg mitgeben will: meiner meinung nach kann und soll jeder machen was er für richtig hält... für mich ist es ziemlich egal wer welche droge nimmt... ob räuchermischungen oder graß... ich muss an mir arbeiten und vielleicht erkennt ja der eine oder die andere eine parallele... das poblem ist nicht die droge, sondern der mensch der sie konsumiert...

    mfg "p aus p"

    AntwortenLöschen

  157. Guten Tag,

    seit gestern hab ich meine 4. Woche ohne Räuchermischungen hinter mir.
    Also bin ich schon über 1 Monat clean. Rauche überhaupt nichts mehr außer tabak (auch nur noch 1 Schädel am tag, wenn überhaupt).
    Ich bin Froh darüber und fühl mich allgemein natürlich wieder echt "gut". Vorallem kann ich jetzt wieder wunderbar essen und hab keine Probleme mehr mit dem Magen.
    Ich habe den scheiß fast 2 Jahre lang täglich geraucht.

    Jetzt nach diesem Monat muss ich ganz klar sagen das ich verdammt Froh bin das ich endlich davon los bin und auch keinerlei Verlangen mehr danach hab.
    Doch ich hab das gefühl das Zeug hat mich mehr oder weniger Dumm gemacht.

    Es fällt mir schwer mich auf die einfachsten Dinge zu konzentrieren als ob mein Gehirn jetzt langsamer denkt oder so, mein Kurzzeitgedächtnis ist irgendwie total kacke geworden und außerdem ist mir ganz klar aufgefallen
    das meine "Kreativität" beim bilden von Sätzen gerade beim schreiben aber auch beim Reden gestört ist. Habe irgendwie eine manisch-depressive Stimmung und mein Selbstbewusstsein existiert fast garnicht mehr. (Die Lebenssituation spielt hier aber natürlich auch eine Rolle: Seit anfang des Monats bin ich Arbeitslos)

    Ich hab irgendwie Angst davor das ich mich durch diesen Mist total kaputt gemacht habe und sich mein Kopf nicht vollständig davon erholt.

    Was könnt ihr mir dazu sagen?

    AntwortenLöschen
  158. Ich kann mich den hier gemachten Aussagen bezüglich der Nebenwirkungen nur anschliessen.

    Bin froh, dass ich von dem Teufels-Zeug weg bin.

    Es ist allerdings unverständlich, dass die RM's weiter verkauft werden dürfen und das 'Original' Cannabis weiter verfolgt wird ;(

    AntwortenLöschen
  159. nie wieder rms.war im kh und habe einen shock gehabt.herzrasen und arme wurden taub.2monate atemnot und angstzustände.bluthochdruck 200 zu 105 dabei habe ich nur jeden tage ein stäbchen @0,2g geraucht.meine magenprobleme gingen ganze 6 monate.rate euch davon ab.entweder das original...oder noch besser garnichts denn man sollte das leben/die natur und das essen auch ohne drogen wieder versuchen zu lieben.das ist kein einfacher weg,aber machbar

    AntwortenLöschen
  160. Hallo Leute,

    ich spuere auch noch nach 2 Wochen die Nachwirkungen von dem Zeug. Ich hatte vor 3 Wochen das erste Mal RMs geraucht und dann etwas laenger als eine Woche taeglich ca 0,15g konsumiert. Nach kurzer Zeit hatte ich Magenkraempfe und habe deshalb die fast volle Packung weggeschmissen. Nach den Magenkraempfen die ca. eine Woche mit starken Blaehungen andauerten fing meine Brust an zu stechen laut Arzt kam dieses vom Relfux / Sodbrennen. Nach jetzt 2 Wochen spuere ich noch immer ein leichtes stechen in der Brust, schlimmer ist jedoch, dass mein Magen voll mit Luft ist und ich immer wieder aufstossen muss bzw versuche aufzustossen. Ich bin das ganze Forum durchgegangen und mir faellt auf, dass diese Art von Magenprobleme erst in vielen juengeren Beitraegen erwaehnt werden, vielleicht liegt dieses an neuen Giftstoffen in den RMs.

    Meine Frage ist jedoch, falls ihr die gleichen Magenprobleme hattet, welche Mittel haben euch geholfen und wie lange hat es gedauert bis diese Schmerzen verschwanden (falls ueberhaupt)...

    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  161. hatte das gleiche problem mit dem magen.probiotika von Sanatura z.b.
    das hat mir sehr gut geholfen.jeden morgen 1Esslöffel mit Milch mischen und trinken.
    nach zwei Tagen waren meine magenprobleme schon weg.Aber nehme es ruhig 1-2monate ein.Kannst du in jedem Bioladen kaufen.Rms zerstört die darmflora und die muss erst mit milchsäurebakterien wieder aufgebaut werden.

    AntwortenLöschen
  162. Danke fuer die Antwort. Nehme Probiotika jetzt seit einer Woche, aber die Luftbildung im Oberbauch hat kaum aufgehoert...

    AntwortenLöschen
  163. naja ich hab mir fast alles gegebn von euch ( überflogen teilweise ie pussy berichte )
    und ich hab niemanden gefunden der das selbe hatt wie ich zwar selben symptome aber nicht über so einen langen zeitraum ich hab den hundesohn kot extrem geraucht vorallen azu gesoffen und 2 flaschen wodka plus ne packung jamaican hör mir auf krasseste überhaupt da spritz dir lieber hero das jeden tag ;)) aufjedenfall denke ich ich bin drauf hängengebliebn nicht vo kopf her sonder physich hab seiddem hardcore konsum herzprobleme , blutdruck null motivation kein zeit gefühl ich kann nichts mehr einschätzen keine konzentration ich spüre den puls wen er durch mein körper geht jeden schlag hab böse augenprobleme: grelles licht bruchteil sekunden hallus die hallus kommn davon weil es extrem paranoid macht °! wen ich auf den boden schau und viele kleine kästchn sehe pack ich das garnicht und das schlimmste alles vermischt sich wen ich jetz jemand anschaue vermischt sich e rhintergrund rein schwer zu erklären ist eins sehr komisches gefühl kommt verstärkt (sonst aber auch) wen ich original blaze ich hab wen ich jetz zu starkes haze pur rauche sone komische sachn wie ich spür mein körper nicht tunnelblick und sone faxen sowas hatte ich vor dem abgefuckten bonzai NIE ich hab das 1 jahr gebombt stabil (bonzai) und alk mischkonsum aber keine anderen chemo und ich fühle keine kraft mehr wen ich die faust balle meine muskeln fühln sich shclapp an obwohl ich täglich meine 50 liegestütze mache das zeug hatt mein leben gefickt aber vom feinsten tief in den arsch maan fuck ich hoffe euch gehts nicht so wie mir ... vll hatt wer dasselbe dan fühl ich mich nich so alleine weist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man alles was du hier schreibst kann ich zu 100% nachempfinden, war früher top sportlich und heute schlägt mein Herz nach 5 Treppenstufen bis zum Hals. Habe auch immer wieder Situationen, in denen ich geistig neben mir stehe (zumindest für ein paar Sekunden). Habe ca. 10 Jahre lang erfahrung mit so gut wie allen klassischen Drogen gesammelt, ohne das ich auch nur ansatzweise mehr Probleme als einen Kater am nächsten morgen hatte. Ich fühle mich nach anderthalb Jahren RM konsum, körperlich so am Ende. Bin nun 30 Jahre alt und gebe mir selbst (nach heutigem Gefühl) noch max. 10-15 Jahre.
      Wie bereits unten geschrieben habe ich es nun geschafft eine gute Woche ohne Material zu leben und ich will es weiterhin durchziehen.
      Habe mich (egal wie assozial dies klingen mag) gefreut zu hören das ich nicht alleine bin mit meinen extremen RM schäden.

      Löschen
  164. ahja und was ich glaube das ist die größte geldquelle überhaupt und das noch legal die haun da einfach den ganzen müll rein crack koka opium überreste abfall produkte da rein die mafia bosse ( regierung unter anderem) testet das an uns un macht dickes geld die fikka

    AntwortenLöschen
  165. wow,
    ich bin geschockt, muss aber mal ein ,zwei Worte dazu sagen.

    Habe mir jetzt die letzten 2 Tage ALLE Posts durchgelesen und festgestellt, dass die meisten Nebenwirkungen anscheinend von den Räuchermischungen kommen und nicht vom eigentlichen AM /JWH.

    Ein sehr guter Freund von mir hats doch letzt geschafft 3Gr AM2201 in 5 Tagen zu rauchen !!! (Entspricht ca. 90 G RM) Kein Witz, der nimmt ne Kippe leckt die vorne an und dann wird das Pulver da drauf "gehäuft" sodass diese kaum noch anzuzünden ist. (Ich bin mit 1 G ca 4 Monate hingekommen )
    UND bin ich froh diesen Blog gefunden zu haben, denn jetzt is auch bei mir endgültig Ende.

    Hatte aber nie solche krassen Entzugserscheinungen wie alle hier schreiben. Magen probleme und Schlafprobleme aber vergleichsweise (sehr)harmlos.
    Auch natur schädelt mich selbst am gleichen Tag noch immer!


    Was ich damit sagen will ist, dass es
    A) bei jedem anders wirkt !(1-3 mg reichen bei mir, er nimmt halt 30mg aufwärts)
    und
    B) bin ich mir jetzt sicher, dass es an der Räuchermischung liegt und nicht NUR an dem synt. Cannabinoid.

    dazu muss ich aber auch sagen, dass es aus Holland von einem Händler kommt der den Nachweis will, was damit passiert und an Wen usw... da muss man sich quasi bewerben, dass die dir überhaupt was schicken...und 99,9 prozent reinheit is garantiert.
    Aber ich bin saufroh, hab noch genug hier liegen ,doch anrühren werd ich das NIE NIE WIEDER... Vielleicht hatte ich noch Glück im Unglück
    habs schon immer "geahnt" dass es absoluter Scheiss ist.
    Ich danke allen die hier was geschrieben haben und wünsche allen gute Besserung, Ihr packt das !!!

    "Jeder starke Baum war einmal eine kleine Pflanze und jede große tat beginnt mit einem kleinen, guten Gedanken "

    AntwortenLöschen
  166. Hi, habe auch grade deine Seite hier entdeckt und möchte nun kurz meine Story zu RMs beitragen. Seit ca. anderthalb Jahren rauche ich nun RMs. Nach ca. 6 Wochen heftigsten Dauerkonsum erlitt ich letztes Jahr einen Epileptischen Anfall, bei dem ich mein Gedächtnis verlor. Bis heute kann ich mich nur an wenige Bruchstücke meines Lebens erinnern. Seitdem leide ich unter Epilepsie, die nur Nachts auftritt. Dies wurde aber erst im Dezember 2011 entdeckt, da ich zu diesem Zeitpunkt Besuch hatte der über Nacht blieb.
    Nun nach alledem rauchte ich immer noch RMs, bis vergangene Woche. Deine beschriebenen entzugserscheinungen kann ich nur bestätigen. Am schlimmsten ist der extrem geschädigte Darm, der mir seit über 2 Monaten starke Probleme bereitet. Das ist auch mit der Hauptgrund meines aufhörens.
    Das Schwitzen ist bei mir schon immer sehr ausgeprägt gewesen, deshalb kann ich dazu nicht viel sagen.
    Dafür aber zum nicht einschlafen können, liege Abends im Bett und gähne manchmal wirklich im Minuten Takt, trotzdem schlafe ich erst nach stunden ein.
    Zur Appetitlosigkeit, esse seit meinem letzten Konsum täglich nur noch ca.3 trockene unbestrichene Brote oder Brötchen. Habe in 1 Woche bestimmt 3kg abgenommen, kann es leider nicht genau sagen.
    Das meine Freundin nun Ständig grundlos meine anschisse ertragen muss, tut mir immer sehr leid und führe ich zu 100% auf den Entzug zurück.
    Ich hoffe das ich es schaffe davon weg zu bleiben und wünsche jedem das es bei seinem Entzug nicht so schlimm ausfällt.
    Vielmals möchte ich dir für deine Tips zur Regeneration der Darmflora danken, werde sie gleich ausprobieren.

    AntwortenLöschen



warum rauchst Du Räuchermischungen?

Petition für ein rm-verbot nach österreichischem vorbild

ich bin RM-Konsument und jetzt süchtig, wie geht's weiter?

ich will stressfrei high sein, wie mach ich's am besten?

was wollt ihr eigentlich hier?

Warum haben Räuchermischungen einen solchen Erfolg?

Warum leiden RM-Konsumenten an heftige Nebenwirkungen und Entzugserscheinungen?